Penguin 2.0 Analyse

07.06.2013

Vor wenigen Tagen führte Google einige Updates durch. Damit einhergehend musste ein Teil der XOVI-Daten ein zweites Mal neu berechnet und ausgewertet werden. Die Daten stehen nun seit wenigen Tagen zur Verfügung. Obwohl unsere Crawler nach Bekanntwerden des Updates bereits neu gestartet wurden, wurde das Update vorerst auf Keywords ausgerollt, die relativ hohe lokale Suchanfragen vorweisen, über zwei weitere Tage verteilt dann auch auf Keywords mit geringeren Suchanfragen. XOVI berücksichtigt aktuell allein bei google.de etwa 2,5 Mio. Keywords. Da wir unseren Kunden zuverlässige Daten zur Verfügung stellen möchten, mussten wir das Re-Crawling veranlassen, wodurch die Daten-Lieferung um zwei Tage verzögert wurde.
Google ist jedoch noch nicht am Ende des Updates angekommen und wir können uns in den kommenden Tagen auf weitere Änderungen in den Rankings einstellen, wie auch jüngst auf SEO United bestätigt, verändern sich die Rankings aktuell sehr stark. Die über alle Tools ausgelieferten Daten können somit eine Inkonsistenz mit den tatsächlichen Google-Rankings aufweisen, wenn eine manuelle Überprüfung der Keyword-Position durchgeführt wird. Um solche Inkonsistenzen abzufangen, wurde vor einiger Zeit das tägliche Keyword-Monitoring bei XOVI eingeführt, welches rund um die Uhr die wichtigsten Keywords überwacht.

Wo ist der Unterschied zwischen Panda und Penguin?
Bevor wir uns nun den Zahlen widmen, eine kurze Erläuterung was unter Update genau zu verstehen ist. Das Panda Update, welches erstmalig 2011 von Google eingeführt wurde, berücksichtigt mehrheitlich den Inhalt einer Webseite. Die Einführung des Updates führte dazu, dass viele Webseiten aus dem Index verschwunden sind, die Inhalte von anderen Seiten zusammen getragen haben, auf der Webseite viel doppelten Inhalt auslieferten etc. Es ist also von einem „Onpage-Update“ zu sprechen. Bei der Einführung des Updates 2011 waren 6-7% aller Webseiten betroffen.
Das Penguin-Update hingegen berücksichtigt die externen Verlinkungen, die auf eine Domain bzw. URL führen, daher kann man von einem „Offpage-Update“ sprechen. Google will damit Seiten bestrafen, die gegen die Google Richtlinien verstoßen (Link).

Wie stark sind die Auswirkungen von Penguin 2.0?
Nach Aussage von Matt Cutts und Google sind rund 2,3% der US-Suchanfragen betroffen. Am 24. April 2012, an dem das erste Penguin-Update durchgeführt wurde, waren es sogar ca. 3,1% aller Suchanfragen. Der Einfluss von Penguin 2.0 variiert je nach Spamaufkommen in den jeweiligen Ländern bzw. Sprachen.
Wie groß die Auswirkungen des Updates nun auf die deutschen Suchergebnisse sind, dazu gab es bisher keine genauen Untersuchungen. Die Top 100-Veränderungen habe ich nachfolgend grafisch aufbereitet.

Die Summe der gefundenen Domains in den Top-100 zu 2,5 Mio Keyword-Abfragen ist um 18% zur Vorwoche gestiegen. Die Summe der URLs die in den Top-100 neu eingestiegen sind, sind um 7% zur Vorwoche angestiegen. Berücksichtigt man nun die normalen wöchentlichen Schwankungen in den Suchergebnissen, die sich im Rahmen von +/- 2% bewegen*, haben sich die Suchergebnisse um etwa 5% stärker als zu den Vorwochen verändert. Im Vergleich zu den durch Matt Cutts kommunizierten Werten von 2,3% bei US-Suchanfragen eine deutliche Steigerung im deutschsprachigen Raum, was eher in Richtung des Panda-Updates 2011 tendiert..

