In drei Schritten die Performance zweier Domains vergleichen

01.10.2015

Geht es um Keywords im organischen Bereich, um Backlinks und um Keywords im AdWords-Bereich so will man ja oft zur Mitbewerberanalyse zwei Domains miteinander vergleichen. Natürlich bietet die XOVI Suite hier eine Reihe von Tabellen an, die man z. B. exportieren kann und dann in Excel vergleichen kann. Das ist aber sehr umständlich und mühsam und durch die eingebauten Funktionen der XOVI Suite auch gar nicht nötig. Anhand der Domains blume2000.de und fleurop.de zeigen wir, wie das in der XOVI Suite funktioniert.

Keywords

Nehmen wir also an, wir möchten die rankenden Keywords zweier Domains mit einander vergleichen und schauen, wer bei welchen Keywords besser in den Google-Suchergebnissen positioniert ist und mit welchen Keywords mein Mitbewerber vielleicht sogar rankt und meine Domain (noch) nicht.
Hierzu wähle ich zunächst die Funktion „Ranking Vergleich“ im Keyword-Tool aus. Sie finden diese unter Keywords > Rankingvergleich

abb1

Im Dropdown-Menü „Datum“ können Sie die Datenbasis auswählen. Sie bestimmen also, mit der Datenbasis welcher Woche die rankenden Keywords verglichen werden. Hier ist dies der 27.09. XOVI aktualisiert diese Rankingdaten ja wöchentlich. Sie haben die Möglichkeit bis Anfang 2009 zurück zu schauen. Wir belassen es für das Beispiel aber bei den aktuellen XOVI-Daten.
Tragen Sie im Feld „Domains“ nun die Domains ein, dessen Rankingdaten Sie vergleichen möchten. Die aktuelle Domain wird dabei vorbelegt und die zweite Domain www.fleurop.de haben wir nun hinzu gefügt. Man kann auch weitere Domains noch eintragen, was aber dann für die Datenermittlung schwierig ist. In der ersten Abfrage, die wir uns auch gleich anschauen werden, werden nämlich zunächst die gemeinsamen Keywords gesucht. Das ist bei mehreren Domains natürlich schwieriger, weil dann Keywords gesucht werden, zu denen alle eingetragenen Domains in den TOP 100 ranken. Wir belassen es deshalb in dem Beispiel bei einer Konkurrenzdomain.

Klicken Sie anschließend auf „Go“

Sie erhalten dann eine Keyword-Tabelle. Die Spalten erklären wir natürlich hier.

abb2

In der Spalte „Keywords“ sehen Sie nun also die Keywords, zu denen beide Domains, also blume2000 und fleurop ein Ranking in den TOP 100 besitzen.

Die Spalte „Suvo“ zeigt Ihnen das Suchvolumen bei Google bezogen auf einen Monat auf. Die Daten stammen nicht von XOVI selbst, sondern von Google. Ebenso verhält es sich mit dem CPC-Wert. CPC bedeutet Cost-per-Click und definiert einen Durchschnitts-Klickpreis, der bei einer Schaltung einer Anzeige zu in Google AdWords zu zahlen wäre.

Dahinter kommen dann die Spalten für die Positionierung des Keywords für die jeweilige Domain. Man sieht z. B. dass die Domain „blume2000.de“ mit dem Keyword „rote rosen“ auf Platz 15 rankt, aber die Domain „fleurop.de“ nur auf Platz 38. Stattdessen rankt die Domain von blume2000 für das Keyword „muttertag“ auf Platz 96 während fleurop hierfür immerhin auf Platz 13 zu finden ist. So kann man die Stärken und Schwächen einer Domain gegenüber einem Mitbewerber schön analysieren.

