XOVI hilft Merchants beim Ausbau des eigenen Affiliate-Netzwerkes

Google Merchant Shopping

28.01.2016

Das Affiliate-Tool der XOVI Suite ist das Tool, das mutmaßlich am meisten unterschätzt wird.

Was ist Affiliate? Wir haben hierzu mal die Definition aus Wikipedia heraus gesucht, die sehr eingängig ist und das Affiliate-Netzwerk schon sehr gut beschreibt.

„Affiliate-Systeme (engl. affiliate „angliedern“) sind internetgestützte Vertriebsarten, bei denen in der Regel ein kommerzieller Anbieter (engl. Merchant oder Advertiser) seine Vertriebspartner (engl. Affiliates oder Publisher) durch Provisionen vergütet. Der Produktanbieter stellt hierbei Werbemittel zur Verfügung, die der Affiliate auf seinen Webseiten verwendet oder über andere Kanäle wie Keyword-Advertising oder E-Mail-Marketing einsetzen kann.“

Quelle: Wikipedia

Es gibt einige in der Online-Marketing-Branche, die damit ausschließlich ihr Geld verdienen, aber auch viele, die Affiliate-Projekte als Nebenverdienst aufbauen und somit nebenbei etwas dazu verdienen, in dem sie ihre Website Besucher über Banner oder Textlinks zum Anbieter eines Produktes oder einer Dienstleistung bringen. Sie erhalten dann im Gegenzug eine Provision, wenn das Unternehmen dann etwas verkauft (Pay-per-Sales). Es gibt auch das Vergütungsmodell Pay-per-Lead. Hier geht es darum Adressen von Interessenten zu sammeln. In der Finanzdienstleistungsbranche wird das oft genutzt.

Eigenes Partnerprogramm

Als Anbieter (Merchant) kann man ein eigenes Partnerprogramm betreiben. Es gibt dafür Software-Lösungen. XOVI z. B. bietet auch ein Partnerprogramm an. Man kann sich dort registrieren und eigene Website-Besucher auf XOVI aufmerksam machen. Kommt ein Vertragsabschluss zu stande, wird eine Provision bezahlt. Wer sich dafür interessiert, kann ja mal in den Infos schauen.

Affiliate-Netzwerke

Affiliate-Netzwerke bringen Merchants und Publisher zusammen. Sie sind wie ein Marktplatz. Sie stellen verschiedene Partnerprogramme von Merchants mit all seinen Konditionen vor und jeder, der eine Website betreibt und als Affiliate werben möchte, kann sich dort direkt um Aufnahme bei einem Merchant bewerben. Man muss also nicht lange nach Unternehmen suchen, die ein Partnerprogramm anbieten, sondern findet diese über diese Plattformen ziemlich schnell. Die bekanntesten Netzwerke sind AffiliNet, Zanox, Belboon, TradeDoubler. Es gibt aber natürlich noch einige mehr.

Wie hilft das Affiliate Tool den Merchants?

Das Affiliate-Tool von XOVI ist bisher einmalig unter den Tool-Anbietern. Schon lange gehört zu in der XOVI Suite zum Toolangebot dazu. Was nützt es dem Partnerprogramm-Betreiber?

Ziel eines Merchants ist es, möglichst viele qualifizierte Webseitenbetreiber zu finden, die Werbung für seinen Shop oder sein Produkt machen und Kunden generiert. Die Affiliate-Netzwerke helfen da natürlich schon mal, weil dort ja Publisher aktiv auch nach Programmen suchen. Aber man kann als Affiliate-Manager mehr tun: Schauen Sie wer für die Konkurrenz Werbung macht.

Praxisbeispiel

Wir möchten den Bereich der Theorie mal verlassen und zeigen das oben beschriebene mal mit einem Beispiel. Nehmen wir an, wir sind Affiliate Manager des Blumenversandhändlers „blume2000“. Wir verschicken also deutschlandweit Blumen und haben ein Partnerprogramm hierfür aufgesetzt. Wir suchen also Webseitenbetreiber, Blogger etc, die sich mit dem Thema Blumen beschäftigen oder anderweitige trafficstarke Websites betreiben und Werbung für mich machen.

Wir suchen uns nun einen Wettbewerber von blume2000 heraus – nehmen wir fleurop. Fleurop dürfte jedem ein Begriff sein. Blume2000 und Fleurop verfolgen das gleiche Geschäftsmodell.

