Link-Tool

Aus Handbuch » XOVI

Backlinks gehören zu den wichtigsten Bausteinen, wenn es darum geht, TOP-Rankings bei den bedeutenden Suchmaschinen zu erreichen. Denn bei vielen Suchmaschinen stellt die Anzahl der Backlinks einen Indikator für die Wichtigkeit einer Webseite dar. Daher ist es wichtig, die Backlinks stets zu analysieren und zu überwachen. Doch diese Feinarbeit kann sehr aufwendig und zeitintensiv sein. Das XOVI-Tool hilft dabei, die gesamte Backlink-Verwaltung im Auge zu behalten und effektive Backlink-Kampagnen zu starten.


Links > Überblick

Den Beginn der Backlink-Übersicht machen wichtige Kennzahlen, die sog. Link Performance Indikatoren.

Zusammengefasst kann hier schon einmal erwähnt werden, dass diese Anzeige offenlegen soll, ob die ausgewählte Domain von unterschiedlichen Quellen aus verlinkt wird. Die gegebene Unterschiedlichkeit wird grundsätzlich positiv gewertet.

  • Backlinks: Hier steht die Anzahl der Backlinks. Tendenziell ist die hohe Anzahl der Backlinks positiv besetzt, denn sie definiert den Bekanntheitsgrad einer Webseite. Allerdings ist die Qualität der Backlinks entscheidend, um eine Webseite bei den Suchmaschinen als hochwertig auszulesen. Klicken Sie auf die hinterlegte Zahl, kommen Sie in das Feld "Alle Links (Archiv)“. Dieses Feld wird Ihnen im späteren Verlauf näher vorgestellt.
  • Webpages: Es handelt sich hier um eine differenzierte Betrachtung der Spalte "Backlinks". Sie erfahren hier, wie viele Unterseiten es gibt, die als Backlink-Quelle zu Ihnen aufgeführt sind. Sie bekommen einen Eindruck darüber, wie unterschiedliche die Backlink-Quellen sind. Praktisch gesehen, können mehrere Backlinks von einer einzelnen URL stammen. Hier können Sie nachvollziehen, wie hoch der Grad der Unterschiedlichkeit ist. Das zu wissen ist wichtig, denn Unterschiedlichkeit ist generell ein wichtiger Faktor für das Suchmaschinenranking. Sie können hier aber auch erkennen, welche Seiten Sie besonders stark empfehlen.
  • Domains: Anzahl der "verschiedenen" Domains, die auf auf Ihre Domain verlinken und damit ebenfalls ein wichtiges Indiz darstellt, um die Webseite bei Google und Co. als "qualitativ" zu werten. Die Domain Popularität steht damit in Konkurrenz zur Link Popularität. Damit wird ausgeschlossen, die Popularität einer Webseite lediglich über die Anzahl der Links zu definieren. Diese können theoretisch und praktisch von einer einigen Domain stammen.
  • Hosts: Anzahl unterschiedlicher Hosts - also Dienst-Standorte der Backlinks, die auf die ausgewählte Domain verweisen.
  • IPs: Die Anzahl unterschiedlicher IP Adressen zeigt, wie viele Links von verschiedenen Servern auf Ihre Webseite verweisen.
  • C-POP: Anzahl unterschiedlicher Class-C Netze. Die Popularität ist ein positiver Indikator bei Suchmaschinen, denn sie steht für eine hochwertige Verlinkung.
  • ASN: Anzahl unterschiedlicher autonomer System Nummern. Ein AS ist eine Ansammlung von IP-Netzen. Diese werden als Einheit verwaltet. Je höher also die Anzahl der unterschiedlichen ASNs ist, desto umfangreicher ist die Seite auch im Netz implementiert und eine Manipulation von Backlinks über ein eigenes Netzwerk ist damit gering.


