Was ist Mobile Marketing? | XOVI

XOVI Glossar

Was ist MobileMarketing?

Mobile Marketing bezeichnet eine spezielle Form des Marketings, bei der es darum geht, die Nutzer über mobile Endgeräte anzusprechen. Immer mehr Menschen gehen mit Smartphones und Tablets ins Internet, folglich haben sich Marketing und Werbung diesen Gegebenheiten angepasst. Webseiten werden für die Nutzung an mobilen Endgeräten eingerichtet, Werbetreibende schalten spezielle auf Smartphones und Tablets ausgerichtete Werbebanner und Gutscheine werden in Form von Codes per SMS oder E-Mail an den Kunden verschickt.

Was umfasst Mobile Marketing?

Mobile Marketing beginnt grundsätzlich damit, die unternehmenseigene Website so einzurichten, dass sie sich auch auf mobilen Endgeräten einwandfrei bedienen und darstellen lässt. Ist das nicht der Fall, müssen erst gar keine anderen Mobile Marketing Maßnahmen in Betracht gezogen werden. Die mobile Website ist die Grundvoraussetzung. Ist diese Voraussetzung gegeben, kann es sich für Unternehmen lohnen, mobile Anzeigen zu schalten, die den Nutzer direkt auf die mobile Website oder auf eine Landingpage weiterleiten. Diese Landingpage muss selbstverständlich ebenfalls für die Nutzung mit mobilen Endgeräten vorbereitet sein. Viele Unternehmen setzen mittlerweile auf eigene Apps, die sich die Nutzer herunterladen und auf ihrem Smartphone oder Tablet installieren können. Mithilfe einer solchen App lässt sich zum Beispiel ein Kundenkonto verwalten.

Ob der Einsatz einer solchen App als Maßnahme des Online Marketings sinnvoll ist, muss allerdings individuell für jedes Unternehmen entschieden werden. Sinnvoll könnte sie zum Beispiel für Unternehmen sein, die im Bereich des E-Commerce bzw. im Mobile Commerce tätig sind. Hier lässt sich eine komfortable Bedienung des Onlineshops an mobilen Endgeräten realisieren, ohne dass Rücksicht auf die Browserumgebung des Gerätes genommen werden muss.

Agiert ein Unternehmen im Bereich des Mobile-Commerce, sollten in jedem Fall auch Mobile Payment Prozesse integriert werden. Als direkte Maßnahme des Mobile Marketings kann die Nutzung von Werbe-SMS oder Mobile Coupons angesehen werden: Die Nutzer bekommen entweder Hinweise zu neuen, günstigen Produkten direkt auf das Smartphone, oder sie bekommen gleich einen Rabatt-Code in Form eines Mobile Coupons, denn sie entweder beim Onlineshopping oder im Einzelhandel einlösen können. Tatsächlich kann Online Marketing damit sogar für lokal agierende Unternehmen interessant werden.

Das Potenzial des Mobile Marketings

Laut einer Studie des Statistik-Portals Statista, gab es in Deutschland im Februar 2014 40,4 Millionen Smartphone-Nutzer. Damit hat ungefähr die Hälfte aller Einwohner in Deutschland ein Smartphone. Gleichzeitig bedeutet dies, das theoretisch die Hälfte aller Einwohner mit Mobile Marketing erreicht werden kann. Noch wird nur ein Bruchteil erreicht, denn das Mobile Marketing ist noch nicht sehr etabliert: Ortsbasiertes Mobile Marketing wird bisher zum Beispiel nur wenig benutzt, obwohl genau darin der entscheidende Vorteil gegenüber dem regulären Online Marketing liegt.

Bisher gibt es nur wenig Pilotprojekte, denn die Kosten sind hoch und die Erfolgsaussichten derzeit noch gering. Außerdem sind die Nutzer in Deutschland sehr kritisch, was ihren Datenschutz angeht. Mobile Marketing kann seine Stärken insbesondere dann auspielen, wenn per Smartphone Informationen über den Nutzer an das werbetreibende Unternehmen weitergegeben werden, denn auf Basis dieser Informationen lässt sich die Werbung erst zielgenau personalisieren.

Kritik am Mobile Marketing

Mobile Marketing gerät hierzulande insbesondere aufgrund des mangelnden Datenschutzes immer wieder in die Kritik. Unternehmen versuchen möglichst viele Nutzerdaten zu sammeln, um Werbung daraufhin bestmöglich personalisieren zu können. Viele Nutzer sind allerdings nicht damit einverstanden, permanent die eigenen Daten an Unternehmen und Mobilfunkanbieter zu übertragen. Das ist zum Beispiel einer der Gründe, warum sich Google Now in Deutschland immer noch nicht richtig durchgesetzt hat, obwohl die technischen Voraussetzungen erfüllt sind.

Die Relevanz des Mobile Marketings für die Suchmaschinenoptimierung

Genau wie die Suchmaschinenoptimierung ein Teil des Online Marketings ist, ist Mobile SEO ein Teil von Mobile Marketing. Unternehmen, deren Webseiten auch an mobilen Endgeräten via Suchmaschine auffindbar sein sollen, sollten gesonderte Suchmaschinenoptimierung betreiben. Dazu gehört zum Beispiel die Verbesserung der Usability einer Website für die Nutzung an mobilen Endgeräten.