Keywordpotentiale mit XOVI nutzen

30.01.2015

Auch wenn die Suchmaschinen heutzutage viel Wert auf Zusammenhänge und Kontext legen, spielen Keywords nach wie vor im Bereich der Suchmaschinenoptimierung eine sehr wichtige Rolle. Mit Hilfe von Keywords ist es möglich, sehr zielgruppenrelevanten Traffic für die eigene Website bzw. den eigenen Online Shop zu generieren. Bei den Keywords handelt es sich um Suchanfragen, die von Suchenden (und potentiellen Kunden) an die Suchmaschine gestellt werden. Wenn nun die eigene Website zu einer Suchanfrage, die sehr häufig gestellt wird, auf den vorderen Plätzen bei beispielsweise Google (Position 1-3) erscheint, dann kann über dieses Keyword viel relevanter Traffic auf die eigene Website generiert werden.

Aus diesem Grund sollte man als Websitebetreiber Keywords die volle Aufmerksamkeit schenken. Wichtig ist jedoch zu beachten, dass diese Keywords auch thematisch zu dem eigenen Geschäftsmodell passen. Damit auch das volle Keywordpotential ausgeschöpft werden kann, findet man in der neuen XOVI Suite V3 umfangreiche Keyword-Tools und Einstellungen, die den täglichen Umgang mit Keywords erleichtern.

Zu welchen Keywords wird meine Seite aktuell gefunden?

Bevor eine umfangreiche Keywordstrategie erstellt werden kann, ist es wichtig herauszufinden, zu welchen Keywords die eigene Seite aktuell gefunden wird. Aus diesem Grund sollte ein neues Projekt mit der eigenen Domain angelegt werden und mit Hilfe des Reiters „Alle Keywords“ die Keywords geprüft werden, zu denen die Website aktuell gefunden wird. Damit überhaupt dauerhaft eine sinnvolle Keywordstrategie durchgeführt werden kann, sollte der Fokus dabei vor allem auf „Position“, „Suchvolumen“ und „CPC“ gelegt werden. Um mit der XOVI Suite V3 besonders effizient arbeiten zu können, wurde sehr viel Wert auf praktische Filterfunktionen gelegt. Es ist sinnvoll im oberen Bereich auf der rechten Seite die Filter zu nutzen und nach Suchvolumen zu filtern, sodass nur die Keywords angezeigt werden, zu denen bereits Rankings vorhanden sind und die ein hohes Suchvolumen besitzen. Da diese Keywords besonders wichtig sind, sollten sie mit in das eigene Monitoring übernommen werden. Dazu kann man diese Keywords mit einem Haken anwählen und im unteren Bereich unter „Aktion wählen“ diese schnell und einfach zum Monitoring hinzufügen.

expertenrat_keyword_monitoring_dropdown

Da es sich hierbei lediglich um eine aktuelle Momentaufnahme des Webprojekts handelt, ist es wichtig auch die Keywords zu analysieren, die im Laufe der Zeit verloren wurden und zu denen die Website nicht mehr gefunden wird. Hier gilt es zu prüfen, inwieweit es sich bei diesen um Themenrelevante gehandelt hat und wie hoch das Suchvolumen dieser ist. Hinter dem Reiter „Gewonnene und Verlorene“ kann man sich die Keywords anzeigen lassen, zu denen keine Rankings mehr vorhanden sind. Da die XOVI Keyworddaten generell wöchentlich aktualisiert werden, kann auf der rechten Seite das entsprechende Datum ausgewählt werden für das man die verlorenen Keywords analysieren möchte.

expertenrat_verlorene_keywords

Das gleiche Prinzip ist auch direkt anwendbar für die gewonnenen Keywords. Hier sollte geprüft werden, welche neuen Keywords hinzugekommen sind, an welchen Positionen diese ranken und wie hoch das Suchvolumen für diese ist. Sollte es sich bei den Keywords um sehr relevante handeln, dann sollten diese in das Monitoring übertragen werden.

Wie kann ich meine wichtigen Keywords monitoren?

Möchte man dauerhaft mit der eigenen Website oder dem eigenen Online Shop erfolgreich sein, dann ist es wichtig sich intensiv mit dem Thema Keywordmonitoring zu beschäftigen. Ohne Keywordmonitoring fehlt der gesamten Keywordstrategie ein Leitfaden an man sich während der Optimierung orientieren kann. Mit Hilfe des Keywordmonitorings ist es möglich Keywords festzulegen, an denen sich dauerhaft orientiert werden soll. Aus diesem Grund sollte man sich mit seiner SEO-Strategie auf bestimmte Keywords fokussieren um nicht den Überblick zu verlieren. Diese Keywords sollten folgende Eigenschaften besitzen:

Chancen

Hat man eine realistische Chance zu einem bestimmten Keyword dauerhaft gut zu performen? Diese Frage sollte man sich stellen, bevor man Keywords in das Monitoring mit aufnimmt. Es ist nicht sinnvoll Keywords mitaufzunehmen, bei denen keine realistische Chance besteht über diese in Zukunft Traffic generieren zu können.

Relevanz

Passt dieses Keyword zu meinem eigenen Geschäftsmodell? Wird die Zielseite die Nutzerintention optimal befriedigen, oder springen die Nutzer möglicherweise ab, da kein passendes Angebot auf der Seite zu diesem Keyword vorhanden ist? Der Fokus sollte ausschließlich auf thematisch relevante Keywords gelegt werden.

Suchvolumen

Vor der Optimierung ist es wichtig herauszufinden, ob ein Keyword überhaupt über genügend Nachfrage verfügt bzw. häufig gesucht wird. Aus diesem Grund sollten thematisch passende Keywords recherchiert werden, die ein möglichst hohes Suchvolumen aufweisen.