* Die Schwankungen sind nicht auf Bereinigungen des Index zurückzuführen sondern sind normale Veränderungen, die zum überwiegenden Teil auf den Positionen 80-110 stattfinden.

Sichtbarkeitsverlust = Penguin-Opfer?
Weil andere Tool-Anbieter die Sichtbarkeit einer Domain auf Basis von ca. 250-500.000 Keywords berechnen (soweit mir bekannt), konnten dort deshalb schneller erste Daten veröffentlicht werden. Nachfolgend dazu einmal ein Vergleich der besagten Daten und dem größeren Datenbestand von XOVI, ergänzt um die Anzahl der Keywords und URLs was von den Tools nicht kommuniziert wurde da vermutlich zum Zeitpunkt der Veröffentlichungen keine vollständigen Daten vorlagen.

Key. % = Prozentuale Veränderung an Keywords zu der die Domain zu finden ist.
Rank. % = Prozentuale Veränderung an URLs zu der die Domain in den Top-100 rankt.

Vergleich Searchmetrics / Xovi

Domain

Xovi

Searchmetrics

 

Key. %

Rank. %

 

gamesbasis.com

-31%

-21%

 

15,35%

-45,52%

 

spiele-umsonst.de

-35%

-25%

 

15,70%

-36,73%

 

spiele-zone.de

-38%

-20%

 

14,68%

-26,06%

 

dslweb.de

-19%

-28%

 

10,32%

-54,52%

 

hd-gbpics.de

-8%

-35%

 

31,43%

-25,05%

 

spiele-kostenlos-online.de

-27%

-23%

 

32,59%

-32,51%

 

einfach-sparsam.de

-23%

-34%

 

15,58%

-7,61%

 

home24.de

-35%

-31%

 

27,32%

-12,25%

 

yourfirm.de

-1%

-36%

 

44,21%

25,09%

 

smsmich.de

-35%

-38%

 

32,48%

-14,54%

 

kostenfreiespiele.com

-25%

-35%

 

38,19%

-11,14%

 

girokonto-vergleich.net

-36%

-34%

 

14,29%

-48,73%

 

baby-markt.de

-30%

-24%

 

30,17%

-12,89%

 

goastro.de

-40%

-63%

 

14,45%

-42,95%

 

myspiele.net

-7%

-25%

 

42,92%

29,56%

 

deutschsex.com

-31%

-20%

 

17,07%

-46,50%

 

wohnungsmarkt24.de

-8%

-30%

 

27,70%

27,25%

 

das-tv-programm.de

-23%

-27%

 

49,93%

-30,42%

 

wandtattoos.de

-9%

-20%

 

29,87%

-60,51%

 

astrolantis.de

-23%

-20%

 

9,49%

-42,52%

 

gedichte-zum-geburtstag.eu

-59%

-47%

 

1,55%

-1,40%

 

wondershare.de

-42%

-55%

 

32,58%

-13,00%

 

wer-ist-billiger.de

-3%

-30%

 

9,66%

-4,27%

 

sofort-spielen.com

-33%

-66%

 

32,95%

6,81%

 

designhotels.com

-8%

-69%

 

46,62%

-42,61%

 

weltderwundershop.de

-22%

-35%

 

19,20%

9,18%

 

seekxl.de

23%

-44%

 

61,03%

54,55%

 
             

Vergleich Seolytics / Xovi

Domain

Xovi

Seolytics

 

Key. %

Rank. %

 

home24.de

-35%

-71%

 

27,32%

-12,25%

 

efox-shop.com

-34%

-62%

 

36,45%

-32,68%

 

girokonto-vergleich.net

-36%

-47%

 

14,29%

-48,73%

 

lenovo.com

-6%

-44%

 

8,36%

-9,70%

 

spiele-umsonst.de

-35%

-42%

 

15,70%

-36,73%

 

tarifcheck24.com

-25%

-40%

 

9,13%

-25,36%

 

handy-mc.de

-17%

-39%

 