SEO-Tipp: Backlinks sind die ultimative Währung im SEO-Bereich. Ein natürlicher Backlink-Aufbau ist hier essentiell; hierbei ist die Anzahl der Domains wichtiger als die Anzahl der Backlinks, werden doch Backlinks nur dann als natürlich gewachsen angesehen, wenn diese von möglichst vielen verschiedenen Domains stammen.


Link schnellanalyse.jpg

Unter den Link Performance Indikatoren erhält der Nutzer die Möglichkeit einer 'Schnellanalyse'. Wie der Name schon sagt, haben Sie hier die Möglichkeit, Ihre Backlinks schnell zu analysieren. Über das Drop-Down-Menü stehen Ihnen verschiedene Profile zur Auswahl bereit, die Ihnen entsprechende Informationen bieten. Haben Sie sich für ein Profil entschieden, starten Sie einfach die Analyse. Es stehen zur Auswahl:

  • TOP Ankertexte: Unter Ankertexten sind Linktexte zu verstehen, die mit dem Hyperlink „verankert“ sind. Ankertexte bezeichnen den am stärksten hervorgehobenen sicht- und klickbaren Teil eines Hyperlinks. Der Text beschreibt mit einem oder mehreren prägnanten Worten das Ziel des Links und ist somit ein wichtiger Hinweis für die Leser im Netz. Filtern Sie Ihre Backlinks danach, bekommen Sie eine Übersicht zu den entsprechenden Seiten. Ankertexte sind ein generelles wichtiges Werkzeug, vor allem aus PR-Sicht und Kundengewinnung. Die Tabelle zeigt Ihnen, in wie vielen vielen Domains diese zu finden sind (Domains), bei wie vielen Links der Ankertext verwendet wurde (Links), welchen Anteil der Ankertext einnimmt gemessen an allen Ankertexten (Links %) und wie sich diese Zahl zur Vorwoche verändert hat (Links %-Diff)

SEO-Tipp: Anker-Texte dürfen zwar die wichtigsten Keywords enthalten, sollten aber keinesfalls ausschließlich auf diese ausgerichtet sein. Wie überall beim SEO, kommt es auf einen ausgewogenen Mix an. Natürlich gewachsen, dominieren Ankertexte mit dem Firmen- oder Produktnamen sowie der URL der jeweiligen Domain. Erst danach folgen keywordrelevante Anker-Texte.

  • TOP Domains: Hier erhalten Sie eine Auflistung der linkgebenden Domains. Hier ist es interessant für Sie zu wissen, welche Domains die meisten Backlinks zu Ihnen herstellen. Auf diese Weise können Sie selber für sich erfahren, ob die Backlinks qualitativ hochwertig sind.
  • TOP Linkziele: Beim Blick auf die TOP 25 Linkziele werden Ihnen die URLs gelistet und dazu weiterführend, unter wie vielen Domains diese Links gesetzt sind (Domains) wie viele Backlinks auf die jeweilige URL führen (Links) und welchen Anteil aller Backlinks diese URL auf sich versammelt Links %) sowie die Veränderung gegenüber der Vorwoche (Links % - Diff)


SEO-Tipp: Im Detail spielen Einzelheiten eine Rolle, wie Angebote oder eventuelle Partnerprogramme einer Domain. Grundsätzlich aber gilt, dass sowohl die Start-, als auch Unterseiten in ausreichendem Maße Linkziele stellen sollen.

  • TOP TLDs (Top-Level-Domains): Diese Auflistung verdeutlicht Ihnen, von welchen Domains die Backlinks kommen. Sie können die Länderzuordnung erkennen und ob es sich um gesponserte oder nicht gesponserte Domains handelt. Hinweis: Bei gesponserten Domains handelt es sich um bestimmte Domains, die von Unternehmen und Organisationen gegründet wurden und daher ein bestimmtes Themenfeld bewusst repräsentieren. Damit können Sie eine gewisse Qualität oder Relevanz für sich ableiten. Eine Länderzuordnung ist mit dieser Art Domain jedoch nicht eindeutig möglich.
  • TOP Länder: Dieser Bereich zeigt die Auswertung nach Ländern auf, ergänzend mit den Ländercodes (Code), der Anzahl derjenigen Domains, die in diesen Ländern gelistet sind und Backlinks führen (Domains), der Anzahl in diesen Ländern gelisteter Backlinks (Links) und letztlich noch den Anteil, den diese Anzahl Backlinks im Verhältnis zu allen Backlinks darstellt (Links %).


