Projekte anlegen in der XOVI Suite – eine Anleitung

Projekt Wizard XOVI

26.01.2016

Einige Toolbereiche innerhalb der XOVI Suite erfordern das Anlegen eines Projekts. Wir erklären heute, wie vorgegangen werden sollte.

Im Rahmen der Projektverwaltung gibt es grundsätzlich zwei Möglichkeiten. Die schnellste ist das Menü im weißen Header-Bereich innerhalb der Suite. Dort gibt es den Menüpunkt „Projektverwaltung“ sowie die Auswahlmöglichkeiten „+Projekt anlegen“. Klicken Sie hier, so gelangen Sie zum Projekt-Wizard.

Projekt anlegen

header_projektanlegen

Es gibt zudem den Weg über die Hauptnavigation. Im unteren Teil findet sich dort der Menüpunkt „Projekte“. Dort sieht man auch immer die Projektübersicht über alle bereits angelegten Projekte sowie den Button „Projekt anlegen“

Projekte

Wichtig zu wissen: bei XOVI entspricht eine Domain einem Projekt. Gerade als Agentur kann es natürlich sein, dass man intern einen Kunden mit mehreren zu betreuenden Domains oder Subdomains als „Projekt“ bezeichnet. In der XOVI Suite müssen Sie jede Domain einzeln als Projekt anlegen und so ist auch eine Subdomain technisch gesehen eine eigene Domain und daher auch einzeln anzulegen. Dies macht Sinn, wenn z. B. eine Onpage-Analyse gemacht werden soll oder Keywords im Monitoring überwacht werden sollen. Zunächst gehen wir in den Wizard und legen gemeinsam ein Projekt an.

Folgende Schritte sind hierbei zu beachten:

  1. Domain eingeben
  2. Allgemeine Angaben zum Projekt wie Projektname und einer Beschreibung
  3. Eingabe von Mitbewerberdomains
  4. Eingabe von Monitoring Keywords
  5. Eingabe von Social Profilen
  6. Prüfung der Angaben und Erstellung von Alerts

Domain eingeben

Die Domaineingabe entspricht der Eingabe im Suchfeld. Wir haben uns in unserem Beispiel für das Tutorial die Domain „koeln.de“ ausgesucht. Wir möchten aber exact die www-Variante als Domain anlegen. Wir geben im Feld „Domain“ also „www.koeln.de“ ein und darunter wählen wir den Analysetyp „Exakte Domain / alle Verzeichnisse“

Darunter geben wir noch die bevorzugte Suchmaschine ein. In den meisten Fällen wird das sicher Google.de sein, aber seit Herbst 2015 ist die XOVI Suite bekanntlich um viele Google-Daten aus vielen Ländern gewachsen. Kunden aus Österreich und der Schweiz können hier z.B. Google.at und Google.ch voreinstellen. Die Einstellungen sind jederzeit wieder änderbar und es bedeutet auch nicht, dass man die Domain dann nicht mehr in anderen Suchmaschinen untersuchen kann.

Projekt anlegen1

Allgemein

Wir klicken dann auf „Weiter“ und gelangen zu den allgemeinen Angaben. Vorher prüft die XOVI Suite noch, ob es die Domain überhaupt gibt und liest die Meta-Angaben wie Title und Description aus dem HTML-Code der Startseite aus. Damit werden dann die Felder im Bereich „Allgemein“ vorausgefüllt.

Projekt anlegen2

Genutzt wurden von der XOVI Suite nun also für den Projektnamen der Meta Title und für die „Beschreibung“ die Meta Description. Diese Angaben sind editierbar. So können beispielsweise Notizen in der Beschreibung zum Projekt hinterlegt werden, wenn gewünscht. Unter dem Beschreibungsfeld können auch Labels vergeben werden, wenn man dies möchte. In einem Blogartikel haben wir vor einiger Zeit beschrieben, welchen Zweck Labels erfüllen und warum mit ihnen gearbeitet werden sollte.

Wenn alles korrekt und nach Ihren Wünschen ausgefüllt ist, dann klicken wir auf „Weiter“.

