Das ist der SEO-Schlüssel für deine Content-Strategie

25.02.2016

Seit Aufkommen der sozialen Netzwerke sind viele neue Trends im digitalen Marketing hinzugekommen. Einer von ihnen ist beispielsweise das Inbound Marketing, bei dem die Content-Strategie der Schlüsselfaktor ist. Ziel des Inbound Marketing ist es, ohne klassische Werbemethode online gefunden zu werden. Marketing per Post, Flyer oder Telefon werden also durch kostengünstigere online Maßnahmen abgelöst. Soziale Netzwerke können einem Unternehmen dabei helfen, den Bekanntheitsgrad zu erhöhen und Kunden zu generieren. Der virtuelle Meinungs- und Erfahrungsaustausch wird möglich, den man sich, stellt man es richtig an, zu Nutzen machen kann.

Für alle Firmen, die sich dazu entschieden haben, in den sozialen Netzwerken präsent zu sein, ist es notwendig, eine wirksame und starke Content-Strategie zu entwickeln. Um die bestehenden Kunden zu halten sowie die potentiellen Kunden anzulocken, ist es wichtig, sie wertzuschätzen und einzubeziehen, sich mit Ihnen in Verbindung zu setzen. Und wo ginge das besser als in sozialen Netzwerken. Das Interesse eines Kunden kann über interessante Themen geweckt werden.

Hier beziehe ich mich nicht auf die Erschaffung kommerziellen Contents, sondern auf wertvollen, nützlichen und relevanten Content für das objektive Publikum des Unternehmens. Es ist unabdingbar, dass das Unternehmen einen kundenorientierten Fokus hat und die Bedürfnisse und Wünsche der Kunden kennt, um Content zu erstellen, der genau auf diese Bedürfnisse abgestimmt ist.

Es gibt unterschiedliche Content Formate!

Wenn wir über Content-Strategien sprechen, denken viele sofort an Texte, Artikel, Blogs und Ähnliches. Aber abgesehen von diesen, gibt es Content in vielen verschiedenen Formaten: Videos, Bilder, Infografiken, Newsletter, Podcasts, Ebooks…

Des Weiteren ist zu bedenken, dass es Formate gibt, die in einigen Kommunikationskanälen besser funktionieren, als in anderen. Viele der aktuellen Studien zeigen, dass ein großer Teil der Online-Videos bereits auf mobilen Geräten wie Tablets und Smartphones produziert wird, konkret sind es 44%. Passt du deinen Content an diese an? Ein Video für den PC zu produzieren, ist nicht das gleiche, wie ein Video für ein Smartphone zu erstellen.

Der SEO Schlüssel für deine Content-Strategie

Es konnte in zahlreichen Gelegenheiten festgestellt werden, dass Bilder und Videos am interessantesten auf die Nutzer in den verschiedenen Kanälen wirken, vor allem in sozialen Netzwerken. Auch Google ist dies aufgefallen und hat Bilder und Videos in den Suchergebnissen weiter oben positioniert (Universal Search).

Der SEO Schlüssel für die nächsten Monate und Jahre in Bezug auf den Content werden die unterschiedlichen Formate sein. Seit einiger Zeit konzentriert sich Google darauf, die Usability zu steigern, denn dem Kunden das erwünschte Format anzubieten, ist Teil der Verbesserung seiner Nutzererfahrung.

Achte bei der nächsten Google-Suche darauf, dass dir die Resultate in unterschiedlichen Formaten angezeigt werden (Universal Search). Wenn das gewählte Suchwort es zulässt, werden dir im oberen Bereich Bilder angezeigt, direkt danach wahrscheinlich Videos und zum Schluss Suchergebnisse in Textform.

Das heißt also, dass Google Inhalte in den unterschiedlichen verfügbaren Formaten anzeigt, damit der Nutzer das auswählen kann, was er sich wünscht und was ihm in diesem Moment am wertvollsten erscheint.

Wie beeinflusst es das SEO von Inhalten?

Die Möglichkeiten Content in Textform zu positionieren werden weniger. In Bezug auf Google reserviert dies immer weniger Platz für Texte und es wird verstärkt Platz für Visuelles und Audiovisuelles schaffen.

Eine gute Strategie ist es, anhand des XOVI Keyword Monitoring eine Kompetenzanalyse durchzuführen, die zeigt, wer für das Keyword in der Suchmaschine an erster Stelle gelistet wird, das du positionieren möchtest. Wenn du feststellst, dass ganz oben Content in Textform gelistet wird, könntest du deine Konkurrenten mit einem aussagekräftigen Bild eventuell überholen.

universal_search

(Dieser Beitrag wurde aus dem Spanischen übersetzt)

Diesen Beitrag teilen

  • Mit einem guten Bild und der richtigen Optimierung kann man einiges erreichen und ne Menge Besucher bekommen. Ging mir schon oft so, das Bilder richtig Besucher angezogen haben.