Phantom Update – hat Google wieder zugeschlagen?

19.05.2015

Starke Bewegungen in den Suchergebnissen lassen auf ein Update schließen

. In den vergangenen Tagen häufen sich die Meldungen über starke Schwankungen in den Suchergebnissen bei Google.

Viele Domains sind ungewöhnlich stark gestiegen in den Rankings – andere wiederum haben unerklärliche Sichtbarkeitsverluste hinnehmen müssen. Viele Kunden berichten uns davon und haben natürlich auch die üblichen Möglichkeiten wie Panda-Update oder Pinguin-Update überprüft. Auch in den Webmaster-Tools von Google ist nichts darüber zu finden.

In der Branche spricht man mittlerweile von einem Google Phantom Update. Der kuriose Name kommt daher, weil Google kein offizielles Update bestätigt hat bisher. Vor ziemlich genau zwei Jahren hat wohl schon einmal ein solches Update stattgefunden und auch damals hat Google keine Bestätigung über ein Update gegeben. Barry Schwartz von Search Engine Land hat Google direkt angefragt, ob es ein Update gab und ihm wurde offiziell geantwortet, dass es kein Update gab – nicht nur kein Panda- oder Penguin-Update, sondern es soll überhaupt kein Update gegeben haben.

Viele SEOs glauben das aber nach wie vor nicht. Martin Mißfeldt, ein bekannter deutscher SEO berichtet in seinem Blog ausführlich darüber, dass seine Seiten teilweise über 30% an Sichtbarkeit verloren haben. So nennt er z.B. die Seite www.brillen-sehhilfen.de und tatsächlich lässt sich dieser Eindruck auch in der XOVI Suite im Sichtbarkeitsindex (OVI) nachvollziehen. 
Man kann sehen, dass die Seite, seitdem Sie von Martin Mißfeldt betrieben wird, kontinuierlich gewachsen ist. Natürlich gibt es Schwankungen und auch mal besondere Anstiege. Wer die Arbeit von Martin in seinem Blog verfolgt, der weiß auch, dass er sich von unnatürlichem Linkbuilding fern hält. Der Sichtbarkeitsverlust ist daher nicht auf ein schlechtes SEO zurückzuführen; es gibt vielmehr eine andere Ursache, die noch zu ergründen ist.

brillen-sehhilfen

Jonas Weber, selbständiger SEO und früherer Mitarbeiter im Search Quality Team bei Google in Dublin war kürzlich auf der SMX Sidney in Australien. Dort war auch Gary Illyes vom Google-Webmaster Trends Team als Speaker vor Ort. Jonas Weber hat in seinem Recap einige Aussagen von Illyes mitgeschrieben. 
U. a. zu den großen Verschiebungen in den Rankings der letzten Woche sagt Illyes

:

„Wir haben einiges am Core Algo verändert, Dinge die geheim sind und die wir nicht kommunizieren. Das hat aber nichts mit dem Mobile Update zu tun“

Hier gibt es also einen Hinweis darauf, dass Google tatsächlich Änderungen am Algorithmus vornimmt. Nähere Einzelheiten werden allerdings nicht genannt.

Gewinner und Verlierer

Wir von XOVI haben uns in diesem Zusammenhang mit Hilfe unserer SEO Tools einige Domains angesehen. 

Hier zunächst ein paar Sichtbarkeits-Verlierer: 

Besonders auffällig ist, dass größere Brands teils massiv an Sichtbarkeit bzw. im OVI Wert verloren haben.

