Was ist Perl? | XOVI

XOVI Glossar

Was ist Perl?

Perl ist eine Script- bzw. Programmiersprache, die dank Plattformunabhängigkeit an vielen Stellen zum Einsatz kommt. Genau wie PHP wird sie heutzutage vor allem für Webanwendungen genutzt, kommt aber auch in der Bioinformatik zum Einsatz. Perl wurde bereits in den 80er-Jahren von einem Sprachwissenschaftler entwickelt. Er hatte das Ziel eine Programmiersprache zu entwickeln, die relativ einfach zu erlernen ist und sich vielseitig einsetzen lässt.

Geschichte

Perl ist eine Erfindung des US-Amerikaners Larry Wall. Er war Linguist und als Systemadministrator tätig. Die Entwicklung von Perl wurde durch mehrere bereits vorhandene Programmiersprachen beeinflusst. Dazu gehörten insbesondere C, awk und die Unix-Befehle. Perl sollte dazu dienen, Textdateien zu ver- und bearbeiten. Als Systemadministrator ging es Wall dabei insbesondere um Logdateien. der System- und Netzweradministration. Als Teil des Unternehmens Unisys war Larry Wall damit beauftragt, ein sicheres Netzwerk für die NSA zu entwickeln.

Die bereits vorhandenen Programmiersprachen reichten ihm dazu nicht aus, weshalb er sich an die Entwicklung von Pearl machte. Seine Kenntnisse als Linguist kamen ihm dabei zugute, denn er orientierte sich bei der Entwicklung an den Gewohnheiten menschlichen Sprache, um auch Anfängern das Erlernen der Programmiersprache zu vereinfachen. Bei der Entwicklung behilflich waren sein Kollege Daniel Faigin und sein Schwager Mark Biggar.

Eigentlich sollte die Programmiersprache den Namen Pearl tragen, allerdings gab es bereits eine Programmiersprache namens PEARL, weshalb man auf Perl verkürzte. Man unterscheidet allerdings zusätzlich zwischen den Schreibweisen Perl und perl. Ersteres bezeichnet die Sprache, letzteres das Programm zur Interpretation der Sprache.

Perl in der Praxis

Wie bereits erwähnt wurde Perl insbesondere entwickelt, um Textdateien verarbeiten zu können. Die Flexibilität der Programmiersprache hat allerdings dazu geführt, das Perl heute in zahlreichen Webanwendungen zum Einsatz kommt. Große Onlineshops benutzen die Sprache, in der Bioinformatik wird sie genutzt und auch in der Finanzwelt ist sie beliebt, um große Datenströme aus unterschiedlichen Quellen zu verarbeiten.