Großes Update für das SEA Tool von XOVI

16.02.2017

Neuentwicklungen im SEA-Bereich

Das SEA-Tool in der XOVI Suite hat ein größeres Update erhalten. In der Vergangenheit war es so, dass wir immer nur die Anzeigen und Keywords angezeigt haben, die in den vergangenen Tagen gefunden wurden, somit also in der aktuellen Crawling-Woche liegen. Die Datenbestände aus allen Wochen werden nun jedoch in der neuen Version des SEA-Tools aggregiert gesammelt und so ist es ab sofort möglich, nicht nur die geschalteten Anzeigen aus den vergangenen Tagen einzusehen. Der Kunde kann nun selbst den Analyse-Zeitraum definieren. So lassen sich beispielsweise alle Keywords zu einer Saison wie Ostern oder Weihnachten erkennen oder auch sämtliche Keywords auflisten, zu denen die Domain in den vergangenen 7 Jahren Anzeigen geschaltet hat.

Neben dem freien Analyse-Zeitraum sind noch weitere Neuerungen hinzu gekommen, so lassen sich nun auch die Adwords-Daten mit den organischen Google-Rankings vergleichen um die Keywords zu identifizieren wo Adwords gebucht wurde aber kein Ranking existiert bzw die umgekehrte Analyse-Variante. Nachfolgend gehen wir auf die Änderungen nun einmal im Detail ein.

Übersicht

Neuerungen im SEA Überblick

Wählen Sie zunächst im „SEA Überblick“ den Analyse-Zeitraum für Ihre SEA-Analysen und klicken Sie auf „Daten Anzeigen“. Die folgende Abbildung zeigt das User Interface:

Auswahldialog zur Einstellung des Zeitraums für SEA-Analysen.
Wählen Sie an beliebiger Stelle im SEA-Bereich, z.B. im SEA Überblick den Datums-Zeitraum, für den Ihre Analysen berechnet werden sollen.

Die Liniendiagramme der SEA Übersicht visualisieren die geschätzten relativen Ausgaben pro Monat und die relative Anzahl der monatlichen Anzeigen Ihres Projekts und Ihrer Mitbewerber in Prozent. Die Schätzung der relativen Ausgaben pro Monat ergibt sich aus den summierten Klick-Kosten sowie dem summierten Suchvolumina des Monats des Projekts. Da wir für Sie das Keyword-Set von XOVI zeitweise erhöhen, setzten wir die Daten in Relation zu den gesamt ermittelten Anzeigen des Monats. Rapide Anstiege im Diagramm, die neuen Keywords geschuldet sind, werden auf diese Weise herausgerechnet.

Liniendiagramme mit den geschäzten Ausgaben und der relativen Anzahl AdWords-Anzeigen pro Monat.
Links: Liniendiagramm mit den geschätzten relativen Ausgaben pro Monat. Rechts: Liniendiagramm mit der relativen Anzahl AdWords-Anzeigen pro Monat.

Wie hilft Ihnen das?

  • Finden Sie heraus, wann Ihre Mitbewerber wie viele Anzeigen schalten und wie sich das Budget verändert?
  • Setzen Ihre Mitbewerber im Vergleich zu Ihnen eher auf teure Money-Keywords oder auf den günstigeren Long-Tail? Letzteres könnte der Fall sein, wenn Ihre Mitbewerber mehr Anzeigen schalten, jedoch weniger Ausgaben verzeichnen.

Anzeigen Keywords

Die Ansicht der Anzeigen-Keywords ist nun mit einem Liniendiagramm erweitert, welches Ihnen, wie in der folgenden Abbildung dargestellt, die gebuchten Keywords Ihrer Wettbewerber pro Monat visualisiert.

Liniendiagramme mit den gebuchten Keywords pro Monat.
Liniendiagramm mit den gebuchten Keywords pro Monat.

Wie hilft Ihnen das?

