Google „Fred Update“ beschäftigt die SEO Szene

Google Fred Update

15.03.2017

Schon seit Wochen wird darüber spekuliert, ob es bei Google wieder ein größeres Update gegeben hat. Es ist bekannt, dass im Jahr ca. 400 Veränderungen am Algorithmus von Google vorgenommen werden. Die meisten davon wirken sich aber nicht so stark aus. Hier ist der Veränderungsprozess dann eher schleichend. Manchmal werden Änderungen von Google auch erstmal getestet.

Die Kollegen vom SEOwetter zeichnen ungewöhnliche Schwankungen auf und stellen sie als Temperaturverlauf auf. Hier sieht man im Verlauf der letzten 30 Tage ungewöhnlich hohe Temperaturen so um den 21.02. – 23.02. sowie in den letzten Tagen.

SEO-Wetter

Screenshot: www.seowetter.de

Bereits seit Mitte Februar berichten auch mehrere SEOs ungewöhnliche Rankingeinbrüche oder auch zwar positive, aber unerklärliche Steigerungen der Rankings.

Barry Schwartz von Search Engine Roundtable und Search Engine Land hat sich diese Schwankungen in den letzten Wochen genauer angesehen. Er vermutet, dass die Rankingverluste Seiten betreffen, die relativ wenig Inhalt auf der Seite haben, aber viele Werbung und Affiliate-Links. Er hat dazu mehrere Dutzend Domains ausgewertet und diese beiden Kriterien „geringwertiger Inhalt“ und „Werbung“ traf auf die allermeisten untersuchten Domains zu.

Barry Schwartz hat seine Analysen und Beobachtungen wie immer in seinem Blog geteilt und da sein Blog eine hohe Reichweite besitzt, hat er natürlich auch viele Kommentare unter seinen Artikel bekommen. Dort berichten andere SEOs, dass sie seine Analyse überhaupt nicht bestätigen können. Sie konstatieren, dass die Seiten, die bei ihnen starke Rankingeinbrüche erlitten haben teilweise weder Werbung oder Affiliate-Links haben und dass es oft Seiten mit guten Inhalten sind. Oft traf auch beides nicht zu.

Barry nennt in seinem Blog auch verschiedene Websites, die betroffen sein sollen wie z. B. http://entrancegeek.com/

Entrancegeek Home

Beispiel www.entrancegekk.com

Hier sieht man eine Seite, die wenig Inhalte zu bieten hat. Es scheint eine Kategorieseite zu sein. Oben unter dem Hauptmenü und rechts in der Sidebar wird auf größerer Fläche Werbung angezeigt. Ob das wirklich die Ursache ist?

Google hat wie so oft schon kein größeres Update bestätigt. Gary Illyes bestätigte allerdings, dass es Updates gegeben hat. Wie eingangs erwähnt bezieht er sich dabei aber auf die vielen Updates, die es nahezu täglich gibt.

Twitter Gary Illyes Antwort

Retweet Johannes Müller Gary Illyes

Johannes Müller von Google hat diesen Tweet von Gary Illyes retweeted. Er hatte auch schon Mitte Februar auf Nachfrage auf Twitter geantwortet, dass sie dauernd Änderungen vornehmen.

Google goes no comment on google search ranking update

Johannes Müller „We always make Changes“

Wie kam das vermeintliche Update eigentlich zu seinem Namen? In der Diskussion auf Twitter zu diesen Rankingschwankungen hat Gary Illyes einfach mal diesen Namen mit einem Augenzwinkern rausgehauen. Es ist keine offizielle Bezeichnung.

Großes Google Algorythmus Fred Update

Gary Illyes „… shall be called Fred“

Er meint einfach, ab jetzt sollte man jedes Update, solange nichts Anderes verkündet wird, „Fred“ nennen. Obwohl natürlich klar ist, dass es nicht ernst gemeint ist, hat die Szene diesen Namen bereits übernommen, damit alle wissen, worüber gesprochen wird.

Es könnte auch eine Verschärfung des Pandas sein

Vor einigen Wochen wurde das Panda-Update in den Kernalgorithmus übernommen. Das Panda-Update war in der Vergangenheit dafür da, den Content einer Website qualitativ zu beurteilen. Das letzte offizielle Panda-Update war am 27.07.2015. In 2016 wurden diese Prüfalgorithmen dann übernommen. Weitere Panda-Updates sollte es nicht mehr geben. Das bedeutet aber keinesfalls, dass Google nicht an seinen Mechanismen weiterarbeitet und sie verfeinert. Es ist also gut möglich, dass nun ein Update der Prüfkriterien stattgefunden hat und nun noch strenger bewertet wird.

Fazit

Derzeit tappt die SEO Szene hier und auch drüben in den Staaten noch im Dunkeln. Klar ist, dass es wohl Änderungen gegeben hat, die stärkere Auswirkungen in den Rankings bewirkt haben. Das haben SEOs festgestellt und die Mitarbeiter von Google haben das auch nicht abgestritten. Sie flüchten sich derzeit allerdings auf Allgemeinplätze und verraten nichts Konkretes. Tendiert wird derzeit zu einer Verschärfung des Pandas. Es bleibt abzuwarten, ob Google hier noch weitere Informationen herausgibt. Wahrscheinlich ist das aber nicht.

Was sind Ihre Erfahrungen? Gab es bei Ihnen auch Rankingeinbrüche, die Sie sich nicht erklären können und haben Sie eine Theorie? Schreiben Sie uns in die Kommentare.

Diesen Beitrag teilen

  • Armin Ginschel

    Sehr guter Artikel!

    Wir hatten bei einigen Kunden eher Zuwächse zu verzeichnen. Daraufhin habe ich mir die Rankingentwicklung einiger Mitbewerber angesehen und festgestellt, dass vor allem die großen Mitbewerber Rankingeinbrüche zu verzeichnen hatten, während die kleinen meistens zulegten.

    Das könnte auch in die Richtung der Aussage von Barry Schwartz gehen. Denn die von mir untersuchten großen Mitbewerber hatten auch einiges an Werbung auf ihrer Seite.