Nach Oben

Neu in V3.1

Hier können Sie sich über die Erweiterungen und Updates informieren, die in der neuesten XOVI Version 3.1 enthalten sind.

Alle Neuerungen von V3.1 im Überblick

NEU
 
Neuer, verbesserter Sichtbarkeits-
index
NEU
 
Erweiterte Analyse-
möglichkeiten für Domains
NEU
 
Automati-
sierte Onpage Reports
NEU
 
Mehr Länder im Monitoring verfügbar
NEU
 
Verbesserte Performance
NEU
Trends im Sichtbarkeits-verlauf erkennen

Den Sichtbarkeitsverlauf noch genauer analysieren

Mit dem neuen, verbesserten OVI

Der Online Value Index (OVI) ist ein Wert, der die Sichtbarkeit einer Webseite bei Google und anderen Suchmaschinen in einer konkreten Zahl ausdrückt. Bisher wurde der OVI auf Grundlage einer dynamischen Datenbasis gebildet. Weil die Datenbasis gerade für regionale Nischenseiten sehr dünn ist, haben wir unseren Kunden die Möglichkeit gegeben, selbst eigene Keywords einzuspielen. Der Datenbestand der Keywords wurde somit nicht nur durch uns, sondern auch durch unsere User kontinuierlich erweitert. Durch das Einspielen benutzerdefinierter Keywords veränderte sich dementsprechend auch die Sichtbarkeit betroffener Domains.

Mit dem neuen, statischen OVI lässt sich die Entwicklung Ihrer Domain nun noch genauer messen. Zu diesem Zweck verwenden wir einen statischen Keywordstamm, bestehend aus 500.000 Keywords. Der Keywordstamm bildet einen Querschnitt aus den verschiedensten Bereichen wie bspw. Shopping, Reisen, Finanzen & Versicherung, Bildung, Gesundheit, usw.. Der große Vorteil des statischen OVI liegt in der Wertigkeit der Keywords. Anders als beim dynamischen OVI werden nur Keywords berücksichtigt, die über ein gewisses Suchvolumen verfügen. Für tiefergehende Informationen zum neuen, statischen OVI empfehlen wir Ihnen unsere neue Infoseite.

 Mehr Informationen zum OVI

Alter, dynamischer OVI

Neuer, statischer OVI

Erweiterte Analysemöglichkeiten für Domains

Subdomains & Ordner einer Domain analysieren

Ebenfalls neu sind die erweiterten Analysemöglichkeiten für eine Domain. Bisher konnten nur die Hauptdomain über die Einstellung "Domain-Analyse" oder aber bestimmte Unterseiten einer Domain über die "URL-Analyse" untersucht werden. Ab sofort haben XOVI Nutzer neue Möglichkeiten zur Untersuchung, die die Arbeit zukünftig erleichtern werden. Mittels der Analyse "Alle Subdomains, alle Verzeichnisse" untersucht XOVI die komplette Domain inklusive aller dazugehörigen Subdomains und Verzeichnisse. Eine Analyse von bspw. apple.com liefert als Ergebnis die wichtigsten Kennzahlen zu allen Subdomains wie z.B. itunes.apple.com, jobs.apple.com, usw.. XOVI zeigt dort alle wichtigen Kennzahlen wie OVI, CPC, Suchvolumen oder Keywords. Falls eine Analyse feingranularer angelegt sein sollte, so bestehen weitere Möglichkeiten: entweder kann die exakte Domain inklusive aller Verzeichnisse untersucht werden oder aber nur die exakte URL.

Die Entwicklung aller Subdomains jederzeit im Blick

Automatisierte Onpage Reports

Speziell für Agenturen interessant

Für Agenturen war es in der Vergangenheit sehr aufwendig, personalisierte Onpage-Reports für ihre Kunden zu erstellen. Mit der V3.1 ist es ab sofort möglich diese Onpage-Reports für alle im Adressbuch hinterlegten Kontakte wie z. B. Kunden anzupassen und zu versenden. Darüber hinaus können nun Onpage-Berichte als Whitelabel versandt werden. Neben dem individuellen Logo sowie Farben, lassen sich Header und Footer, aber auch der Absender für den Versand des Onpage-Reports nach Belieben festlegen.

Mehr Länder im Monitoring verfügbar

Ab sofort mit 196 Ländern

Bereits im Jahr 2011 konnte XOVI mit 29 Ländern im täglichen Keyword-Monitoring aufwarten. Dies betraf zum damaligen Zeitpunkt allein die Google-Suche. Im Laufe der Zeit sind nicht nur weitere Suchmaschinen wie Bing und Baido, sondern viele weitere Länder und die lokale Suche in die Untersuchung mit aufgenommen worden. Diese deutliche Erweiterung führt dazu, dass in der XOVI Version V3.1 196 unterschiedliche Suchmaschinen überwacht werden können. Darüber hinaus lassen sich verschiedene Spracheinstellungen für spezielle Länder treffen wie z.B. für die Schweiz, in der bekanntlich neben deutsch auch französisch sowie italienisch gesprochen wird. Die Suite ist zudem auf englisch und spanisch erhältlich.

Verbesserte Performance

vor allem bei großen Domains

Wir haben bei den ersten Datenerhebungen im Jahr 2009 pro Woche lediglich 1 Million Kewords ausgewertet. Dies entspricht in etwa einer Menge von 100 Millionen Datenpunkten. In den letzten fünf Jahren sind weit über 500 Millionen Datenpunkte infolge von mehreren Millionen Domains zusammen gekommen. Einhergehend mit dieser stetig wachsenden Datenmenge ist es notwendig geworden, den Datenbestand in eine neue Struktur zur konvertieren. Über diese kann XOVI nun schnellere Analysen anbieten, was sich insbesondere bei Internet-Schwergewichten wie Amazon, YouTube, Facebook und vielen ähnlichen großen Seiten auswirkt.

Trends im Sichtbarkeitsverlauf erkennen

und daraus geeignete Maßnahmen ableiten

Die Analyse von reinen Chart-Verläufen zur Vorwoche bzw. zum Vormonat lässt nur einen eingeschränkten Blick auf die tatsächliche Veränderung zu. Mit Hilfe der neuen Trend-Funktionalität von XOVI lassen sich kurz-, mittel- und langfristige Trends besser ausmachen. Gerade bei der Betreuung von Kunden durch Agenturen lässt sich so - bei umfangreicheren Betrachtungsweisen - die geleistete Arbeit besser beurteilen. So wird es möglich, auf Trendveränderungen angemessener zu reagieren. Speziell bei großen und langfristig angesetzten SEO-Projekten, lässt sich schlüssig mit Hilfe der XOVI SEO Tools argumentieren, da der komplette Verlauf des Trends im Rahmen der Optimierung einsehbar ist. Häufig kommt es vor, dass kurzfristige Einbrüche relativiert werden können, da sie eben nur vorübergehend sind und langfristig sogar effektiv dazu beitragen, die Gründe für den Einbruch herauszufiltern.

Das All-in-One-SEO-Tool für 99,-€*

Jetzt 14 Tage kostenlos testen

zzgl. 19% MwSt.