Hier einige Beispiele:

Die Preissuchmaschine von www.billiger.de hat gegenüber der Vorwoche ca. 10% des OVI eingebüßt. Interessant dabei ist, dass die Rankings nicht komplett weg sind, sondern „nur“ schlechter geworden sind. Einen kompletten Verlust an rankenden Keywords verzeichnen wir nur bei 1,44 %, was niemanden verunsichern würde. Da der OVI ja aber auch an der Platzierung gemessen wird, sinkt die Sichtbarkeit natürlich auch, wenn die Platzierungen in den SERPs (Search Engine Result Page = Suchergebnisseiten) schlechter werden. So hat die Domain gegenüber der Vorwoche fast 5% an TOP 10-Rankings verloren.

billiger_de

Ein weiteres Beispiel für einen verminderten OVI ist das Finanzportal „www.finanzen.de“. Auch hier hat das „nicht-stattgefundene“ Update, das oben bereits erörterte Google Phantom Update, wohl zugeschlagen. Der Verlust von fast 12 % gegenüber der Vorwoche wird sicherlich auch im Traffic zu spüren sein. Das hängt natürlich auch davon ab, welche Keywords stark gefallen sind und ob darüber viel Traffic kam.

Finanzen

Darüber hinaus konnten wir beobachten, dass einige Domains erheblich an Sichtbarkeit gewonnen haben – und dies recht schlagartig. Die beiden bekannten Blumenversand-Händler www.blume2000.de und www.fleurop.de haben quasi gleichzeitig einen Boost in den Rankings erhalten. Deutlich erkennbar ist, dass beide Domains in den letzten Monaten eher einen Seitwärtstrend im OVI zu verzeichnen hatten. Kleine, ganz normale Schwankungen wurden sichtbar, wobei fleurop stets die Nase vorne hatte. Beide Domains haben ab dem 03. Mai 2015 Rankinggewinne zu verzeichnen – und zwar parallel. Das ist schon sehr auffällig, da die Entwicklung hier eben parallel verläuft.

Fleurop und Blume2000

Ein weiterer Gewinner dürfte das übergreifende Portal der Sparkassen auf www.sparkasse.de sein. Es handelt sich dabei aber nicht um eine spezielle Sparkasse, sondern um ein Finanzportal der Sparkassen insgesamt. Hier sieht man zunächst einen Rankingverlust in der Woche zum 3. Mai 2015, aber dann quasi eine Wiederherstellung des alten Standes zum 10. Mai 2015 und dann noch einmal einen Anstieg zum 18. Mai 2015. Zum heutigen Stand rankt die Seite besser als je zuvor.

Sparkasse

Fazit

Google hat offensichtlich Änderungen am Algorithmus vorgenommen. Viele SEOs haben bei ihren Projekten oder Kundenprojekten starke Rankingschwankungen festgestellt. Google verneint ganz klar ein konkretes Update, sondern spricht nur davon, dass es in der Vergangenheit Anpassungen gegeben habe.

Unser Tipp

Verfallen Sie jetzt nicht in Panik und verwerfen Sie nicht bisherigen Strategien, wenn ein starker Rankingverlust vorliegen sollte. Warten Sie erst ein paar Wochen ab und beobachten Sie, wie sich die SERPs entwickeln.

Die SEO-Branche wird dem ominösen Google Phantom Update sicherlich auf den Grund gehen und die Spezialisten werden u. U. ein Muster hinter den Veränderungen feststellen können und uns in ihren Blogs oder in Foren sowie den sozialen Netzwerken ihre Ergebnisse zuteil werden lassen. Der Verlust der allgemeinen Sichtbarkeit ist natürlich bitter, aber wichtig ist, dass man seine wichtigsten Keywords im Auge behält. Nutzen Sie hierzu am besten das Monitoring-Tool (Außerdem: Blog Artikel zum Keyword Monitoring) der XOVI Suite und legen Sie dort die wichtigsten, traffic bringenden Keywords an. So lassen sich die jeweiligen Rankings täglich beobachten.

Ein direkter Vergleich dann mit den zu diesen Keywords rankenden Mitbewerbern bringt vielleicht Aufschluss darüber, was man an seiner Seite verändern kann/muss, um bei Google wieder TOP-Rankings erhalten zu können. Da nicht ausgeschlossen ist, dass Google hier auch „nur“ etwas testet, sollte man jedoch die Entwicklung etwas abwarten. Der von der Branche benutzte Name Google Phantom Update ist somit mehr als angebracht.