CPC

Je nachdem welches Monetarisierungsmodell man als Websitebetreiber anstrebt, sollte man auch den CPC im Auge behalten. Dieser kann eine Rolle spielen, wenn man sich zwischen mehreren Keywords mit ähnlich hohen Suchvolumina entscheiden muss. In dem Fall sollte das Keyword mit dem höheren CPC gewählt werden.

Keywords, die für die eigene Website besonders relevant sind, können bei XOVI direkt einem Projekt zugeordnet werden. Setzt man dieses Projekt aktiv, dann erhält man im Bereich „Keywordmonitoring“ zu genau den vorher definierten Keywords Informationen über deren Entwicklungen. Während im Bereich „Alle Keywords“ die Positionen wöchentlich aktualisiert werden, ist es möglich im Monitoring selber festzulegen, wann genau die Positionen abgefragt werden sollen. So können diese beispielweise täglich abgefragt werden, sodass man bei diesen immer auf dem aktuellen Stand ist. Auch können diese Keywordpositionen „live“ abgefragt werden, sodass man in diesem Bereich Echtzeitergebnisse zu den vorher selber definierten Keywords erhält.

Die XOVI Suite V3 bietet zudem detaillierte Informationen zu einzelnen Keywords. So kann genau analysiert werden, wie sich dieses Keywords bei dem eigenen Projekt im Laufe der Zeit entwickelt haben.

expertenrat_keyword_analyse

Im Bereich „Keywordmonitoring“ sollten daher nur die Keywords eingepflegt werden, die aus Sicht des Unternehmens bzw. des Webmasters von hoher Priorität sind. Hier können natürlich auch die Keywords eingepflegt werden, an denen aktiv gearbeitet wird, sodass der Erfolg der SEO-Maßnahmen direkt messbar ist.

Wer sind meine Mitbewerber?

Um sich dauerhaft in einem vordefinierten Markt etablieren und positionieren zu können ist es wichtig herauszufinden, wer die eigenen Mitbewerber sind und welche Marktanteile man als Websitebetreiber besitzt. Da XOVI aufgrund des eigenen Keywordpools nicht nur über die Keywords der eigenen Seite, sondern auch die der Mitbewerber verfügt, kann ein Keywordvergleich durchgeführt werden, der anzeigt, welche Websites zu thematisch ähnlichen Keywords ranken. Im Bereich „Keywords“ unter dem Menüpunkt „Mitbewerber“ werden die direkten Mitbewerber aufgelistet. Hier sollte nun vor allem nach „Relevanz“ gefiltert werden um qualitativ hochwertige Ergebnisse erzielen zu können.

Wie kann ich meine Marktposition besser einschätzen?

Nachdem nun die Mitbewerber definiert wurden, kann mit Hilfe des Rankingvergleichs (zu finden unter dem Menüpunkt: „Rankingvergleich“) analysiert werden, welche Keyword-Vorteile die jeweiligen Seiten besitzen. Hierzu vergleicht man beispielsweise die Keywords der eigenen Website mit denen der Mitbewerber. Da in diesem Bereich mit Schnittmengen gearbeitet wird, sollte man um eine größtmögliche Anzahl an relevanten Keywords zu erhalten, jeweils nur zwei Domains miteinander vergleichen. Möchte man nun die Keywords angezeigt bekommen, zu denen nur die eigene Website gefunden wird, dann sollte man mit den Schaltern auf der rechten Seite arbeiten.

expertenrat_domain_vergleich

In diesem Beispiel werden nur Keywords der Beispieldomain2 angezeigt, zu denen Beispieldomain1 nicht gefunden wird. Mit Hilfe dieses Rankingsvergleichs können also Websites auf Keywordebene miteinander verglichen werden um herauszufinden, welche Keyword-Vorteile die jeweilige Seite besitzt.

Tipp: Vor allem bei kleineren Seiten sollten die Keywords genutzt werden, zu denen die Seiten der größeren Mitbewerber noch nicht ranken, die eigene Seite hingegen schon. Diese Keywords sollten mit in das Monitoring-Tool aufgenommen werden und ausgebaut werden. So haben auch kleinere Seiten die Möglichkeit trotz einer hohen Mitbewerberdichte zielgruppenrelevanten Traffic zu generieren.

Bei welchen Keywords habe ich bessere Chancen zu ranken?

Angenommen es wurden einige Keywords recherchiert, die ein sehr hohes Suchvolumen aufweisen (meist Keywords, die nur aus maximal 2 Wörtern bestehen), dann sollte man sich die Frage stellen, ob es überhaupt realistisch ist zu diesen Keywords in den Top10 zu ranken. Voraussichtlich ist der Wettbewerb in diesem Bereich sehr hoch, daher sollte überlegt werden, ob nicht Longtailkeywords genutzt werden sollten um über diese thematisch passenden Traffic zu erhalten. XOVI bietet diesbezüglich eine sehr praktische Funktion im Bereich „Keywords“ an. Mit Hilfe der „Keyword Recherche“ können neue, vorwiegend Longtail-Keywords gefunden werden. Die auch hier integrierte Filter-Funktion erleichtert die Arbeit passende Keywords zu finden, da hier ausgewählt werden kann, dass nur die Keywords angezeigt werden sollen, die über ein vordefiniertes Suchvolumen und einen passenden CPC verfügen. Auch diese können natürlich mit wenigen Klicks zum Keywordmonitoring hinzugefügt werden.

Diesen Beitrag teilen