SEO-Tipp: Die auf Sie verweisenden Länder sollten einen Bezug zu den von Ihnen angebotenen Inhalten haben. Außerdem sind Backlinks aus dem eigenen Land besonders gewinnbringend für ein gutes Ranking. Diese sollten also den Löwenanteil der Backlinks darstellen.


Jede Schnellanalyse stellt Ihnen die Ergebnisse taballeraisch dar. Dabei sind die Auswertungen in der ersten Spalte der Schnellanalyse verlinkt. Klicken Sie demzufolge dort hin, werden Sie zur Rubrik Alle Links (Archiv) geführt. Bevor näher darauf eingegangen wird, wird Ihnen der Backlink-Überblickt weiter vorgestellt. Nach der Schnellanalyse folgt eine visuelle Übersicht:

  • Verlauf der wichtigen Kennzahlen: Der Graph zeigt Ihnen die ausgewählte Domain entsprechend *der Kennzahlen aus der Rubrik "wichtigen Kennzahlen", direkt unter der Backlink-Übersicht.

Backlinks im Zeitverlauf: Hier sehen Sie die Anzahl der Links, die auf die ausgewählte Domain verlinkt sind - im zeitlichen Kontext.

  • Start- Deeplink-Verhältnis der Linkziele: Wie viele Verlinkungen gibt es auf die Startseite und die Unterseiten? Das Verhältnis macht das Tortendiagramm deutlich. Beide Diagramme sind identisch aufgebaut und präsentieren unterhalb des Kuchendiagramms eine Legende. Das Kuchendiagramm selbst bietet Ihnen absoluten oder relative Zahlen. Damit ein natürliches Verhältnis der Linkverteilungen gegeben ist, empfiehlt sich ein Verhältnis von 60 Prozent / 40 Prozent (Startseite/Unterseite).
  • Verhältnis der Linktypen untereinander: Für jeden Webseiten-Betreiber ist es interessant zu wissen, wieviele Links auf die eigene Domain verweisen und von den Suchmaschinen als tatsächliche Backlinks gelesen werden. Dem gegenüber gibt es also Links, die trotz Verlinkung nicht zur Link-Popularität beitragen. Es handelt sich um Follow- und NoFollow-Links. Entsprechende Links zu einer Domain werden demzufolge auf HTML-Basis mit dem Attribut (Tag) "NoFollow" gesetzt. Somit existieren zwar Links von einer Domain zu einer anderen, die Verlinkungen werden aber nicht als direkte Verweise gelesen. Das Verhältnis von Follow/NoFollow sollte in der Regel bei 90/10 Prozent liegen. Das Tortendiagrammn hilft bei der Orientierung.
  • Geographische Verteilung: Die geographische Verteilung der Backlinks wird als Weltkarte unterhalb der Pagerank-Verteilung der eingehenden Links dargestellt. Mit dem Mouse-Over wird Ihnen das anvisierte Land gezeigt sowie die Anzahl Backlinks, die von dort kommen.

Alle Links (Archiv)

Link alle.JPG

Sie kommen auf diesen Bereich sowohl über die Verlinkungen bei den wichtigen Kennzahlen (Link Performance Indikatoren) - direkt unter der bereits beschrieben Backlink Überblick - als auch über die Verlinkungen der ersten Spalte im Rahmen der Schnellanalyse.

