XOVI Expertenrat

Local SEO abseits von Google My Business

Saban Denis Dasgin

Saban Denis Dasgin | 14.05.2019

Titelbild für Local -SEO
X

Local SEO leicht gemacht

Überwache deine lokalen Keywords, optimiere deine Inhalte und Snippets auf deine Stadt! Ganz einfach mit der XOVI Suite.

Jetzt kostenlos testen

Lokale Suchmaschinenoptimierung hat in den letzten Jahren signifikant an Relevanz gewonnen – insbesondere durch den enormen Anstieg der Smartphone-Nutzung und einer besseren Verbindung unterwegs. Obwohl viele Ähnlichkeiten zwischen Local SEO und dem Standard-SEO-Prozess bestehen, sind sie letztendlich sehr unterschiedlich. Während Sie im Rahmen der Standard-Suchmaschinenoptimierung grundsätzlich dazu fähig wären die gesamte Online-Welt zu targetieren, zielt Local SEO auf die Zielgruppe ab, die in Ihrer direkten Nähe ist.

Kurz gesagt: Sie können die lokale SEO dahingehend optimieren, dass lokale Interessenten und potenzielle Kunden wissen, wo Ihr persönlicher Standort ist.

Dass ein Google My Business-Eintrag grundsätzlich dabei helfen kann, in den lokalen Suchergebnissen gefunden zu werden, sollte mittlerweile jedem bewusst sein. Doch was kann ein Unternehmen abseits von Google My Business noch in Bewegung setzen, um die eigene lokale Sichtbarkeit zu verbessern? Diese Frage soll im Folgenden beantwortet werden. Zunächst muss allerdings die lokale Suchmaschinenoptimierung grundsätzlich erläutert werden.

Was ist Local SEO?

Local SEO fasst alle Maßnahmen zusammen, die zu einer bestmöglichen Platzierung in den lokalen Suchergebnissen einer Suchmaschine führen. Suchmaschinen besitzen dabei verschiedene Indizes für bspw. Bilder, Webseiten oder auch lokale Unternehmen.

Demnach setzt Local SEO den Fokus darauf, Suchergebnisse zu präsentieren, die für den jeweiligen Suchenden – basierend auf seinem Standort – relevant sind.

Dies kann eine effektive Methode sein, um die Produkte und Dienstleistungen Ihres lokalen Unternehmens online genau zu dem Zeitpunkt zu vermarkten, wenn lokale Kunden danach suchen. Dadurch kann das relevanteste Ergebnis für den Suchenden ausgegeben werden.

Was ist eine “lokale Suche”?

Mittlerweile haben 46% der Google-Suchen einen lokalen Bezug und diese gewinnen immer mehr an Bedeutung.

Aber was ist überhaupt eine lokale Suche?

So ziemlich jeder könnte mit guter Suchmaschinenoptimierung und genügend Autorität für Suchanfragen wie z.B. “Wie baue ich ein Carport” ranken.

Wenn Suchanfragen allerdings mehr Kauf-Intention und lokalen Bezug erhalten, könnte diese “Zimmermann in meiner Nähe”, “Bester Zimmermann in [Ort]” oder einfach nur “Restaurant” lauten.

Für diese Art der Suchanfragen verstehen Suchmaschinen, dass der Suchende Anbieter-Vorschläge haben möchte oder eine Liste basierend auf dem Standort. Demzufolge werden genau diese Ergebnisse auf den lokalen Suchergebnisseiten (local SERPs) bspw. in Form des „Local Snack Packs” angezeigt.

Screenshot des Google 3-Packs (Google Maps mit Top 3 lokalen Ergebnissen) für das Keyword "guter Kaffee"

„Local Snack Pack“ in den Google-SERPs

Die Rankings innerhalb des lokalen Index hängen dabei von verschiedenen Faktoren ab. Diese kann man durch eine Reihe an Maßnahmen beeinflussen, die sich vom normalen Standard-SEO-Prozess unterscheiden.

Wie bestimmt Google die lokalen Suchergebnisse?

Grundsätzlich sind drei Faktoren ausschlaggebend für die Ermittlung des lokalen Rankings: Relevanz, Entfernung und Bekanntheit bzw. Bedeutung. Durch die Kombination dieser Faktoren werden Einträge ermittelt, die der jeweiligen Suchanfrage am nächsten kommen.

