Syntax

Aus Handbuch » XOVI

Der Begriff Syntax kommt eigentlich aus der Sprachwissenschaft. Dabei geht es zumeist um die Grammatik bzw. um ein Regelsystem zur Zusammensetzung von Zeichen und Wörtern. In der Informatik, im Bereich der Suchmaschinenoptimierung und im Online Marketing bezieht man das Wort aber auch auf den Programmier-Code oder die URL.

Die Syntax im geschriebenen Wort

Betrachtet man die Syntax von Texten, also nicht von Code oder URLs, spricht man auch von Parataxe und Hypotaxe, wobei Parataxe die Aneinanderreihung von Hauptsätzen (bestehend aus Subjekt, Prädikat, Objekt) meint, während Hypotaxe die Kombination aus Haupt- und Nebensatz bezeichnet. Letzteres wird auch Satzgefüge genannt.

Die Syntax einer Webadresse

Spricht man von URLs bzw. Webadressen, spielt die Syntax ebenfalls eine Rolle. Gemeint ist damit der Aufbau der URL in der Adressleiste, der abhängig vom gerade angezeigten Content ist. Anhand einer übersichtlichen URL-Syntax kann der Nutzer bereits an der Adresse erkennen wo und in welcher Ebene der Website er sich gerade befindet. Auch die Crawler der Suchmaschinen profitieren von einer logischen und übersichtlichen Syntax, was wiederum der Suchmaschinenoptimierung zuträglich ist. Die URL eines Blogartikels lautet zum Beispiel: www.meinblog.de/zukunft/das-wird-mein-naechstes-Auto Der Nutzer kann anhand dieser Syntax sofort erkennen, dass er sich in der Kategorie „Zukunft“ befindet und auch der Crawler kann den Inhalt sofort dieser Kategorie zuordnen.

Die Syntax im Programmier-Code

Programmiersprachen funktionieren nur deshalb, weil sie bestimmten, in der Sprache einheitlichen, Regeln folgen. Dieses Regelwerk wird als Syntax bezeichnet. Befindet sich ein Fehler im Code, sprechen Programmierer von einem Fehler in der Syntax.

Die Syntax einer Suchanfrage

Selbst wenn es um die Eingabe eines Keywords in die Suchleiste geht, spricht man von einer Syntax. Fast alle Suchmaschinen stellen bestimmte Suchoperatoren zur Verfügung, anhand derer man eine Suchanfrage verfeinern kann. So kann man bei Google zum Beispiel das Minus („-”) einsetzen, um sich nur die Ergebnisse anzeigen zu lassen, die das Keyword, dass dem Minus folgt nicht enthalten.