Ein Backlink bezeichnet einen eingehenden Link auf eine Webseite von einer anderen Webseite. Suchmaschinen werten oft die Anzahl und Qualität der Backlinks als Maß für die Linkpopularität oder Wichtigkeit einer Webseite. Sie sehen hier die Übersicht aller Backlinks in Verbindung mit einer Vielzahl relevanter Kennzahlen und Details.

Konkret finden sich in der Tabelle folgende Datensätze:

  • Linkende Website, Linkziel: Zeigt die URL an, auf der sich der Link befindet und die URL auf die verlinkt wird.
  • Ankertext: Text des Links zur analysierten Domain.
  • Int/Ext Links: Verhältnis von internen und externen Links der linkgebenden Domain.
  • Position: Zeigt die Sichtbarkeit des Links bezogen auf alle ausgehenden Links an.


Verlinkte Seiten

Möchten Sie sich einen Überblick derjenigen Seiten verschaffen, die Ziele eines Backlink sind, können Sie dies unter "Verlinkte Seiten" vornehmen.

In der hier aufgesetzten Tabelle können Sie einsehen, welche URLs die meisten Links erhalten. Dies kann sowohl zum Abgleich mit der eigenen Strategie dienen, um zu prüfen, in wie weit die wichtigen Landingpages auch mit Links besetzt sind, als auch als Einblick in den Fokus der Konkurrenz.

Konkret finden sich in der Tabelle folgende Datensätze:

  • URL: Bestimmter Pfad oder ein Verzeichnis einer Website.
  • OVI: Die Sichtbarkeit der analysierten Domain bezogen auf die gesamten TOP 100 Rankings der analysierten Domain.
  • Rankings: Alle auffindbaren gelisteten URLs der analysierten Domain innerhalb der ersten 100 Suchergebnistreffer der Suchmaschine. Wichtig: Ein und dieselbe URL kann auch mehrfach gelistet sein, der Art, dass eine Seite der Domain z.B. über mehrere Keywords erreichbar ist und eben daher unter verschiedenen Suchanfragen jeweils als Ergebnis gelistet ist.
  • DomainPOP: Zeigt die Anzahl der Domains, auf denen ein Link mit dem angezeigten Ankertext gefunden wurde
  • Backlinks: Zeigt die Anzahl der Backlinks an, die auf die analysierte Domain linken
  • Backlinks %: Prozentualer Anteil der Backlinks von allen Backlinks
  • Backlinks % Diff: Zeigt den prozentualen Unterschied (Anstieg oder Abstieg) zur Vorwoche an


Verwendete Ankertexte

In der hier aufgesetzte Tabelle können Sie einsehen, welche Ankertexte Sie in welchem Maße haben und daher einen Überblick bekommen, in wie fern es sich hierbei um eine 'natürliche' Verteilung handelt, um an entsprechenden Stellen zu unterstützen, bzw. gegenzusteuern.

Konkret finden sich in der Tabelle folgende Datensätze:

  • Ankertext: Text des Links zur analysierten Domain.
  • DomainPOP: Zeigt die Anzahl der Domains, auf denen ein Link mit dem angezeigten Ankertext gefunden wurde.
  • Anzahl: Absolute Anzahl an Links, die den angezeigten Ankertext verwenden.
  • Anzahl %: Prozentualer Anteil des angezeigten Ankertextes von allen Ankertexten.
  • Anzahl % Diff: Zeigt den prozentualen Unterschied (Anstieg oder Abstieg) zur Vorwoche an.

Domains

Hier nun werden die Domains detaillierter aufgezeigt. Sie finden eine Auflistung aller Domains, die Backlinks auf Ihre Seite setzen. Neben bereits bekannten Informationen zu Links, OVI und Rankings kommen in der tabellarische Übersicht weitere Informationen hinzu:

  • Domain: Die jeweilige Domain, auf der ein Backlink zur analysierten Domain gesetzt wird
  • Links %: Den prozentualen Anteil, den die Zahl von Backlinks im Vergleich zur Gesamtheit aller Backlinks darstellt.

