Google stellt in den nächsten Tagen die „regionalen“ Ergebnisse auf den Kopf

28.10.2010

Google hat gestern mit dem Rollout für eine neue Art der Darstellung für die lokalen Ergebnisse begonnen.
Die Maps und Ergebnisse werden nun nicht auf kleine platzsparende Art und Weise zusätzlich zwischen den „normalen“ Treffern angezeigt. Stattdessen bekommt jeder „lokale Treffer“ nun einen vollwertigen Eintrag auf der Seite. Die Ausmaße der Änderungen für alle SEOler sollten betrachtlich sein, da man nun zu diesen Suchbegriffen wohl kaum noch die ersten Plätze erreichen kann.

In unserem Auswertungen werden wir dies bei XOVI natürlich berücksichtigen. Wir sind gespannt auf die ersten Ergebnisse. Große Seiten die sehr stark auf regionale Keywords gesetzt haben werden nun einige Probleme bekommen. Die „SEO-Kurven“ dürften einige große Ausschläge nach unten vermerken.

Zusätzlich gibt Google nun nicht mehr nur 10 Treffer aus. Die Trefferanzahl ist nun abhängig von den regionalen Treffern. So kann es durchaus sein, dass man 6 lokale Ergebnisse bekommt und dazu noch 8 organische Ergebnisse.

Hier ein Beispiel:

Diesen Beitrag teilen

  • Die neuesten Änderungen von Google, bringen wirklich Vor und Nachteile.
    Jeder Benutzer, der auf Google ein Konto hat, kann diese in Google Places ändern. Bei uns (www.wintergarten-kettler.at) war der Wirkungsradius bei Google Maps zu gering (120 km) eingestellt. Nach der Änderung auf 250 km, kam eine Welle von Anfragen. Ich finde das die Erweiterung von Google mehr Vor als Nachteile bringt.

  • Ja, da werden einige Ausreißer nach unten zu erkennen sein. Aber so ist das halt mit Google, die geben vor und der SEO-ler muss darauf reagieren. Auch wenn es manchmal nervt, aber SEO ist eben ein Job, und nur die Besten setzen sich durch.

  • na, da bin ich ml gespannt. google lässt sich wohl immer mal wieder was neues einfallen…

  • Tom

    also die seite vom gesteinsgarten kommt immer noch auf der ersten stelle, egal von wo ich aus google…