Leicht gemacht: Onpage Analyse mit XOVI

Dokument mit Checkliste und Werkzeug
Anna Maria von Kentzinsky

Anna Maria von Kentzinsky | 11.12.2019

X

Starte jetzt deine Onpage Analyse

XOVI macht dir SEO leicht. Die Onpage Analyse sagt dir ganz genau, welche Fehler es gibt und wie wichtig sie sind. Analysieren, exportieren, optimieren!
Jetzt kostenlos testen

Die XOVI Suite macht es dir leicht, deine Website technisch und inhaltlich auf Vordermann zu bringen. Das trägt zu einer besseren User Experience bei, denn du verbesserst beispielsweise die Ladezeit, beseitigst 404-Sackgassen und optimierst deine Title und Description für aussagekräftigere Snippets. Auch die Crawler der Suchmaschinen können deine Seite, ihre Struktur und thematische Schwerpunkte besser erfassen.

Onpage Optimierung: Erst die Domain, dann die Landing Page

Wie ist der Gesundheitszustand deiner Website? Bevor es an die Erstellung neuer Inhalte oder die Optimierung einzelner Seiten geht, ist ein Blick auf die Gesamtsituation unverzichtbar. Denn wenn der Baum krank ist, kann auch der Apfel nicht schmecken.

Daher ist es wichtig, dass du erst einmal grobe Fehler ausmerzt, bevor du neue Inhalte erstellst oder bestehende überarbeitest. Viele von ihnen lassen sich sich mit relativ wenig Aufwand beheben. Ein insgesamt besserer Zustand deiner Website macht es auch einzelnen URLs einfacher, nach einer Optimierung besser zu ranken.

Wenn du im Allgemeinen mehr über die Onpage Optimierung erfahren möchtest,  kannst du hier viele Hintergrundinformationen nachlesen.

Die XOVI Onpage Analyse: So führst du sie durch

Wir zeigen dir, an welchen Stellschrauben deiner Webseite du direkt drehen kannst, um deine Webseite bestmöglich für Google und Co zu optimieren. Finde mit dem XOVI Onpage Tool heraus, wo du etwa doppelte Überschriften hast, welche Seiten zu langsam laden oder sogar defekt sind. Wir geben dir konkrete Handlungsempfehlungen zu allen wichtigen Onpage-Bereichen.

Alternativ kannst du dir unser Video-Tutorial zum Onpage-Bereich ansehen:

Schritt 1: Onpage Analyse starten

Bei der Projektanlage solltest du bereits automatisch eine Onpage Analyse gestartet haben.

SEO TippDu hast noch kein Projekt angelegt? Wir zeigen wir dir, wie du in 5 einfachen Schritten ein Projekt anlegst.

Du findest alle Analysen unter Onpage – Analyse-Verwaltung.
Analyse-Verwaltung
Die Tabelle ist wie folgt aufgebaut:

Status: Status Anzeige Onpage Analyse in XOVI Suite Analyse wartet auf den Abschluss einer laufenden Analyse
Status Anzeige laufendes Crawling Onpage Analyse Analyse läuft
Status Anzeige einer abgeschlossenen Onpage Analyse in XOVI Suite Analyse ist abgeschlossen
Start-URL: Name der gecrawlten URL
Opt.: Optimierungsgrad in %. Es sollten mindestens 90% erreicht nwerden
Opt. Diff. Veränderung des Optimierungsgrades seit der letzten Analyse
Letzter Crawl: Datum und Uhrzeit des letzten Crawl
Dauer: Dauer der letzen Analyse
Du hast bereits bei der Projektanlage eine Onpage Analyse gestartet, die jetzt fertig ist? Dann klicke auf die blaue URL in der Übersicht und mach weiter bei Schritt 2.

Solltest du wider Erwarten doch keine Onpage Analyse gestartet haben, kannst du dies hier nachholen. Klicke dafür einfach auf das blaue +.
Onpage Wizard: Schritt 1
Wie lange dauert die Analyse?

Die Dauer der Analyse ist abhängig von der Größe der Seite und der eingestellten Antwortzeit des Servers deiner Domain. Darf unser Crawler nur alle 60 Sekunden auf die nächste Unterseite, dauert die Analyse einer großen Seite sehr lange. Ist das Crawl-Delay kürzer eingestellt, dann steht dir die Analyse auch schneller bereit.

Schritt 2: Auswertung

Ist deine Analyse erfolgreich durchgelaufen und mit einem grünen Haken versehen, klicke auf die blaue URL, um diese zu öffnen. Als erstes erhältst du im Überblick der Analyse neben dem Startseiten Preview Bild ein paar Basisinformationen wie etwa indexierbare URLs, Fehler, erster und letzter Crawl.
Onpage Basisinfos
Merke-IconJedes Bild auf deiner Website, jede PDF oder XML-Datei bekommt beim Upload eine eigene URL. Daher ist die Zahl der gefundenen URLs in der Regel deutlich höher als die Seiten, die HTML Dokumente sind.