Hostnamen

Die Hosts, die Hinter Ihren Linkquellen stehen, sehen Sie in diesem Feld gelistet. Neben dem Hostnamen erhalten Sie die Anzahl pro Host gesetzter Backlinks sowie den prozentualen Wert dieser Backlinks, bezogen auf die Gesamtheit aller insgesamt gesetzten Backlinks.

IP Adressen

Eine Übersicht der IP Adresse Ihrer Linkquellen erhalten Sie nachfolgend in der Rubrik "IP Adresse". Den Anfang macht hierbei die geographische Verteilung der IP Adressen, visualisiert in Form einer Landkarte. Darunter schließlich findet sich eine tabellarische Übersicht der IP Adressen übersetzt in geographische Zuordnungen. Wichtiger sind hier die einzelne IP Adressen und die Anzahl der Ihr zugeordneten Backlinks. Den Abschluss der Tabelle bildet die Spalte "Backlinks %", die die absoluten Zahlen der Spalte "Backlinks" in Relation zur Gesamtzahl aller Backlinks insgesamt setzt.

Freshindex

Ist die für Sie zu untersuchende Seite noch nicht vom Webcrawler erfasst und damit kein aktueller Bestandteil der XOVI-Datenbank, können Sie genau hier die neue Domain eingeben. Es erscheint bei Eingabe der Domain eine Information darüber, dass diese zurzeit initialisiert wird. Weitere Informationen sind erst dann möglich, sobald der Vorgang abgeschlossen ist. Sie bekommen daher lediglich eine verschlankte Auswertung der Backlink-Informationen ausgewiesen. Sie sehen die Linkposition und die Verteilung von internen und externen Links der URL, die auf Sie verweist.


Gewonnene und Verlorene

Mit dieser Rubrik können Sie nun auch die Fluktuation innerhalb des Linknetzwerkes derjenigen Domain einsehen, die Sie analysieren möchten. Interessant wird ein solcher Blick ganz besonders dann, wenn im Rahmen einer Update-Änderung von Google eine andere Ausgestaltung des Linknetzwerkes notwendig wird und Sie prüfen möchten, ob Ihre 'Umbaumaßnahmen' greifen. Überblick: Hier erhalten Sie gewissermaßen die Zusammenfassung der nachfolgenden Informationen. Im Überblick stehen bereit, die neuen und verloren Webseiten, Domains und Ankertexte. Unterhalb dieser Kennzahlen schließlich finden Sie eine Legende für die nachfolgenden tabellarischen Übersichten.

  • Gewonnene / Verlorene Domains: Wenn neue Domains auf die von Ihnen analysierte Domain verlinken, oder bisherige Linkquellen wegfallen, wird dies hier vermerkt.
  • Gewonnene / Verlorene Webseiten: Wenn neue Unterseiten (URLs) auf die von Ihnen analysierte Domain verlinken, oder bisherige Linkquellen wegfallen, wird dies hier vermerkt.
  • Gewonnene / Verlorene Links: Führen vollkommen neue Backlinks zu Ihnen, haben bestehende Backlinks an Popularität gewonnen oder verloren oder sind verschiedene Backlinks ganz aus dem Index verschwunden, wird Ihnen das an dieser Stelle aufbereitet.

In den Tabellen unter der Übersicht finden Sie dann die konkreten gewonnenen / verlorenen Links und gewonnenen / verlorenen Domains.