Nun kann es natürlich sein, dass eine Domain zu Keywords rankt, während der Mitbewerber dazu in Google – jedenfalls auf den ersten 10 Seiten – nicht zu finden ist. Wenn ich also der SEO von blume2000 bin, möchte ich natürlich nun herausfinden, welche Keywords das sind und dann eine Strategie überlegen, auf welche Begriffe ich die eigene Website noch optimieren will.

Dazu gibt es im Filterbereich dieser Tabelle eine Möglichkeit mit nur zwei Klicks an diese Informationen zu kommen:

abb3

Deaktivieren Sie über den „Schalter“ nun also die eigene Domain und Klicken dann auf „Filter anwenden“. Die XOVI Datenbank wird nun also nach Keywords durchsucht, zu denen blume2000.de nicht rankt, fleurop.de aber schon. Eine mühsame Sortierarbeit mit Excel entfällt völlig.

Die Liste sieht dann so aus:

abb4

In der vorletzten Spalte für die Domain blume2000.de fehlen nun also die Angaben. Dies entspricht auch unserem gesetzt Filter. Die Keywords, die vorne in der Tabelle zu sehen sind, weisen keine Rankings in den TOP 100 für die blume2000.de auf. Man kann aber sehen, dass die Domain fleurop.de dort aber sehr wohl zu finden ist.

Nehmen wir als Beispiel das Keyword „gute besserung“. Anscheinend hat fleurop hier das Thema der Genesungswünsche aufgegriffen und dazu Inhalte erstellt. Sie ranken damit auch auf Platz 13. Das ist zwar noch ausbaufähig, aber blume2000 hat hier kein Ranking aufzuweisen. Bei einem monatlichen Suchvolumen von immerhin 74.000 Suchanfragen wäre das aber vielleicht ein Keyword, auf dass sich eine Optimierung lohnen könnte.

Backlinks

Backlinks gehören auch in 2015 noch zu den bedeutenden Rankingfaktoren von Google. Zwar hat die Bedeutung gemäß verschiedener Studien nachgelassen, aber es ist immer noch ein wichtiger Faktor bei Google. Hier ist dann jedoch nicht mehr die Masse entscheidend, sondern die Qualität. XOVI hat mit der neuen Disavow-Analyse auch eine Möglichkeit geschaffen, eine Bewertung von Backlinks vorzunehmen.

In diesem Artikel möchten wir jedoch zunächst einmal – ähnlich wie bei den Keywords – zwei Domains nach Backlinks untersuchen. Welche Backlinkquellen haben beide Domains schon erschlossen und welche Backlinkquellen hat die jeweilige Domain „exclusiv“ im Vergleich unter einander.

Auch hier bietet XOVI eine schöne Funktion an, die unter Links > Domain Vergleich zu finden ist. Wenn man die Funktion aufruft erscheint zunächst ein einfaches Eingabefeld. Hier wird standardmäßig die Domain als Ausgangsdomain gewählt, die oben im Suchschlitz derzeit aktiv ist.

Tragen Sie hier nun die Vergleichsdomain ein. Wir bleiben hier wieder bei unserem Beispiel und tragen die Domain www.fleurop.de ein. Klicken Sie dann auf „Analyse starten“

abb5

Es werden nun drei Tabellen erstellt. Einmal die „Geteilten Linkquellen“, einmal die „Exclusive Backlinks der Ausgangs-Domain“ und einmal die „Exklusive Backlinks der Vergleichsdomain“.

abb6

Zunächst erfolgt eine Sortierung nach „Domains“, denn bei der Konkurrenzanalyse ist ja nicht so sehr interessant, auf welcher Unterseite einer Domain ein Backlink gesetzt wird. Durch Klick auf das „Plus“-Zeichen kann man sich aber die URLs der Linkquellen auch genauer ansehen. Zudem sieht man dort auch die URLs der Linkquellen der Vergleichsdomain.

Die folgenden Tabellen sind ähnlich aufgebaut.