22,33%

-25,81%

 

testsieger.de

-11%

-37%

 

27,75%

16,09%

 

gamesbasis.com

-31%

-36%

 

15,35%

-45,52%

 

wunderkarten.de

-26%

-35%

 

9,43%

-37,90%

 

travel24.com

4%

-34%

 

30,73%

8,03%

 

vergleichen-und-sparen.de

-22%

-33%

 

9,34%

-46,13%

 

asus.de

-67%

-30%

 

-49,16%

-71,53%

 

snowtrex.de

-38%

-29%

 

25,23%

-50,64%

 

zazzle.de

-12%

-28%

 

30,89%

-21,46%

 

cheats.de

-16%

-28%

 

41,22%

-13,30%

 

dslweb.de

-19%

-26%

 

10,32%

-54,52%

 

aktuelle-bauzinsen.info

-15%

-25%

 

14,86%

-19,77%

 

bvg.de

-4%

-25%

 

37,20%

-21,13%

 

canon-europe.com

3%

-24%

 

31,19%

0,95%

 

spiele-zone.de

-38%

-23%

 

14,68%

-26,06%

 

nytimes.com

6%

-22%

 

32,13%

5,16%

 

frankfurt.de

-4%

-22%

 

27,08%

-22,19%

 

toner-dumping.de

-15%

-22%

 

9,62%

-35,49%

 

match.com

4%

-22%

 

25,78%

14,08%

 

telespiegel.de

-18%

-21%

 

31,95%

-20,84%

 

druckerzubehoer.de

-39%

-20%

 

0,24%

-25,05%

 

stadtbranchenbuch.com

-65%

-20%

 

-70,92%

-70,99%

 

kurz-mal-weg.de

-32%

-19%

 

33,36%

-48,57%

 
             

Vergleich Sistrix / Xovi

Domain

Xovi

Sistrix

 

Key. %

Rank. %

 

lasik-koeln.info

-41%

-66%

 

1,45%

-43,91%

 

fewo-von-privat.de

-52%

-60%

 

-14,14%

-16,26%

 

travelantis.de

-26%

-60%

 

38,84%

6,59%

 

home24.de

-35%

-59%

 

27,32%

-12,25%

 

hochzeitskleideronline.de

-47%

-54%

 

20,27%

-59,34%

 

baby-markt.de

-30%

-50%

 

30,17%

-12,89%

 

vomfachmann.de

-48%

-50%

 

6,19%

-38,53%

 

erbrecht-heute.de

-33%

-49%

 

8,07%

-21,07%

 

akku.net

-26%

-49%

 

47,16%

-12,30%

 

goldankauf123.de

-27%

-47%

 

8,61%

-36,65%

 

einfach-sparsam.de

-23%

-47%

 

15,58%

-7,61%

 

lotteriespiele.com

-8%

-46%

 

90,65%

1,47%

 

travel3.de

12%

-46%

 

64,18%

55,27%

 

wettpoint.com

-40%

-45%

 

-15,74%

-58,82%

 

wandtattoos.de

-9%

-45%

 

29,87%

-60,51%

 

girokonto-vergleich.net

-36%

-43%

 

14,29%

-48,73%

 

gamesbasis.com

-31%

-43%

 

15,35%

-45,52%

 

geschenk.com

-12%

-40%

 

13,69%

8,79%

 

spruchreif.info

-38%

-39%

 

16,91%

-14,09%

 

tarifcheck24.com

-25%

-38%

 

9,13%

-25,36%

 

luxusuhr24.de

-17%

-37%

 

35,95%

-35,73%

 

kostenlosspielen.biz

-26%

-37%

 

20,63%

-11,36%

 

discount24.de

21%

-37%

 

71,54%

65,64%

 

grusskartenkoenig.de

-11%

-35%

 

8,13%

0,59%

 

baumarktfinder.de

-14%

-34%

 

18,74%

-50,73%

 

tagesgeldvergleich.com

3%

-32%

 

26,53%

-4,57%

 

fondsvermittlung24.de

-18%

-31%

 

