Was sind Page Impressions? | XOVI

XOVI Glossar

Was sind Page Impressions?

Page Impressions oder Page Views bezeichnen die Anzahl der Aufrufe einer Website. Im Werbersprech würde man von „Kontakten“ sprechen. Die Anzahl der Page Impressions gibt Aufschluss darüber, wie oft eine Seite aufgerufen wird und stellt damit auch die Basis für etwaige Gespräche mit Anzeigenkunden dar. Anzeigen werden nämlich oftmals nach dem TKP (Tausend-Kontakt-Preis) berechnet. Unterscheiden muss man die Page Impressions von den Unique Visits. Bei den Unique Visits wird jeder Nutzer, der die Seite besucht nur einmal gezählt. Wenn ein Nutzer also auf eine Seite kommt und innerhalb der Seite eine weitere Unterseite aufruft, dann sind das zwei Page Impressions aber es ist nur in Unique Visit. Auch der Crawler einer Suchmaschine sorgt für eine Page Impression, wenn er die Seite abruft.

Page Impressions als Vermarktungsgrundlage

Wenn ein Webetreibender eine Anzeige auf einer Nachrichtenseite schalten möchte, wird nach dem Tausend-Kontakt-Preis abgerechnet. Das heißt, er bezahlt einen bestimmten Betrag pro tausend Kontakte. Tausend Kontakte entsprechen tausend Page Impressions, wobei man die Impressions auch auf die Anzeige selbst beziehen kann. In dem Fall spricht man von Ad Impressions.

Es gibt aber auch andere Abrechnungsgrundlagen, die nicht auf den Page Impressions beruhen. Im Affiliate Marketing wird zum Beispiel gar nicht auf die Anzahl der Seitenaufrufe geachtet. Stattdessen bekommt der Publisher, sprich der Betreiber der Website, auf der die Anzeige geschaltet wird, eine Provision für weitergeleitete Nutzer. Ob diese Provision schon nur durch die Weiterleitung oder erst durch einen abgeschlossenen Verkauf zustande kommt, ist Verhandlungssache. Adwords-Anzeigen bei Google lassen sich zwar auch nach dem Modell der Page Impressions abrechenen, normalerweise stellt hier allerdings die Click-Through-Rate die Abrechungsgrundlage dar.

Die Relevanz von Page Impressions für die Suchmaschinenoptmierung

Suchmaschinenoptimierer haben auch immer ein Auge auf die entscheidenden Zahlen rund um die Website: Um die Besucherzahlen einer Website zu messen, werden in der Regel nicht die Page Impressions als Messgröße herangezogen, sondern die Unique Visits. Trotzdem haben die Page Impressions eine Aussagekraft. Wenn man sie zu der Anzahl der Unique Visits ins Verhältnis setzt, lässt sich erkennen, wie viele Page Impressions es durchschnittlich pro Nutzer gibt.