Relevanz

Hier wird die Frage beantwortet, inwieweit Ihr lokaler Eintrag mit dem Gesuchten zusammenpasst. Insofern Sie ausführliche und lückenlose Informationen bereitstellen, lassen sich Eintrag und relevante Suchanfragen leichter zuordnen.

Entfernung

Hiermit ist die Entfernung der Orte in den Suchergebnissen von dem in der Suchanfrage genannten Ort gemeint. Sollte die Suchanfrage keinen Ort beinhalten, werden bekannte Informationen über den Standort des Nutzers herangezogen, um die Entfernung zu ermitteln.

Bekanntheit / Bedeutung

Hierbei ist der Bekanntheitsgrad des Unternehmens gemeint. Dadurch erscheinen z.B. berühmte Hotels, Handelsmarken usw. an präsenter Stelle in den lokalen Suchergebnissen.

Um diese drei Faktoren zu optimieren, sind die folgenden Maßnahmen unabdingbar:

OnPage-Optimierung im Local SEO

Natürlich sollten sämtliche Meta-Angaben wie Seitentitel und Meta-Description für die Local SEO genutzt werden.

Unabdingbar sind dabei

  • die Nennung der eigenen Brand.
  • der Wirkungsort, für den Ihre Dienstleistungen bzw. Produkte relevant sind. Bei größeren Städten wie Hamburg, München oder auch Berlin ist es ebenfalls ratsam, den Stadtteil zu benennen.
  • Zusätzlich sollten selbstverständlich auch die rankingrelevanten H1-Überschriften für diese Angaben genutzt werden, um die Relevanz zu erhöhen.

Strukturierte Daten mit Schema.org

Schema.org ist entstanden durch die Zusammenarbeit sämtlicher großen Suchmaschinen wie Google, Bing, Yahoo und Yandex. Es wurde erstellt, um es Unternehmen einfacher zu machen, ihre Webseiten-Daten zu strukturieren. Eines der meistverwendeten Markups sind die Unternehmenskontakt-Informationen.

Das Auszeichnen der Kontaktinformationen einer Webseite mittels Schema.org ist gleichzusetzen mit der Übergabe Ihrer Visitenkarte an Google. Googles Crawler sind inzwischen extrem intelligent, aber anstatt es dem Zufall zu überlassen, ob die Kontaktinformationen tatsächlich gecrawlt werden, sollte man sichergehen, dass diese Google in korrekter Form vorliegen.

Es ist nicht gänzlich klar, ob strukturierte Daten das Ranking in den lokalen Suchergebnissen tatsächlich beeinflussen können. Einige Markups können aber Ihre Snippets optisch aufwerten, wodurch sich die Click-Through-Rate (CTR) steigern könnte.

Mobile Optimierung im Local SEO

79% aller Smartphone-Besitzer in Deutschland verwenden ihr Handy für Suchanfragen. Vor allem Ortsunkundige oder Touristen nutzen das Smartphone für lokale Suchen.

Fast 80% der Nutzer werden aufgrund der gefundenen lokalen Suchergebnisse aktiv und tätigen zum Beispiel einen Einkauf oder nehmen direkten Kontakt mit dem jeweiligen Unternehmen auf.

Inzwischen nutzen ca. 69% der User das mobile Internet um nach lokalen Informationen zu suchen1.

Um Conversion- und Suchmaschinenranking-Verluste zu vermeiden, sollten sich Unternehmen auf diese Umstände einstellen.

Lokal- und themenrelevanter Content

Nicht zuletzt ist lokal- als auch themenrelevanter Content auf Ihrer Webseite ein wichtiger Faktor im Local SEO und sollte demzufolge, wenn möglich, immer untergebracht werden.

Dabei gilt es grundsätzlich zu beachten, dass Unternehmen mit mehreren physischen Adressen eine strikte Trennung auf der Webseite einhalten. Dazu müssen z.B. separate Landingpages angelegt werden, wobei der Content auf den jeweiligen Standort abgestimmt wird. Wenn gleichzeitig auf mehrere Orte, Städte oder Stadtteile optimiert wird, ist die Wahrscheinlichkeit sehr gering, dass Sie eine gute Sichtbarkeit in den organischen Suchergebnissen für einen Ort erzielen.

Demzufolge kann bspw. eine Handwerksfirma eine Leistungsunterseite “Komplettrenovierung in Düsseldorf” erstellen und dabei hilfreiche Tipps zur Inneneinrichtung der eigenen Wohnung geben. Dadurch kann ein echter Mehrwert für jeden Nutzer generiert werden, der auf Ihrer Webseite landet.