9,44%

-28,19%

 

reisen-experten.de

-17%

-31%

 

19,64%

10,38%

 

spiele-umsonst.de

-35%

-31%

 

15,70%

-36,73%

 

geburtstag-abc.de

-18%

-30%

 

12,40%

2,07%

 
             
             

Was nun auffällt, ist, dass alle Domains keinen echten Sichtbarkeitsverlust auf Basis der Keywords zu verzeichnen haben. Bei manueller Überprüfung der oben genannten Domains sowie deren URLs, wird dies auch nochmal bestätigt. Ich vermute, dass ein Großteil der besagten Domains auch keinen Traffic-Verlust in Höhe der prozentualen Veränderung des Sichtbarkeitsverlustes zu verzeichnen haben. Was mehrheitlich bei den genannten Domains passiert ist: es sind Mehrfach-Rankings zu einem Keyword verloren gegangen.
Wenn mehrere Unterseiten einer Domain zu einem Keyword gerankt hat, sind häufig die schlechter rankenden URLs verloren gegangen oder weiter auf die schlechteren Positionen gerückt, was auch die Zunahme der Domains und URLs, auf den gesamten Datenbestand erklärt.

Es ist demnach zu folgern, dass alle Tools die Mehrfach-Rankings einer Domain zu einem Keyword zu stark in der Berechnung der Sichtbarkeit berücksichtigen oder die Datenbasis zu gering ist, um eine saubere Analyse der Sichtbarkeit bei Google durchführen zu können.
Können die Sichtbarkeitswerte nun zur Bewertung des Penguin-Updates herangezogen werden? Nein. Es sind natürlich erste Indizien erkennbar, ob eine Abstrafung vorliegen könnte, eine absolute Aussage kann nur getroffen werden, wenn ein Sichtbarkeitseinbruch vorliegt und man sich anschließend alle rankenden Unterseiten einer Domain und die dazugehörige Sichtbarkeit der URL selbst sowie das Linkprofil anschaut. Es ist nicht darauf zu schließen, wenn ein Einbruch auf Domain-Ebene stattgefunden hat, dass schlechter Linkaufbau die Ursache ist bzw. das Google das schlechte Linkprofil mit hoher Wahrscheinlichkeit erkannt hat. Dafür waren die Veränderungen in Suchergebnissen aufgrund der vielen neuen Domains und URLs insgesamt zu hoch.

Wie in den obigen Tabellen bereits ersichtlich wurde, hat der Sichtbarkeitsverlust nicht immer mit einer Abstrafung zu tun. Um nun noch näher an die „echten“ Verlierer zu kommen, ist es notwendig die Anzahl der verlorenen Keywords und die Anzahl der verlorenen URLs in der Analyse zu berücksichtigen.

Auszug der größten Verlierer nach OVI, Keywords und URLs aus dem Xovi-Datenbestand

