Was bedeutet Dynamic Search Ads? | XOVI

XOVI Glossar

Was bedeutet Dynamic Search Ads?

Dynamic Search Ads bedeutet übersetzt: dynamische Suchanzeigen. Gemeint sind damit Anzeigen bei Google AdWords, die das System automatisiert und dynamisch auf Basis der Advertiser-Website und der Suchanfrage erstellt. Für Werbetreibende bieten Dynamic Search Ads unter Umständen einen besseren Return on Investment, da sie keine Ressourcen zur Erstellung der Anzeigen benötigen.

Geschichte

2013 führte Google bereits die Product Listing Ads ein, um größere Datenmengen schneller und unkomplizierter in Bildanzeigen zu übersetzen. Nun gibt es die Dynamic Search Ads, um automatisiert Anzeigen zu erstellen, AdWords Express bietet ebenfalls eine Beschleunigung bei der Schaltung von Anzeigen. Google entwickelt also immer bessere Methoden, um AdWords-Anzeigen immer effizienter im Sinne des Return on Investment umzusetzen. Damit sinkt auch die Hemmschwelle der Werbetreibenden für die Schaltung von Anzeigen noch weiter.

Wie funktioniert’s?

Um Dynamic Search Ads nutzen zu können, wird nur ein AdWords-Konto benötigt. Der Nutzer legt wie gewohnt eine AdWords-Kampagne an, die neben und oberhalb der Suchergebnisse platziert wird. Er bestimmt das Tagesbudget, definiert das Targeting, hinterlegt Keywords und anschließend kann die Kampagne gestartet werden. Sucht ein Nutzer nun nach einem der im Adwords-Konto festgelegten Keywords, kann Google selbstständig einen Anzeigentext kreieren, der einerseits zur Suchanfrage, andererseits zur Zielseite des AdWords-Users passt.

Die Relevanz von Dynamic Search Ads für das Suchmaschinenmarketing

Glaubt man den Angaben aus dem Hause Google, sind die Dynamic Search Ads eine lohnenswerte Sache für die Werbetreibenden. Angeblich haben sich sowohl Klicks als auch Conversions der Nutzer von Dynamic Search Ads erhöht, was im Hinblick auf den Return on Investment höchst wünschenswert ist. Allerdings scheinen Dynamic Search Ads besonders für solche Händler geeignet, bei denen die Konzipierung eigener Anzeigen durch ein großes und ständig wechselndes Sortiment sehr aufwendig wäre. Der Advertiser muss außerdem darauf achten, dass die Zielseite den nötigen, textlichen Inhalt für die Erstellung dynamischer Anzeigen bereitstellt.