*Update*

Martin Mißfeldt hat sich seine Seiten nochmal näher angeschaut und versucht ein Muster festzustellen in dem Update. Auch in seinem Blog wird munter diskutiert.

20.5.2015
Im Google Webmaster Hangout am 19.05.2015 hat John Müller von Google das Phantom Update bestätigt und erklärt es als normales Update des Algorithmus, wie es öfter vorkommt. Dieses Mal hat es aber einfach mehr Seiten betroffen. Auch John Müller begründet es damit, dass Google die Qualität von Webseiten neu bewertet hat und möglichst Seiten mit der besten Qualität anzeigen will. Welche Kriterien jetzt der Qualitätsbeurteilung zu Grunde liegen, sagt Müller aber auch nicht.

25.5.2015
Die Rankingverluste der Domains sind bereits seit einigen Tagen im SEO Tool erkennbar. Domains mit schlechtem Linkprofil können über unser Backlink Tool analysiert werden.

Diesen Beitrag teilen

  • Lotta

    Na ja, wer 2015 von Google noch irgendwas positives erwartet sollte mal die rosa Brille vor den Scheuklappen entfernen.

    Google befördert Verdrängungswettbewerbe und hat alleine in Deutschland bereits massiv Arbeitsplätze vernichtet und Einzelunternehmer in den Ruin getrieben die es sich nicht mehr leisten konnten den ständigen „Requirements“ von Google hinterzurennen, die ohnehin zu nichts anderem taugen als deren Marktdominanz zu zementieren und weiter auszubauen.

    Google ist einfach nichts anderes mehr als eine amerikanische Heuschrecke und es wird Zeit das sich in Europa einen Bewegung formatiert die der ständigen Bevormundung & Gängelung (ich sag nur „Google Business View “ und „Google Portrait“) entgegenstellt

    Googles Credo (Dont be evil“ hat sich doch bereits vor Jahren ins Gegenteil verkehrt.

    • Da kann ich nur voll und ganz zustimmen. Leider ist Google gerade in Europa
      so stark in den Köpfen der Menschen, dass einiges passieren muss,
      bevor sich da etwas ändert.
      Es ist ja nicht so, dass es keine guten Alternativen gibt ( z.B. DuckDuckGo ),
      aber die haben halt nicht das Mega Budget, um den Menschen jeden Tag mit Werbung zu bombardieren.

  • Auch wenn mein Blog von der Größe her nicht vergleichbar mit den genannten Websites ist, so konnte ich ebenfalls bessere Rankings verzeichnen und freue mich seit gestern über doppelt so viele Besucher.

  • Geduld bei google-updates war bisher immer eine gute Devise. Aber bei den immer kürzeren Abständen zwischen den offiziellen und (möglicherweise) inoffiziellen phantom-updates wird es immer schwieriger. Wenn man aber die Grundregeln befolgt und guten Content mit Mehrwert bietet und reguläres Linkbuilding betreibt, kann es auf lange Sicht nur zum Erfolg führen.

  • Diana Herbold

    Bei Sparkasse.de beziehen sich die Hinzugewinne auf https://www.sparkasse.de/filialen/. Dort werden seit Anfang März Filialen von A-Z ausgespielt.
    In Sistrix gibt es z. B. KEINEN Knick in der Woche um den 3. Mai 2015.