OffPage-Optimierung im Local SEO

Neben den bereits erläuterten OnPage-Maßnahmen, spielen Backlinks selbstverständlich auch eine Rolle bei der Optimierung. Diese können z.B. über PR-Arbeit generiert werden. Dabei können regionale Blogs oder die lokale Presse den lokalen Bezug eines Unternehmens und damit die Marke enorm stärken.

Die alleinige Nennung des Unternehmensnamens in Bezug zum jeweiligen Ort könnte bereits hilfreich für die lokale Optimierung sein.

Die Links bzw. Nennungen im regionalen oder lokalen Rahmen sind dabei oftmals einfacher zu erreichen, als die überregionale oder nationale Presse.

Ausbau von lokalen Referenzen (Citations)

Citations sind sämtliche Orte an denen die NAPW-Daten Ihres Unternehmens gelistet sind:

N Name
A Address
P Phone number
W Website URL

Typischerweise sind dies Unternehmenseinträge in Branchenverzeichnissen. Hierbei ist es besonders wichtig, dass die Einträge konsistente Daten aufweisen. Sprich, hier sollte immer der exakt gleiche Unternehmensname, Adresse, Telefonnummer, Website-URL und auch Öffnungszeiten angegeben werden, damit Google diese Daten auch dem richtigen Unternehmen zuweisen kann.

Während es fundamental wichtig ist, die lokalen Citations auf den relevantesten Webseiten auf- und auszubauen, ist es noch wichtiger, diese regelmäßig upzudaten und sauber zu halten.

Wie wichtig dieser Aspekt ist, zeigen aktuelle Studien:

80% der Verbraucher verlieren demnach das Vertrauen in das jeweilige Unternehmen, wenn falsche Informationen bezüglich der Adresse, Telefonnummer, Webseite o.ä. vorliegen2.

Aufbau von Social Sites

Jedes lokale Unternehmen sollte mindestens ein Business-Profil in den sozialen Netzwerken Facebook, Twitter, LinkedIn, Pinterest und Instagram besitzen – auch wenn Sie nicht planen, alle dieser Plattformen zu bespielen.

Potenzielle Kunden suchen in diesen Netzwerken womöglich nach Ihnen. Sie wollen nicht, dass Ihre Suchen auf einem leeren Profil enden – oder bei einem anderen Unternehmen mit demselben Namen. Sie wissen nie, wann sich ein solches Social Media Profil als nützliche Interaktion mit potenziellen Kunden erweisen könnte.

Grundsätzlich können alle sozialen Netzwerke dabei als einfache Backlinks bzw. Citations dienen. Nutzen Sie also sämtliche Optionen, die Ihnen soziale Netzwerke bieten.

Auch hierbei gilt unbedingt: Bleiben Sie plattformübergreifend konsistent bei Ihren NAPW-Daten! Das hilft Google dabei, diese Profile mit Ihnen zu assoziieren.

Fazit

Local SEO ist in vieler Hinsicht analog zum Standard-SEO-Prozess zu betrachten. Dennoch ergeben sich Einzigartigkeiten, die es zu beachten gilt. Auch wenn Google My Business in diesem Beitrag nicht im Fokus stand, sollte dieser selbstverständlich immer gepflegt werden und up-to-date für Ihr Unternehmen sein.

Zusammenfassend sollte auf die folgenden Punkte geachtet werden, um erfolgreiche lokale SEO betreiben zu können:

OnPage:

  • Lokalen Bezug in Metadaten (Seitentitel, Meta Descriptions als auch in h1-Überschriften) herstellen
  • Einbau strukturierter Daten auf der Webseite (z.B. LocalBusiness)
  • Mobile Optimierung Ihrer Webseite
  • Lokal relevanten Content erstellen

OffPage:

  • Ausbau von lokalen Referenzen (Citations)
  • Auf einheitliche NAPW-Daten inkl. Öffnungszeiten auf allen Verzeichnissen achten
  • Aufbau von Social Sites
  • Aufbau von (lokal und branchen-) relevanten Backlinks

 


1 Quelle: www.gujmedia.de | Mobile Studie 360 Grad 2018.PDF
2 Quelle: www.branchenbuch-service.com | Falsche Standortdaten und Citations schaden dem eigenen Unternehmen/

Autor