Google präzisiert Einfluss auf Rankings bei den lokalen Suchergebnissen

Google lokale Suchergebnisse

18.04.2016

Suchmaschinenoptimierung ist kein Zeitvertreib. Ziel ist es, sich in den Suchmaschinen mit den für das jeweilige Business wichtigsten Suchbegriffen, die von potentiellen Käufern auch tatsächlich eingegeben werden, oben in den Suchergebnislisten platzieren zu können. So sollen Besucher aus den relevanten Zielgruppen auf ein Werbeangebot aufmerksam gemacht werden und Produkte oder Dienstleistungen kaufen.

Ein Ranking auf Position 1 oder ein hoher OVI-Wert ist also kein Ziel an sich, sondern Mittel zum Zweck, um weitergehende Ziele zu erreichen. SEO ist im vielfältigen Werkzeugkasten auch „nur“ ein Werkzeug von vielen, gewinnt aber aufgrund der Digitalisierung der Gesellschaft immer mehr an Bedeutung.

In dem Zusammenhang wird auch die lokale Suchmaschinenoptimierung für viele Branchen immer wichtiger – z.B. für den stationären Handel, für Vor-Ort-Dienstleister, für Gastronomie und die Hotellerie. Viele Menschen suchen nach Dienstleistern und Anbietern vor Ort.

Google weiß, wo Du bist

Die meisten Internetuser kennen die Einstellungsmöglichkeiten an ihrem Browser am Desktop-PC oder auf dem mobilen Device nicht, wo man z.B. die Übermittlung der Standortdaten ausschaltet. Google nutzt diese Daten, um personalisierte Suchergebnisse in den Suchergebnistreffern auszugeben, wenn diese relevant sein könnten. Geben Sie als Beispiel in Google das Wort „Pizzadienst“ ein. Sie werden sehen, dass Sie Lieferdienste für Pizza oder Restaurants in Ihrer Region angezeigt bekommen, obwohl Sie nicht die Kombination „Pizzadienst“ + Wohnort eingegeben haben. Google weiß, wo Sie gerade eine Verbindung ins Internet nutzen und von wo aus Sie suchen.

Gerade im Gastronomiebereich wird Ihnen Google zudem ganz spezifische Ergebnisse noch vor die „normalen“ organischen Treffer anzeigen.

Google Ergebnisse für Pizzadienst Köln

Sie erhalten eine Karte von Ihrer Region mit der konkreten Angabe von zunächst drei Anbietern, die zu Ihrer Suchanfrage (Pizzadienst) passen könnten. Die Anschrift ist darin vermerkt sowie Angaben zur Entfernung von Ihrem Standort. Durch Klick auf „Mehr Orte“ erhalten Sie weitere Anbieter.

Google hat Erläuterungen in der Google Webmaster Hilfe erweitert und erklärt, welche Faktoren dazu führen, dass Sie in dieser Box oben genannt werden. Denn auch hier gibt es ein Ranking.

Die Stichworte sind Relevanz, Entfernung und Bekanntheit/Bedeutung.

a) Relevanz

Google verfolgt generell das Ziel, dem Google-Nutzer ein möglichst relevantes Suchergebnis anzuzeigen, wenn ein Suchbegriff eingegeben wird. Der Nutzer soll schnell die Information finden, die er sucht und für ihn interessant sind. So ist es nicht verwunderlich, dass Google dieses Prinzip auch auf die standortbasierte Suche überträgt. Warum sollte Google bei der Suche nach einem Pizzadienst ein Steakhouse als Restaurant anzeigen, wenn dort gar keine Pizza auf der Speisekarte steht. Das eigene Angebot muss also zum Suchbegriff passen.