    • Vielen Dank für den Hinweis. Sieht wirklich so aus, dass der Zuwachs in der Sichtbarkeit nicht auf das Google Update zurück zu führen ist. Bezüglich des Knick bleiben wir in Kontakt :-)

  • Moin Sascha, toller Artikel – der wird gleich social geshared! Tatsächlich habe ich das bei einigen meiner Projekte auch festgestellt – Gott sei Dank im positiven Sinne. Speziell eine Seite bekommt deutlich mehr Traffic als noch vor einigen Wochen. Hier ist ein Besucheranstieg im 20-25% zu verzeichnen, allerdings hauptsächlich mit mobilen Endgeräten und diese Seite ist dafür optimiert. Speziell dein Beispiel billiger.de ist dahingehend nicht optimiert und das Google langfristig Preissuchmaschinen verbannen will, ist auch kein Geheimnis. Vielleicht kommen hier mehrere Faktoren zusammen. Warum Martins Seite eingeknickt ist, lässt sich schwer beurteilen. Aber wie du schon ganz richtig gesagt hast: Geduld haben. :-)

    VG,
    Ronny

    • Vielen Dank. Ja – abwarten und analysieren. Die SEOs im Land werden sicher noch dahinter kommen.

  • Bei uns hat sich dies auch bemerkbar gemacht. Mal schauen, ob Google nicht hierzu doch noch ein Feedback abgibt – wir sind gespannt! :-)

  • Bei uns ist alles in der Auswertung etwa gleich geblieben:
    Man könnte fast meinen, dass die Ranking-Schwankungen so sind, wie sie immer wieder mal passieren.
    Also:
    Abwarten, und Dank XOVI rechtzeitig Tendenzen erkennen/handeln!

  • Hallo Sascha,

    schöne Zusammenfassung der Geschehnisse. Bislang ist es sehr schwer ein Pattern zu erkennen, da ganz unterschiedliche Seiten positiv wie negativ betroffen sind.

    Sehr auffällig ist, dass sämtliche Rakuten-Shops massiv an Sichtbarkeit verloren haben (10 – 30%) während rakuten selbst über 20% an Sichtbarkeit gewonnen hat.

    Auch wenn Google sagt, dass es kein Update gab. Irgendetwas müssen sie geändert haben. Dass es mal wieder – anders als das unbedeutende Mobilgeddon – hinter verschlossenen Türen passiert ist, kann nicht gut geheißen werden.

    Mein Tipp derzeit geht in Richtung Panda & Branding.

    Grüße

    Hendrik

    • Hallo Hendrik,

      Google (Gary Illyes) sagt ja, dass es am Core eine Änderung gab. Sie sagen nur leider nicht auf welches Muster es abzielt. Müssen wir mal schauen. Es gibt ja schon einige Vermutungen von SEOs, die einige Seiten analysiert haben.

    • Für mich gibt es einen kleinen, feinen Unterschied zwischen „Es gibt Änderungen am Core“ und „Leute, macht eure Seiten fit für Mobilgeräte“.

      Das wäre in etwa so als wenn Merkel sagt, dass demnächst die Steuergesetzgebung geändert wird 😉

  • hoffe das es bei mir up geht 😉 könnte es sein das es mit dem mobilfähigem content der seite zu tun hat ?

    • Hallo Herr Ahrens – Google sagt, dass sie am Algorithmus was verändert haben, aber nennen keine Details. Es wird aber schon gesagt, dass es mit Mobile nix zu tun haben soll.

  • Hey Sascha, danke für deinen Artikel. Meine Einschätzung dazu: das sind nun die absoluten Auswirkungen des Mobile Friendly Updates 😉
    bei meinen Projekten ist es nämlich exakt der mobilen Nutzerfreundlichkeit zuzuordnen.
    Grüße Julian

    • Hey Julian – interessant. Gary Illyes hat genau diesen Zusammenhang verneint. Vielleicht spielt er aber auch nicht mit offenen Karten.

    • das kann ich gegenteilig belegen.

      Von 3 meiner Seiten sind 2 negativ betroffen gewesen, eine positiv.

      Die positiv betroffene Seite ist NICHT für mobile optimiert, ebenso eine der negativ betroffenen Seiten. Die andere negativ betroffene Seite wurde kürzlich für mobile optimiert.