  • Gibt es neue Themenbereiche, die Ihre Mitbewerber erschließen? Finden Sie mit diesem Liniendiagramm als ersten Anhaltspunkt heraus, ob Ihre Mitbewerber neue Keywords ins Visier genommen haben.
  • Gibt es möglicherweise saisonal wiederkehrende Muster bei der Keyword-Buchung Ihrer Mitbewerber? Dann erwarten Ihre Mitbewerber möglicherweise an den Hochs die höchste Nachfrage für Ihr Angebot.

Geschaltete Anzeigen

Die Tabelle der geschalteten Anzeigen zeigt Ihnen nun das erste und letzte Auftreten der Anzeigen eines Projekts innerhalb des Analyse-Zeitraums, die Anzahl der gebuchten Keywords pro Anzeige sowie die duchschnittliche Position innerhalb der Google AdWords-Einblendungen. Klicken Sie auf die Anzahl der Keywords, um zur tabellarischen Auflistung der Suchbegriffe und zugehöriger Keyword-KPIs einer Anzeige innherhalb des Analyse-Zeitraums zu gelangen.

Tabellarische Darstellung der gesehenen Anzeigen des Projekts innerhalb des Analyse-Zeitraums.
Tabellarische Darstellung der gesehenen Anzeigen des Projekts innerhalb des Analyse-Zeitraums.

Wie hilft Ihnen das?

  • Schalten Ihre Mitbewerber neue Anzeigen? Finden Sie heraus wieviele und welche Keywords untergeordnet sind.

Anzeigenverlauf

Das Liniendiagramm im Anzeigenverlauf zeigt die durschnittliche monatliche Sichtbarkeit aller Wettbewerber für das angegebene Keyword. Umso höher die Position, umso höher die Sichtbarkeit des Wettbewerbers.

SEA Chart Positionsverlauf
SEA Chart Positionsverlauf

Wie hilft Ihnen das? Sie können nun:

  • Die Performanz für Ihre Keywords innerhalb eines beliebigen Analyse-Zeitraums einsehen. Möchten Sie hier zukünftig mehr oder weniger investieren? Entscheiden Sie nun selbst.
  • Bildung einer Einschätzung über die Performanz und Investition Ihrer Mitbewerber für ein bestimmtes Keyword innerhalb eines Analyse-Zeitraums.

Die Tabelle der Anzeigen-Rankings in der folgenden Abbildung zeigt Dir alle geschalteten Anzeigen mit durchschnittlicher Position in den AdWords-Suchergebissen und der Anzahl der gesichteten Anzeigen-Einblendungen im angegebenen Analyse-Zeitraum für ein angegebenes Keyword. Die Spalte „Zuerst gesehen“ gibt an, an welchem Tag die Anzeige für das Keyword innerhalb des Analyse-Zeitraums das erste mal gesichtet wurde; analog gibt die Spalte „Zuletzt gesehen“ an, an welche Tag die Anzeige innerhalb des Analyse-Zeitraums zuletzt gesichtet wurde.

Anzeigen-Rankings innerhalb eines Analyse-Zeitraums
Tabellarische Darstellung der Anzeigen-Rankings innerhalb eines Analyse-Zeitraums für ein angegebenes Keyword.

Wie hilft Ihnen das?

  • Finden Sie heraus wie viele Anzeigen ein Mitbewerber für eine bestimmte URL und für ein bestimmtes Keyword geschaltet hat. Nutzen Sie hierzu den Filter nach URL.
  • Welche Landingpages bewirbt ein Wettbewerber für ein Keyword innherhalb eines Analyse-Zeitraums? Hat sich hier eine Entwicklung ergeben?
  • Die durchschnittliche Position gibt Ihnen zusammen mit der Anzahl der Anzeigeneinblendungen zwischen dem ersten und letztem Sichtdatum einen Hinweis auf die Investitionshöhe für das Keyword und die jeweilige Anzeige.

