Search Analytics-Tool

Aus Handbuch » XOVI
Search Analytics Übersicht

Sollen für die eigenen Projekte reale Besucherzahlen ausgewertet werden, muss dafür zuerst einmal eine Verbindung von XOVI und jeweils genutztem Search Analytics Tool geschaffen werden. Diese einzurichten ist Ziel des ersten Dialoges auf der Seite "Search Analytics“.

Mit Klick auf den Button "Jetzt erste Verknüpfung erstellen" erhalten Sie die Möglichkeit ein neues Konto zu definieren, oder ein bereits bestehendes zu nutzen. Im rechten Widget „Neuen Account hinzufügen“ können Sie nun zunächst den Dienst (Google Analytics, Piwik oder eTracker) auswählen und nach Eingabe ggf. weiterer abgefragter Paramenter auf „Hinzufügen“ klicken.

Für die Anlage einer Verknüpfung zu Google Analytics müssen Sie in Google mit dem entsprechenden Konto angemeldet sein. Google wird Sie dann um Bestätigung bitten, dass XOVI auf die Daten Ihres Google Analytics Accounts zugreifen darf. Bestätigen Sie dies bitte.

Sie gelangen dann zurück zur Search Analytics-Konto-Verwaltung in der XOVI Suite und können entweder weitere Accounts hinzufügen oder den gerade verknüpften Account mit ihren XOVI-Projekten verknüpfen. Nehmen Sie dort die entsprechende Verknüpfung vor, damit die Daten weiter analysiert werden können.

Sobald Sie die Verknüpfung hergestellt haben, klicken Sie wieder in der Hauptnavigation auf „Search Analytics“ Sie erhalten dort eine Übersicht der verknüpften Domains und können diese durch Klick auf die Domain auswählen.

Eine neue Seite öffnet sich mit den importierten Analytics-Daten:

Als erstes können Sie den Betrachtungszeitraum einstellen. Ändern Sie die Felder „Daten anzeigen von:“ und „Daten anzeigen bis:“ nach ihren Wünschen.

Eine Grafik „Traffic Quellen“ zeigt Ihnen dann für den eingestellten Zeitraum auf welche Art Ihre Domain aufgerufen wurde.

  • Direkte Zugriffe: Alle Seitenzugriffe, bei denen kein Referer ausgegeben werden konnte.
  • Organische Suche: Zugriffe über die Suchergebnistreffer von Suchmaschinen.
  • Verweiszugriffe: URLs, die als Linkquellen zu meiner Domain führten.
  • Bezahlte Suche: Listet alle über Google-Adwords zustandegekommenen Zugriffe aus.


Dem generellen Blick auf die Traffic-Quellen folgend, werden nun einzelne Landingpages / Zielseiten aufbereitet, die alle Unterseiten aufführt, über die Traffic generiert wird. Neben der Sichtbarkeit jeder Unterseite (OVI), der Sichtbarkeitsveränderung im Vergleich zur Vorwoche und den Rankings der Unterseite, wird neben der Unterseite selbst aufgezeigt, wie viele reale Besucher im ausgewählten Zeitraum auf eben diese entfielen (SEO-Traffic). Die Spalte „+Potential“ soll einen Anhaltspunkt geben, wie viele Klicks bei einer TOP1-Position bei Google möglich wären. Mit einem Klick auf die jeweilige Unterseite, wird diese im Bereich Verzeichnisse / URL-Analyse detaillierter aufbereitet.

In der Tabelle Keyword Potenziale erhalten Sie einen Blick auf diejenigen Keywords, welche effektiv Besucherströme für Ihre Domain generieren. Neben dem Suchvolumen, dem CPC, der Position des Keywords und finden sich weiterhin folgende Angaben:

  • Keyword: Das jeweils rankende Keyword - Mit einem Klick auf das jeweilige Keyword gelangt man zur Keyword Analyse, in welcher weiterführende Details aufbereitet werden.
  • SEO Traffic: Die Anzahl auf dieses Keyword entfallender Besucher.
  • +Potential: Die durch eine Hochrechnung ermittelte Anzahl von Besuchern auf dieses Keyword, die man durch das Ranking auf Position eins noch zusätzlich gewinnen kann.
  • Mitb.: Die Mitbewerberdichte zum jeweiligen Keyword (Quelle Google adwords)