Domain

OVI

Rankings

Keywords

e-rad.de

-94%

-80%

-78%

plakat-total.de

-92%

-84%

-76%

fertighaus-keitel.de

-89%

-93%

-90%

kartenspiele-regeln.de

-88%

-86%

-81%

hausboot-boerse.de

-88%

-81%

-74%

anda-sprachschule.de

-84%

-76%

-75%

joydress.de

-83%

-49%

-13%

geschenkenetz.com

-73%

-67%

-60%

angeln-in-norwegen.de

-72%

-60%

-15%

graumarktinfo.de

-70%

-46%

-42%

asus.de

-67%

-72%

-49%

capital.de

-67%

-56%

-55%

team1-kiel.de

-66%

-38%

-43%

privamed24.de

-65%

-74%

-39%

stadtbranchenbuch.com

-65%

-71%

-71%

praktikum.de

-64%

-52%

-50%

deraghotels.de

-63%

-82%

-75%

taufoase.de

-60%

-53%

-41%

pkv-privatekrankenversicherungvergleich.de

-58%

-37%

-33%

fashion123.de

-52%

-71%

-59%

fewo-von-privat.de

-52%

-16%

-14%

linkbuilding-profi.de

-52%

-41%

-11%

boerse-online.de

-51%

-31%

-20%

beitragsrechner-spkv.de

-50%

-45%

-9%

netkredit.de

-50%

-26%

-19%

mediatouch-online.de

-49%

-25%

-11%

deutsche-biographie.de

-49%

-48%

-43%

immobilien-mit-meerblick.de

-47%

-47%

-9%

versicherungsleitfaden.com

-47%

-9%

-8%

das-anzeigenportal.de

-46%

-57%

-58%

kreditkarte4you.com

-46%

-26%

-4%

leichter-atmen.de

-45%

-24%

-14%

in-mediakg.de

-45%

-27%

-14%

egutscheincode.com

-45%

-16%

-10%

aa-shop24.de

-44%

-32%

-12%

credimaxx.de

-44%

-25%

-8%

finanzfinale.de

-43%

-27%

-22%

core-design-studio.de

-42%

-25%

-7%

sumax.de

-41%

-26%

-10%

wettpoint.com

-40%

-59%

-16%

fotobuchhelden.de

-40%

-32%

-24%

controlling-wiki.com

-39%

-14%

-5%

preiswert-versichert.com

-38%

-15%

-5%

online-kredit.org

-38%

-12%

-6%

privatekrankenversicherungportal.de

-37%

-15%

-10%

die-trillerpfeife.de

-35%

-31%

-30%

wetterbote.de

-35%

-48%

-27%

overnightprints.de

-34%

-19%

-4%

 
 

Update 12.06.2013: Auf Wunsch einiger Inhaber bzw. Agenturen der hier aufgeführten Domains, wurden diese entfernt.

Diese Seiten werden mit relativ hoher Wahrscheinlichkeit auch stark an Traffic verloren haben. Schaut man sich die Top 25.000 Verlierer an, sind es überwiegend Seiten aus den Branchen Versicherungen, Kredit, Fashion/Kleidung, Erotik und zum Teil SEO (Agenturen). Die Suchergebnisse wurden außerdem stärker als üblich um nicht deutschsprachige Webseiten bereinigt.

Das Google-Update ist aus Sicht der User definitiv ein gutes Update gewesen. Die Suchergebnisse sind von der Vielfalt – wie bereits vor 1-2 Jahren – nur um Domains bereinigt, die unnatürlichen Linkaufbau betrieben haben oder eben nicht in die deutschen Suchergebnisse passen. Überprüft man die Linkstrukturen der Domains, die etwa 15-25% an Sichtbarkeit verloren haben, fällt auf, dass noch einige Domains dabei sind, wo keine Abstrafung erfolgt ist obwohl nach manueller Überprüfung des Linkprofils alles für ein unnatürliches Bild spricht. Es ist also noch Luft nach oben und wir können uns auf weitere Updates seitens Google gefasst machen, die vielleicht sogar noch stärker ins Gewicht fallen werden.

Diesen Beitrag teilen

  • Sehr guter Artikel!

  • Sehr gut erklärt.

  • Pingback: Penguin Update 2.0 – Aktuelle Informationen im Liveticker « SEO()

  • Peter

    Ich finde, dass die Analyse so nicht ganz richtig ist. Aus meiner Beobachtung heraus hatten vorwiegend starke TrustDomains sehr viele Mehrfachlistings, diese sind im Sinne für mehr Vielfalt verloren gegangen. Einige Domains aus der zweiten und dritten Reise sind nach gezogen und gewinnen hier Rankings und damit leicht Sichtbarkeit. Im Zuge von Penguin wurden aber Rankings von Google zurück gestuft, welche durch Money Keys in Linkphrasen gepushed worden sind. Da zum Beispiel Sistrix weniger Keywords beobachtet diese Keywords aber prozentual mehr Money Keywords enthält fällt der Sichtbarkeitsverlust hier viel deutlicher aus. Bei XOVI sind vermutlich mehr Keys aus der 2. und 3. Reihe enthalten welche vom Penguin Update nicht getroffen wurden und somit stabilisierend wirken. Tendenziell würde ich aber behaupten, dass wer in den verschiedenen Tools ein Minus hat, auch vom Penguin getroffen wurde….