Domain Vergleich

Im Domainvergleich können nun zwei oder mehr Domains bezüglich der verwendeten Anzeigen-Keywords verglichen werden. Angecheckte URLs bilden eine Keyword-Schnittmenge. Die Keyword-Vereinigung abgecheckter URLs wird von der Keyword-Schnittmenge angeckeckter URLs abgezogen. Die folgende Abbildung zeigt den Domainvergleich vierer Domains. Die erste und letzte Domain sind angeckeckt und bilden eine Keyword-Schnittmenge, welche die Keywords enthält, die von beiden gebucht wurden. Von dieser Menge an Keywords werden die gebuchten Keywords der zweiten und dritten Domain abgezogen. Die Tabelle zeigt in den rechten Spalten zu jedem Keyword der Ergebnismenge die durchschnittliche Position angecheckter Domains.

SEA Domainvergleich
SEA Domainvergleich

Wie hilft Ihnen das? Sie können nun:

  • Die durschnittliche Position Ihrer Mitbewerber für ein Keyword einsehen und vergleichen. Befinden Sie sich in Relation zu Ihren Mitbewerbern auf der richtigen Platzierung?
  • Vereinigungsmengen und Differenzmengen aus den genutzten Keywords zwei oder mehrerer Domains bilden, um neue und gemeinsam genutze Keywords zu ermitteln. Erweitern Sie Ihre Keyword-Basis mit sinnvollen Suchbegriffen.

Der neue Bereich AdWords vs. Organic Search dient Ihnen dem Vergleich von AdWords-Schaltungen und den organischen Positionen gemeinsamer Suchbegriffe. Mit Hilfe der Typ-Auswahl können sie zwischen drei Datenansichten wechseln:

  • AdWords und organisch: Listet alle Keywords eines Projekts auf, für die innerhalb des Analyse-Zeitraums organische Suchergebnisse sowie AdWords-Anzeigen vorliegen.
  • Organisch ohne AdWords: Listet die Keywords aller organischen Suchergebnisse eines Projekts innerhalb des Analyse-Zeitraums auf. Die Ergebnismenge enthält jedoch nicht die Keywords, für die im gleichen Zeitraum AdWords-Anzeigen geschaltet wurden.
  • AdWords ohne organisch: Die Ergebnismenge beinhaltet alle Keywords für die AdWords-Anzeigen innerhalb des Analyse-Zeitraums geschaltet wurden, ausgenommen der Keywords für die innherhalb des gleichen Zeitraums organische Ergebniss-Treffer existieren.
Gemeinsame Suchbegriffe von organischen und AdWords Suchergebnisse
Gemeinsame Suchbegriffe von organischen und AdWords Suchergebnisse in tabellarischer Darstellung.

Wie hilft Ihnen das? Finden Sie heraus:

  • Wie sichtbar sind Sie oder Ihre Mitbewerber auf der ersten Seite? Habe ich AdWords wie auch organische Rankings bei wichtigen Suchbegriffen?
  • Lohnt es sich möglicherweise AdWords für ein Keyword abzustellen, da sich die organischen Rankings stark verbessert haben?
  • Gibt es Keywords, die organisch nicht sichtbar genug sind und zu denen Sie AdWords schalten sollten?

Zusammenfassung

Probieren Sie die neuen Funktionen für Analyse-Zeiträume gleich aus und wechseln Sie in die neuen Bereiche:

Bereich Neue Funktionen
SEA Überblick Visualisierung geschätzter relativer Ausgaben Ihrer Mitbewerber sowie relative Anzeigen pro Monat.
Anzeigen-Keywords Visualisierung der gebuchten Keywords pro Monat Ihrer Projekte.
geschalteten Anzeigen Tabellarische Darstellung der gesehenen Anzeigen eines Projekts innerhalb eines Analyse-Zeitraums.
Anzeigenverlauf Visualisierung des Positionsverlaufs pro Monat Ihrer Projekte und Mitbewerber für ein Keyword. Tabellarische Darstellung der Anzeigen-Rankings innerhalb eines Analyse-Zeitraums für ein angegebenes Keyword.
Domainvergleich Bilden Sie Schnittmengen und Differenzmengen aus den SEA-Ranking Keywordmengen mehrerer Domains.
AdWords vs. Organic Search Vergleichen Sie organische und AdWords-Rankings eines Projekts.

Autor:

Diesen Beitrag teilen