Wir geben die Domain fleurop.de einfach oben ins Eingabefeld ein und klicken auf „GO„.

Affiliate1

Dann wechseln wir direkt ins Affiliate-Tool auf die Überblick-Seite. Dort finden wir dann direkt die berühmten Performance Indikatoren, die ja in fast jedem XOVI Tool zu finden sind. Hier natürlich angepasst auf den Bereich Affiliate.

Affiliate2

Zu sehen ist hier, dass die Crawler von XOVI 81 Websiten gefunden haben, die insgesamt 72 verschiedene Werbemittel nutzen. 305 Links auf das Angebot von fleurop.de sind gefunden worden. Diese 305 Affiliate-Links zielen auf 6 verschiedene URLs von fleurop.de ab. Wichtig zu wissen: Diese von XOVI ermittelten Zahlen sind natürlich nicht vollständig, sondern sind die Links, die beim Crawling gefunden wurden. Fleurop wird mehr Affiliates haben als 81 – aber als Affiliate-Manager von Blume2000 sind die 81 Affiliates vielleicht sehr wertvoll.

Im nachfolgenden Kuchendiagramm können wir dann schauen, in welchen Netzwerken XOVI die Affiliates gefunden hat. Das sind hier 62x Zanox, 11x TradeDoubler und 8x AffiliNet. Man sieht also, dass sich fleurop nicht nur auf ein Affiliate-Netzwerk verlässt, sondern in mehreren Netzwerken aktiv ist und dort Kooperationen anbietet.

Affiliate3

Scrollen wir auf der Überblick-Seite im Affiliate-Tool nun etwas weiter runter finden wir genau die 81 Affiliate-Domains, die Werbung für Fleurop machen.

Affiliate4

Die gut aufbereitete Tabelle zeigt uns nun also die Domain, auf der die Werbemittellinks zu finden sind und die Anzahl der Werbemittellinks, die eingesetzt wurden, um fleurop zu bewerben. Daneben sieht man auch direkt den OVI-Wert der linkgebenden Domain und die Anzahl der Rankings. Das ist natürlich praktisch, denn dann kann man direkt einordnen, ob die Seite, also der mögliche künftige Werbepartner, eine eher hohe Sichtbarkeit bei Google hat. Ziel ist es ja möglichst viel Traffic von meinen Partnern zu erhalten und da ist eine hohe Findbarkeit bei Google natürlich ein guter, erster Indikator – wenn auch nicht der einzige.

Wir sehen in der Liste nun z. B. Domains wie „osterseiten.de“ oder „blumen-xxl.de“. Hier ist schon aus dem Domain-Namen ein gewisser Themenbezug zu Blumen erkennbar. Auch bei „geburtstags-gedichte.de“ kann man eine Verknüpfung zum Thema Blumen herleiten. Bei anderen Domains ist das da schon schwieriger. Natürlich muss man sich als Affiliate-Manager nun die Websites genau ansehen und folgende Kriterien checken:

  • Ist die Seite optisch ansprechend und gut strukturiert
  • Ist hochwertiger Inhalt auf der Seite zu finden
  • Passt der inhalt thematisch zu meinem Angebot
  • Ist die Seite aktuell
  • Findet man auf der Seite ein Impressum
  • Wie ist die Sichtbarkeit der Domain
  • Etc. etc.

Man sollte sich neben harten Kritierien eben auch fragen, ob die Seite zu meinem Angebot passt und möchte ich mit der Seite in Verbindung gebracht werden? Dies ist nicht pauschal zu beantworten, sondern richtet sich natürlich nach dem Geschäftsmodell.

Habe ich aus der Liste der Affliate-Partner meines Konkurrenten potentielle eigene Partner gefunden, dann kann ich direkt mit den Publishern in Kontakt treten und auf das eigene Partnerprogramm aufmerksam machen. Mit guten Konditionen und vielleicht etwas Verhandlungsgeschick kann ich dann versuchen den Partner zu gewinnen. Im besten Fall tauscht er die Banner von Fleurop gegen die von Blume2000 aus. Als Affiliate-Manager von Blume2000 habe ich dann nicht nur einen neuen Partner gewonnen und mein Vertriebsnetzwerk erweitert, sondern auch noch einen Mitbewerber geschwächt – und das völlig legal.

Diesen Beitrag teilen