Mitbewerber

Wir können nun im nächsten Schritt Mitbewerberdomains eintragen. Dies kann man entweder selbst tun, oder man sucht sich passende Mitbewerber aus den XOVI Vorschlägen heraus und fügt diese dem Projekt hinzu. Man könnte hier also nun z. B. die Domain www.duesseldorf.de als Mitbewerber angibt. Das macht aus Kölner Sicht natürlich nicht viel Sinn ☺, aber bei Ihren Domains in Ihrem Business gibt es sicher Konkurrenten, die Sie mit beobachten möchten – z. B. einen Anbieter von Waren, die Sie auch in Ihrem Webshop verkaufen etc. Für das Beispiel hier haben wir mal die Website der Stadt Köln hinzu gefügt als Mitbewerber. Die Website koeln.de ist nämlich eigentlich ein Stadtportal mit Infos zur Stadt, aber nicht die offizielle Seite der Stadt Köln. Insofern stehen die bei Google durchaus in Konkurrenz zu einander, weil beide Content zum Thema „Köln“ haben. Man sieht: Man kann auch Mitbewerber haben, obwohl man selbst keinen Webshop hat oder keine Dienstleistung verkauft.

In den Vorschlägen von XOVI finden sich übrigens z. B. noch Seiten von Kölner Tageszeitungen wie der Rundschau und dem Stadtanzeiger (ksta.de) oder das Städteportal meinestadt.de Diese konkurrieren zum Thema Köln natürlich auch in den Google Suchergebnissen und wären potentielle Mitbewerber.

Projekt anlegen3

Wenn wir die Mitbewerber ausgefüllt haben (man kann das übrigens auch überspringen), klickt man wie gewohnt auf „Weiter“ und gelangt zur Eingabe von Keywords. Auch die Eingabe von Mitbewerbern kann man später noch editieren, wie alle Angaben in den verschiedenen Schritten. Der Wizard dient der Erstkonfiguration des Projektes. Nichts ist aber in Stein gemeißelt.

Keywords

Wir können nun bereits einige Keywords zur Überwachung eintragen. Es handelt sich hierbei um Monitoring Keywords und man legt diese über den Wizard quasi direkt im Monitoring-Tool an. Auch hier können später noch Ergänzungen gemacht, Keywords wieder gelöscht oder die Prüfintervalle verändert werden. Die XOVI Suite schlägt an dieser Stelle zunächst einige Keywords zur Überwachung vor. Natürlich kann selbst bestimmt werden, welche Keywords wirklich regelmäßig auf Rankings übergeprüft sowie überwacht werden sollen. Die Vorschläge dienen lediglich als Hilfestellung.

Projekt anlegen4

Social

Seit Herbst 2015 gibt es in der XOVI Suite die Möglichkeit, Social Media Kanäle zu überwachen. Dies geschieht im Social Analytics Tool. Ich kann also für das Projekt direkt die passenden URLs der sozialen Netzwerke zur Überwachung hinzufügen. Das geht übrigens auch, wenn die Domain gar nicht in meinem Besitz ist bzw. die Facebook oder Instagram-Seite. In der Eingabemaske im Projekt-Wizard kann man also entweder die URL direkt hinzufügen oder man findet die richtigen Seiten direkt in den Vorschlägen, die XOVI macht.

Projekt anlegen5

Für das aktuelle Beispiel wurde das Twitter-Profil von Koeln.de hinzugefügt sowie die Facebook Fanpage. Diese waren vorher auch in den Vorschlägen zu finden und über den grünen Button haben wir diesen dann dem Projekt hinzugefügt.

Prüfung und Alerts

Im letzten Schritt gibt es zwei Dinge, die selbst eingestellt werden können. Hier kann einerseits ausgewählt werden, dass der Onpage-Crawler von XOVI eine Onpage-Analyse der Website durchführen soll (hier natürlich dann www.koeln.de) und im zweiten Schritt können sog. Alerts aktiviert werden. Lässt man den Kippschalter auf „ein“, dann werden die wichtigsten Benachrichtigungen für das Projekt aktiviert. Man kann dies dann auch später im Bereich „Benachrichtigungen“ bzw. „Alerts“ neu bestimmen.

Projekt anlegen6

Zum Schluss bitte noch auf „Projekt speichern“ klicken, damit das Projekt auch endgültig angelegt wird. Dies ist sehr wichtig, da sonst alle vorherigen Einstellungen ansonsten verloren gehen.

Diesen Beitrag teilen