  • Peter

    Zu meinem letzten Kommentar möchte ich noch folgendes steht:
    Das bei den aufgeführten Domain-Beispielen oft das Wegfallen von Mehrfachlistings der Grund für den Sichtbarkeitsverlust sein soll, ist halte ich für nicht richtig. Viele dieser Domains sind 2.Klassig ohne viel Autorität und hatte meiner Meinung nach nur sehr wenige Mehrfachlistings in den Serps….

  • Danke für den Artikel, er hat mir sehr weiter geholfen.

    Rantje B.

  • Hallo XOVI Team

    Ihr leistet einen Super Job :-) eine solch umfangreiche und fundierte Update-Analyse habe ich in meinen doch 7 Jahren SEO Erfahrung noch nie gesehen. Für mich gibt es nur XOVI.

    LG Stephan

  • auch von mir ein DAnkeschön für die Analyse, allerdings finde ich auch in meinen Bereichen noch immer sehr viele DOmains mit „vielen Mehrfachlistungen“, die für den User absolut ohne Mehrwert sind, solange GOogle das nicht endlich mal in den Griff bekommt sind aus meiner Sicht die Updates nicht „gründlich“ genug.

    Auch der Linkspam wurde bei „einigen“ Mitbewerber erkannt und entsprechend abgestraft, sehr gut Google 😉

    Im großen und ganzen bin ich mit dem Update sehr zufrieden, auch meine Kunden die ich betreue haben durchweg profitiert und konnten sich teils deutlich verbessern.

    mfG
    Marc

  • Gute Analyse, wobei das natürlich auch Extremfälle behandelt.

  • mMn ranken jetzt wieder stärker billige „keyword domains“.
    Die Kernaussage stimmt, es gibt jetzt viel mehr verschiedene Urls/Domains in den SERPs

  • Gunther

    Der Artikel ist aus meiner sicht voll zutreffend . Es handelt ich demnach um eine Zusammenfassung bzw. ein Clustering der Domains die zu einem Keyword ranken. Der Juce der vorher vielleicht in den auch verhandenen Seiten steckte die in Position 49 rankte scheint mir der Seite zugerechnet worden zu sein die z.B. in den Top 10 ist. Somit ergibt sich das starke Seiten aus meiner Sicht noch stärker geworden sind.

  • Spannende Zahlen… Mich würden jedoch viel mehr die Veränderungen bei kleineren Seiten interessieren. Wie sehen die Tabellen dort aus?

  • Der Artikel beruhigt mich doch sehr. Danke für die detaillierte Ausführung. Meine Site hat sich nämlich deutlich, ab nicht so stark wie die hier benannten verändert. Ich betreibe ein Portal für Zahnzusatzversicherungen und dieser Bereich ist ja auch recht hart umkämpft.

  • Freut mich schon fast, dass es die getroffen hat, dich sich mehr ums Linkbuilding statt um gute Inhalte gekümmert haben. Scheinbar geht es demnächst endlich wieder um Content und es gewinnt nicht mehr derjenige, der sich einfach ein paar Links kauft und weit oben steht.

  • Vielen Dank für die gute Analyse! Bin gespannt was noch kommt.

  • Danke für die Analyse. War sehr interessant. Ich finde es generell auch gut, dass Inhalte wieder wichtiger zu werden scheinen und unnatürliches Linkbuilding immer mehr bestraft wird.

  • Sehr interessante Analyse, herzlichen Dank.
    Ich habe zwischen searchmetrics und xovi auch einige gravierende Abweichungen gesehen. Bei eigenen Seiten musste ich einige Besucherverluste hinnehmen.

  • Super recherchiert. Danke XOVI!!!

  • Vielen Dank für diesen sehr guten Artikel!

