XOVI Glossar

Was ist ASCII-Code?

Der “aski” ausgesprochene ASCII-Code steht für American Standard Code for Information Interchange und ist ein Unicode zur Codierung von Zeichensätzen. 1963 wurde der 7-Bit-Code erstmalig der Welt präsentiert, bereits 1968 kam er zu seiner letztendlichen Fassung.

Grundstruktur

In der digitalen Welt wird jede Information als Zahl verarbeitet. Beim ASCII-Code entspricht jedes (Sonder-)Zeichen, jeder Buchstabe, jede Ziffer einer Zahlenfolge zwischen 255 und 00. Die ASCII-Folge wird klassischerweise mit sieben Bit dargestllt, kann allerdings auch mit acht Bit dargestellt werden.

Die Zeichensätze des ASCII-Codes

Der ASCII-Code enthält einen Standardzeichensatz, der die Werte zwischen 32 und 127 belegt. Darin ist sowohl das Alphabet in Klein- und Großschreibung enthalten, als auch die arabischen Ziffern und eine Vielzahl von Satzzeichen. Zwischen 00 und 31 liegen Steuerzeichen, die in der Regel nicht druckbar sind und im restlichen Teil des Standardzeichensatzes sind weitere Sonderzeichen enthalten. Umlaute wurden erst durch die nachträglich eingeführte Acht-Bit-Codierung ermöglicht. Der ASCII-Code findet heute kaum noch Verwendung und wurde weitestgehend durch den Unicode UTF-8 ersetzt, der alle Zeichen darstellen kann. Welche Zeichen welchem Code zugeordnet werden, kann man auf unterschiedlichen Webseiten nachschlagen. Eine davon ist www.ascii-code.com.

ASCII-Kunst

Computerkünstler erschaffen mithilfe der Zeichenfolgen des ASCII-Codes Bilder, die auch als ASCII-Art bezeichnet werden.

Die Relevanz des ASCII-Codes für die Suchmaschinenoptimierung

Mithilfe einiger Zeichen des ASCII-Codes lassen sich die Snippets in den Ergebnissen der Suchmaschine verschönern. So werden zum Beispiel Sternchen und Häkchen in die Meta Description eingeführt, um die Aufmerksamkeit zu erhöhen.