Netzwerkanalyse

Ein anderer Faktor, der die Qualität des untersuchten Backlink-Netzwerkes abschätzbar machen lässt, ist die Verschiedenheit der Quellen. Diese einzusehen ist Aufgabe der Rubrik 'Netzwerkanalyse'. Den Beginn macht hierbei die Eingabe von einem oder mehreren Ankertexten - auf diese hin wird die Analyse der Verschiedenheit von Linkquellen nachfolgend gestartet. Nach Start der Analyse durch Klick auf den „Analyse starten“-Button, erhält man eine Übersicht mit Namen 'Wichtige Kennzahlen'. Aufgeführt werden hier im Detail folgende Kennzahlen:

  • IP Adressen: Führt die Anzahl unterschiedlicher IP-Adressen auf, die sich aus den Linkquellen mit dem von Ihnen eingegebenen Ankertext ergeben.
  • ClassC POP: Gibt die Anzahl aus, wie viele der genannten IP-Adressen in Hinblick auf Ihr Class-C-Netz hin unterschiedlich sind.
  • Domains: Anzahl Linkquellen auf Domain-Ebene.
  • ASN: Anzahl unterschiedlicher autonomer System Nummern, wobei ein AS eine als Einheit verwaltete Ansammlung von IP-Netzen ist.
  • Städte: Anzahl verschiedener Städte, aus denen die Linkquellen stammen.
  • Streuung: Als Prozentangabe ausgegebene Verschiedenheit der bis dahin ausgegebenen wichtigen Kennzahlen.

Nachfolgend dann eine Auflistung aller analysierten Ankertexte mit den dazu vermerkten wichtigen Kennzahlen. Dies ist besonders dann relevant, wenn mehrere Ankertexte analysiert werden, erfolgt doch dabei in der Tabelle 'Wichtige Kennzahlen' eine Gesamtdarstellung, also eine Summierung aller IP Adresse, ClassC Popularitäten, Linkenden Domains, ASN Popularitäten, Städte und Streuung. Die wichtigen Kennzahlen je Ankertext separiert einsehen zu können, ist damit einzig in der Tabelle 'Ankertexte' möglich. Den Ankertexten folgend, erhält man schließlich Einblick in die einzelnen IP Adressen samt Netzklasse und den Standorten der Linkquellen über die Nennung des Ursprungslandes und, genauer noch, der Ursprungsstadt. Auffindbar werden diese Daten in der Tabelle "IP Adressen", bzw. "Städte". Den Abschluss bildet die Übersicht 'Autonome System', in der die Kennzahl 'ASN' im Detail aufbereitet wird. Geführt wird hierbei sowohl die Nummer des autonomen Systems, als auch die Benennung desselben.


Domain Vergleich

Im Domain Vergleich können Sie abschließend eine Vergleichs-Domain eingeben. Im Anschluss erhalten Sie drei tabellarische Übersichten:

  • Domains, von denen sowohl Ihre als auch die Vergleichs-Domains Backlinks geschaltet bekommen.

(Geteilte Linkquellen)

  • Domains, von denen die Vergleichs-Domain keine Backlinks erhält.

(Exklusive Backlinks der Ausgangs-Domain)

  • Domains, von denen Ihre Domain keine Backlinks bekommt.

(Exklusive Backlinks der Vergleichsdomain).


Hubfinder

Link hubfinder.jpg

Auch im Hubfinder können neue Backlinkquellen erschlossen werden. Statt einem spezifischen Begriff, über den hin relevante Links gefunden werden, erfolgt hier die Ausgabe potentieller Linkquellen jedoch auf einem generelleren Niveau. Starten Sie die Linkquellen-Erschließung mit der Eingabe eines möglichst themenrelevanten Keywords. Das XOVI-Tool ermittelt nun Domains, die zu diesem Keyword ranken und somit potentiell zu Ihren Mitbewerbern zählen. Sie können die gefundene Liste um weitere Mitbewerber-Domains ergänzen oder die Tool-Vorschläge ganz oder teilweise löschen.

Nach Klick auf „Hubfinder starten“ erhalten Sie nun eine Liste von Domains von denen die analysierten Mitbewerber Backlinks erhalten habe, Ihre analysierte Domain jedoch nicht. Auch hier ist dann eine Analyse möglich, ob die Linkquellen auch für Ihre Domain hilfreich sein könnte.