Bereiche Inhalt, SEO und Technik

Die Ergebnisse deiner Analyse werden in die Bereiche Inhalt, SEO und Technik unterteilt. Ziel ist es, für jeden der Bereiche 100% zu erreichen. Versuche mindestens die 90% zu knacken. In der Regel stellt der Bereich Inhalt die größten Probleme dar.
Optimierungsgrad pro Bereich
Unter dieser Darstellung findest du für jeden dieser Bereiche eine Fehlerliste. Die Tabelle ist wie folgt aufgebaut:

Ignorieren: Für dich irrelevante Fehler kannst du ignorieren. Sie fließen nicht in die Berechnung ein. Nutzt du kein Twitter, kannst du den Fehler “Kein Twitter Vorschaubild” ignorieren.
Wichtigkeit: Bewertung des Fehlers auf einer Skala von 1 bis 5 Punkten. Die Bewertung ist abhängig von der Fehlerhäufigkeit und der Schwere des Fehlers. Behebe Fehler mit 5 Punkten zuerst.
Entwicklung: Grafische Darstellung der Entwicklung der Onpage Optimierung. Nur sichtbar, wenn die Analyse wiederholt wurde.
Anzahl: Fehlerhäufigkeit
Status: Zustand der Fehlerbeschreibung der Onpage Analyse: grüner Haken Gut
Zustand der Fehlerbeschreibung der Onpage Analyse: orangenes Dreieck Mittel
Zustand der Fehlerbeschreibung der Onpage Analyse: rotes Dreieck Schlecht

Mit Klick auf die blau hinterlegte Fehlerbeschreibung, erhältst du immer Detailinformationen. Klickst du etwa auf “H1 Fehlt”, siehst du eine Liste der URLs ohne H1.
XOVI Suite Onpage Analyse Fehler: Fehlende H1
Über die 3 Punkte oben rechts in der Tabelle kannst du Spalten ein- und ausblenden und das Ergebnis exportieren, um es dem Redaktionsteam oder der IT zur Bearbeitung zu geben.

Schritt 3: Dein Fahrplan für die Optimierung

Das Tool gibt dir eine gute Orientierung, an welche Baustellen du dich zuerst machen solltest. Picke dir zuerst die Punkte heraus, die eine hohe Wichtigkeit und einen roten Status haben. Daraus bearbeitest du zuerst jene Fehler, die sich schnell beheben lassen – wie beispielsweise fehlende Title und H1.
Priorisierung der Tasks nach Onpage Analyse
Komplizierte Aufgaben machst du je nach Wissensstand und Workload selbst oder übergibst sie an andere. Dazu zählen beispielsweise 404-Seiten, Serverfehler, eine lange Ladezeit oder die Überarbeitung der Meta Descriptions. Diese Aufgaben kann auch dein ITler bzw. Ein Redakteur übernehmen..
Einschätzung der Wichtigkeit von Fehlermeldungen der Onpage Analyse. Hier: Serverfehler
Du kannst nun so auf jeden einzelnen Fehler in der Liste klicken und diesen abarbeiten. Je mehr du dich ins Zeug legst, deto mehr Auswirkungen wirst du auf den allgemeinen Zustand deiner Website sehen – und auf ihre Rankings.

Schritt 4: Neuprüfung nach Fehlerbehebung

Du hast richtig was geschafft und bist neugierig, wie deine Seite jetzt abschneidet? Mach eine Neuprüfung.

Klicke dazu auf der Überblicksseite unterhalb des Bildes auf “Vollständige Neuprüfung”. Wurden die Fehler erfolgreich behoben, siehst du in der Analyse-Verwaltung in der Tabelle Onpage-Analysen bei “Opt. Diff” ein Plus.

Neuprüfung der Onpage Analyse nach Überarbeitung der Website

Gehst du auf den Überblick deiner Analyse, sollten deine Prozentwerte bei den Bereichen Inhalt, SEO und Technik auch gestiegen sein. Du kannst deinen Optimierungsfortschritt also direkt im Tool sehen, auch wenn Google in der Regel hierfür etwas länger braucht.

Ohne Fleiß kein Preis

Viel Spaß beim Optimieren deiner Domain mithilfe der Onpage Analyse! Je mehr du dich ins Zeug legst, desto bessere Chancen schaffst du für deine Website, insgesamt bessere Rankings zu erhalten und deinen Nutzern eine gute User Experience zu liefern.