      Zusätzlich wäre es m.E. absurd, wenn der Faktor Mobile-Friendly-Optimierung Auswirkungen auf Desktop-Search hätte? macht für mich keinen Sinn…

    • Hallo Maximilian – Schau nochmal in den Artikel. Google hat bestätigt, dass es nichts mit dem Mobile Update zu tun hat. Wenn Google in der Hinsicht mit offenen Karten spielt, dann hast Du recht. Dann hat es damit nichts zu tun.

    • Hallo Sascha,

      wenn es was damit zu tun „hätte“, dann hätte die mobile-friendly-optimierte Seite positive Veränderungen zeigen müssen (hatte aber negative) und die beiden anderen Seiten jeweils negative Veränderungen (eine hatte positive Veränderungen, eine andere negative).

      Insofern kann ich für mich eigentlich ausschließen, dass es was mit mobile zu tun hat?! (heißt, google spielt insofern offensichtlich mit offenen Karten – dass die Auswirkungen beim Projekt von Julian positiv waren, dürfte also meiner Einschätzung nach nichts mit mobile-friendly zu tun haben).

  • Irgendwie ist das Phantom Update sehr mysteriös.
    Unser kleiner Naturheilmittel Shop hat in Österreich mehr als 70% an Sichtbarkeit mit der AT Domain verloren. Gleichzeitig hat die DE Domain in Österreich um die 70% an Sichtbarkeit bei google gewonnen. Ich blick da nicht mehr durch :)

  • Im Uhrenbereich hat es einige der größeren Seiten auch relativ stark erwischt. Sowohl positiv als auch negativ gab es doch Veränderungen von 10-15%. Eine so starker Verlust von 30 % ist aber schon sehr auffällig. Vielleicht erholt sich die Seite wieder.

  • Ein sehr gut recherchierter Artikel. Man weiß nie genau was Google genau bewertet hat, aber früher oder später erfahren wir es sowieso.

  • Danke, ich finde es auch sehr interessant, wir haben bei fast allem deutlich verloren
    AUSSER bei Top 10 und Top 30 Seiten, da haben wir zum Teil deutlich zugelegt.

    Deswegen nehme ich es mal halbwegs gelassen, an manchen Punkten kann ich sagen, na ja auf DAS Keyword ist die Seite nicht so gut optimiert. Manche Keywords machen eh gerade Probleme.
    Abwarten und weiter machen heißt wohl das Motto, wir hatten schon fast doppelt so viel OVI und bei den Analytics zb viel mehr Sichtbarkeit. Im Laufe der Jahre hat sich bei den Seitenzugriffen aber nicht viel verändert.
    Das heißt bei uns eigentlich eher, Google macht seinen Job gut, nur relevantes anzuzeigen. Dort wo wir weniger verkaufen, sind wir auch schlechter gelistet.
    Vielleicht sollte man sich besser auf den eigenen Markt achten und nicht so sehr darauf, dass man eine eierlegende Wollmichlsau bei OVI hat. Was bringts?

    Nach dem Motto, Schuster bleib bei Deinen Leisten 😉 versuche nicht auch noch Äpfel, Birnen oder Gott weiß was zu verkaufen.

  • Hmm bisher hab ich noch nichts festellen können bei meiner Seite. Es scheint wohl Brachenabhängig zu sein. Kleinere Projekte alle gleich. Ein lokales Projekt ist aber plötzlich national auf die 1. Seite gekommen…Google du machst uns noch verrückt!

  • Spannende Sache, werde ich auf jeden Fall beobachten! Das Ganze mit „Geduld“ anzugehen ist sicher ein guter Rat. 😉

  • Wir haben bei ein paar Seiten ups und downs festellen können. Es bestätigt sich das Traffic Weiterleigungsseiten die Rankings verschlechtert haben nach dem Phantom Update. Weiß jemand ob es schon durch ist im deutschsprachigem Raum oder erst nach und nach ausgerollt wird?

