Was ist ein AdServer? | XOVI

XOVI Glossar

XOVI testen

Was ist ein AdServer?

Ad ist das Kurzwort für Advertising, was übersetzt Werbung bedeutet. AdServer steht folglich für Werbeserver und meint die Server, mithilfe derer die Werbemittel auf Webseiten platziert werden. In der Regel hilft dabei eine spezielle AdServer Software, die für die Überwachung von Werbekampagnen verantwortlich ist und besondere Features wie die Bannerrotation ermöglicht.

Wie funktioniert’s?

Bevor eine Online-Werbung platziert werden kann, muss diese auf einen Web-Server, der als AdServer fungiert übertragen werden. Online-Werbung wird meistens in Form von Werbebannern auf Webseiten geschaltet. Ein AdServer kann in der Regel aber mit allen möglichen Werbemitteln umgehen. Dazu gehören auch Videos, Bilder, gifs oder Flash-Animationen. Befinden sich die Daten auf dem Server, können die Abläufe konfiguriert werden. Dazu gehört zum Beispiel die Laufzeit einer Kampagne. Damit den Nutzern möglichst passende Werbung angezeigt wird, kann die Werbung mithilfe des AdServers auch nur bestimmten Nutzergruppen oder neben bestimmten Inhalten präsentiert werden.

Reporting und Optimierung

Mit dem Schalten der Werbung sind die Funktionen des AdServers noch nicht ausgeschöpft. Der AdServer übernimmt auch das Reporting, sprich die Auswertung von Werbekampagnen. Dazu wird die Anzahl der Impressions und Klicks aufgezeichnet und zu einem Bericht zusammengefasst. Auch die Post-Impression Activity und das Post-Click-Tracking werden dokumentiert. Diese Daten sind von entscheidender Bedeutung für den Werbetreibenden hinsichtlich des Return on Investment (RoI). Auf Basis der aufgezeichneten Daten werden die Folgekampagnen optimiert und stetig verbessert.

Lokal vs. Remote

Ein AdServer kann als lokaler Server oder als Remote Server verwendet werden. Der lokale AdServer läuft in der Regel direkt über den Publisher. Dieser hat somit die gesamte Kontrolle über die geschalteten Banner und Kampagnen. Der Remote AdServer hingegen spielt seine Stärken aus, wenn es darum geht, von einem Server aus mehrere Webseiten unterschiedlicher Publisher mit Werbung zu bespielen. Die Kampagnen werden dann zentral verwaltet, der Publisher hat folglich keinen Aufwand mit der Planung, Ausführung und Auswertung der Kampagnen. Dafür kann er diese auch nur verfolgen und keinen direkten Einfluss nehmen.