    Ich bin selbst in der SEO Branche tätig und konnte die Auswirkungen die hier beschrieben wurden nur bestätigen.

  • Danke für den tollen Artikel.

  • Danke für den tollen Artikel – er bringt etwas Lichts ins Dunkel! Mal abwarten wie es weitergeht.
    VG

  • Am erstaunlichsten finde ich die größeren Abweichungen zu den ersten beiden oben beschriebenen Anbietern. Wenn die Datenbasis wirklich wie oben angegeben „nur“ bei einem Bruchteil der von XOVI ausgewerteten Daten liegen, dann wundert mich nicht, weshalb hier solche Differenzen entstehen. Es bleibt spannend…

  • Dann warten wir mal ab wie es sich weiterentwickelt. Sehr guter Artikel, leicht verständlich.

    Viele Grüße

  • So versteht man auch endlich warum man trotz OVI-Verfall kaum Traffic verloren hat. Finde es von Google sehr sinnvoll in den Top 10 / Top 20 usw. eher mehr unterschiedliche Domains ranken zu lassen als eine Domain mit 2, 3, 4 oder mehr Rankings.
    Da trotzdem noch einige Domains gerade im regionalen Bereich doppelt und dreifach auch in den Top 10 ranken, wird sicherlich noch ein Pinguin 3.0 Update kommen.

  • Pingback: Die erste Welle von Penguin 2.0 ist ausgelöst : Suchmaschinenoptimierung Google()

  • Gab

    Nu wird SEO aber mal ganz einfach erklärt, ich besorg mir ’nen Studienplatz 😉 Aber ernsthaft jetzt, gibt es eingentlich ein Gegengewicht zu Google, oder muss man sich alles als HP-Betreiber bieten lassen?

  • Klasse Recherche!!! Vielen Dank dem Team von XOVI!

  • Hm,
    ich beobachte einen ähnlichen Fall der Ranking bei bing.de wenn auch lange nicht so stark. Wie ist das zu erklären ?

  • Björn Glitscher

    Vielen Dank für den interessanten Artikel! Ich betreue derzeit selber eine Webseite, die massiv von dem Update getroffen wurde, da in der Vergangenheit relativ zweifelhafte SEO-Praktiken angewendet wurde. Hier ein kleiner Erfahrungsbericht unter Zuhilfenahme von Xovi:

    http://blog.pixlinemedia.de/pinguin-2-0-ein-erfahrungsbericht-zum-google-update/

  • Rob

    Ich halte die Mehrfachlistungen auch nicht für ausschlaggebend. Hier sind wohl auch Rankings auf den billigen Plätzen gefallen, wenn der OVI trotz Rankingverlusts weiterhin hoch ist…

  • Hallo Xovi Team

    Besten Dank für die tolle Auflistung, sehr hilfreich!

    Gruss
    Thomas

  • Danke für den verständlichen Artikel. Ich nutze selber XOVI als Tool und konnte vom bei einer Seite vom Update stark profitieren (+58%), nachdem ich, gefühlt zu unrecht, im Frühjahr abgestraft wurde :-)

  • Sehr guter Artikel,
    Vielen Dank dem Team von XOVI!!

    MFG

  • Danke für den guten Beitrag und die guten Erklärungen zu dem Panda bzw. Penguin-Update. Wer denkt sich eigentlich die Namen aus, Google selbst?

    LG

  • Vielen Dank für den Post zum Penguin Update! Auch ein paar Domains von uns hat es erwischt, aber mittlerweile hat sich schon wieder viel erholt. Google schraubt jederzeit an den Algos, lass wir uns mal vom nächsten Update überraschen!

  • Gute Analyse, wobei das natürlich auch Extremfälle behandelt. – See more at: http://www.xovi.de/2013/06/penguin-2-0-analyse/#sthash.UVcvKaXl.dpuf

  • gut erklärt. da kann man sich seine eigenen Gedanken zu machen und drauf aufbauen. danke

  • Guter Artikel. Wollte nochmal vergleichen zu den aktuellsten Updates.