  • „Täglich grüßt das Murmeltier“ – Erinnert Euch an letztes Jahr! Ende September wurde ein Update mit ähnlichen Signalen ausgerollt, eine Offenbarung inklusive großen Knall gab es einen Monat später mit dem Panda-Refresh das bis Mitte Dezember für Unruhe gesorgt hat. Ich sehe eindeutig ein erweitertes und längst überfälliges Panda-Update – Zeitgleiche Updates sind natürlich nicht ausgeschlossen!

  • Daniela

    Unsere Internetseite ist 0% Mobil Friendly, trotzdem ist unser OVI um 35% gestiegen, bei den Besucherzahlen ist auch ein Anstieg von 25% zu erkennen.

    Also hat es meiner Meinung nach nichts damit zu tun ob die Internetseite für Mobilgeräte optimiert ist.
    Es sind etliche Keywords neu ins Top100 Ranking dazugekommen, was auffällt 80% der neuen Keywords sind URL´s hinter denen eine PDF liegt.

    • Hallo Daniela,

      was meinst du mit „URL´s hinter denen eine PDF liegt.“?

      URLs, die PDF´s „sind“?

      oder URLs, auf denen eine PDF abrufbar / verlinkt ist?

  • Interessanter Beitrag aus dem ich wieder mal ein klein wenig was gelernt habe. Interessant finde ich bei der Wettbewerbsbeobachtung eines anderen Herstellers für Trapezbleche der einen Linktausch bzw. eine Webkooperation vorgenommen hat und seine Sichtbarkeit mehr als Verzehnfacht hat, dabei ist die neue Linkseite gar nicht thematisch passend. Bin gespannt ob sich das auszahlt oder eher abgestraft wird. Wenn ein Autohändler auch Fahrräder anbietet, ist das noch gut denkbar. Doch wenn ein Obsthändler plötzlich Wellblech anbietet würde mich das sehr wundern, sowohl als Kunde aber auch SEO. Bin gespannt…

  • Sehr gute Informationen zum neuen Google update ! Danke !

  • Manche behaupten dies würde mobile friendly Seiten weiter pushen. Das kann ich leider auch nicht bestätigen. Unsere Seite ist noch nicht mobile friendly.

    Meine-Werbeartikel.com
    OVI + 47,53 %
    Keywords + 28,28%
    Rankings + 27,74%
    Top 10 + 33,6%
    Top 30 + 22,5%

    Dementsprechend auch Besucherrekorde.

    LG Manuel

    • Mobile Friendly Update war wohl nix. Die meisten nicht optimierten Seiten sind noch ganz oben. Aber das Phantom-Update hat schon einiges in den ersten Positionen durcheinander gewirbelt.

  • Es bleibt auf jeden Fall spannend. Es gibt bestimmt einen
    neuen algorithmus der am ziehen ist. Ich hoffe es gibt bald Infos
    in welche Richtung dies geht.

  • Für alles gibt es eine Erklärung.
    Ich habe gerade den Ranking-Verlauf eines Keywords untersucht und einen steilen Anstieg mit einem Vermerk meines Tool auf „Phantom Update“ am 11.05. festgestellt. Die Erklärung habe ich nun hier gefunden. Danke für den Artikel.

  • Das ist schon echt spannend. Insgesamt ist die Sichtbarkeit deutlich zurückgegangen, allerdings keine Verluste bei den Pos. auf Seite 1.
    Man ist der Meinung monatelang alles richtig zu machen, und dann bekommt man die Klatsche mit so einem Sichtbarkeitserlust. Komischerweise sieht die Kurve bei vielen Mitbewerbern in der Branche sehr ähnlich aus….

    Wir werden erstmal etwas abwarten und dann erst schauen ob man was ändern muss.

  • Es wird halt nie langweilig mit Google. Ich schätze bei diesem Fall aber eher, das es vllt. noch Nachwirkungen eines vorherigen Updates waren und evtl. erst später der Algorithmus wirklich scharf geschaltet wurde.