b) Entfernung

Wem nützt in Köln ein Pizzadienst, der ausschließlich in Berlin oder München liefert? Niemanden. Deshalb nutzt Google die Standortdaten um die nächstmöglichen Anbieter bereit zu stellen, wenn keine Ortsangabe in der Suchanfrage enthalten ist. Man kann in Köln natürlich auch Pizzadienste in München suchen. Wenn keine Ortsangabe enthalten ist, dann werden die Standortdaten für die Suchergebnisse genutzt

c) Bekanntheit / Bedeutung

Google hat nun offiziell bekannt gegeben, dass auch SEO-Maßnahmen zu einer Verbesserung des Rankings der lokalen Suche führen können. Wenn also Ihr Unternehmen in den organischen Suchergebnistreffern gut positioniert ist, ist die Wahrscheinlichkeit einer guten lokalen Sichtbarkeit erhöht. Damit ist nun bekannt, dass sich SEO auch auf lokale Rankings auswirken.

Rezensionen und Bewertungen führen ebenfalls zu besseren Rankings. Je mehr positive Bewertungen es gibt, desto besser sind die Rankings. Google folgt der Logik, dass viele positive Rückmeldungen von Kunden eine gute Empfehlungen für andere Google-Nutzer sind.
Google nutzt zur Einschätzung der Bedeutung eines Angebots auch aus dem Netz allgemein (Durch Artikel, Links und Verzeichnissen). Bin ich in Berlin und gebe dort „Sehenswürdigkeiten Berlin“ als Suchbegriff ein so verwundert nicht, dass das Brandenburger Tor dort auftaucht oder das Reichstagsgebäude und der Fernsehturm. Sie erhalten im Zweifel Vorzug in den Suchergebnissen vor einem vielleicht sehr interessanten Museum, welches aber nicht so einen hohen Bekanntheitsgrad genießt.

Rankings kann man nicht kaufen

Eine bestimmte Position in den lokalen Rankings kann man weder einfordern noch „kaufen“. Man kann natürlich AdWords schalten auf das Keyword „Pizzadienst Köln“, aber in der entsprechenden von Google bereit gestellten Box (siehe oben) kommt man damit nicht, sondern nur auf die bekannten Bereiche für AdWords.

Grundvoraussetzung für lokales Ranking

Grundvoraussetzung für eine Aufnahme in diese Box ist ein Eintrag meines Unternehmens bei „Google My Business“. Vielen ist das sicher noch als „Google Places“ bekannt. Der Dienst ist völlig kostenfrei und die Einrichtung dort sehr einfach.

Achten Sie bei einem Eintrag darauf, dass z. B. die Anschriftendaten exakt mit denen aus anderen Verzeichnissen (wie Branchenbücher) und mit Ihrem Impressum übereinstimmen. Wie oben beschrieben nutzt Google ja auch andere Quellen als die Eintragung in My Business zur Ermittlung der Relevanz. Optimal ist also, wenn die Anschrift überall gleich eingetragen wird und Google erkennt, dass hier das gleiche Unternehmen gemeint ist. Die Anschrift muss übrigens wirklich existieren, da man über eine Postkarte einen Verifizierungscode zugesandt bekommt um die Echtheit der Firmenanschrift zu bestätigen.

Quelle: https://support.google.com/business/answer/7091

Lokale organische Rankings überwachen mit XOVI

Mit dem XOVI Monitoring Tool können Sie Ihre lokalen organischen Rankings auch überwachen. Hierzu zählen jedoch nicht die Angaben in der oben beschriebenen Box, sondern die organischen Rankings. Wie oben beschrieben spielt Google Nutzern in Hamburg eben andere Suchergebnisse aus als in München, Berlin oder Köln etc.

In einem extra Blogartikel haben wir bereits die Überwachung der lokalen Suchergebnisse mit dem XOVI Monitoring-Tool beschrieben. Informieren Sie sich dort, welche Möglichkeiten Ihnen die XOVI Suite in dem Bereich bietet, damit Sie künftig wissen, auf welcher Position Ihre Kunden Sie bei Google finden.

Diesen Beitrag teilen