Die unterste Tabelle ist bei der Konkurrenzanalyse dann sicher die interessanteste. Hier können Sie Backlinkquellen sehen, auf denen ein Link zu Ihrem Mitbewerber gesetzt wurde und durch Klick auf das „Plus“-Zeichen auch auf welche URL.
Dies ist eine quantitative Aufzählung sagt noch nichts über die Qualität aus, aber hier kann man intensiv schauen, welche Backlinkquellen für den Linkaufbau für die eigene Domain in Frage kommen könnten.

abb7

Die Backlinkdaten-Basis hat sich seit der Freischaltung des neuen Backlink-Tools zur dmexco2015 stark erhöht. Die Daten sind jetzt noch aktueller und es werden viel mehr Links als bisher von den XOVI Crawlern gefunden. In der Datenbank bestehende Links werden öfter aktualisiert, so dass ein Vergleich nun noch aussagekräftiger als früher ist.

Anzeigen-Keywords (SEA)

Viele verfolgen neben der Suchmaschinenoptimierung im organischen Bereich als Ergänzung auch eine Strategie über AdWords-Anzeigen. Gerade bei neuen Projekten und in umkämpften Bereichen kann dies eine gute Ergänzung sein. Zur Anlage von Keywords, zu denen meine Anzeige ausgespielt werden soll, werden von Google natürlich im AdWords-Tool einige Vorschläge gemacht. Trotzdem sollte man auch hier eine Konkurrenzanalyse durchführen, um zu sehen, zu welchen Keywords die Mitbewerber ihre Anzeigen schalten. Wenn dort dann Keywords enthalten sind, die man selbst bisher nicht berücksichtigt hat, die aber interessant wären, dann kann man seine eigenen Anzeigen dahingehend anpassen.
Ich finde die Funktion unter SEA > Domain Vergleich

Durch Klick auf die Funktion erhalten ich – ähnlich wie im Linkbereich die Möglichkeit meine Vergleichsdomain einzutragen. Zusätzlich kann ich noch die Datenbasis auswählen. Ich trage also wieder die www.fleurop.de als Vergleichsdomain ein und starte die Analyse durch Klick auf „Anwenden“

abb8

Wiederum erhalten Sie drei Tabellen. Die erste Tabelle zeigt die „Übereinstimmenden Keywords“, also Keywords zu denen zu beiden Domains Anzeigen in AdWords gefunden wurden.

abb9

Daten wie die Mitbewerberdichte, dem Suchvolumen und dem CPC-Wert sollen erste Anhaltspunkte liefern. Da es sich hier nicht um Live-Daten handelt, wäre bei einer Anpassung der Kampagnen auf die aktuellen Werte im Google AdWords-Tool zurück zu greifen. Für eine erste Einordnung dienen die Daten aber durchaus.

Die nächste Tabelle zeigt mir die Keywords, die von blume2000 in Betracht gezogen werden könnten. Das sind Keywords, auf die fleurop.de AdWords-Anzeigen schaltet, aber blume2000 nicht. Wichtig: hier wird keine qualitative Filterung vorgenommen. Ob es sich für blume2000 lohnt ein Keyword zu schalten, muss der Verantwortliche von blume2000.de natürlich selbst bestimmen. Oft ist das nicht der Fall.

abb10

Fazit

In den drei Tools Keywords, Links und SEA stehen mir durch XOVI nützliche Funktionen zur Verfügung, die einen Vergleich zweier Domains mit wenigen Klicks ermöglichen. Ein aufwändiger Export von Datentabellen ist hier nicht nötig. Im Gegenteil: ich kann die bereits gefilterten Tabellen exportieren und damit effektiv weiter arbeiten.

Wer mehr Möglichkeiten der Mitbewerberanalyse mit XOVI kennen lernen möchte, der kann zur Infoseite von XOVI zum Thema Konkurrenanalyse klicken und dort auch eine PDF-Checkliste herunter laden. Viel Spaß beim Vergleichen und Optimieren.

Diesen Beitrag teilen