Local SEO

Local SEO: So wirst du regional gefunden

Lokale Suchmaschinenoptimierung ist besonders wichtig für alle mit Ladengeschäften und regional angebotenen Dienstleistungen. Damit du in deiner Nähe gefunden wirst, gibt es einige Tipps & Tricks, die du umsetzen solltest. Dazu gehören natürlich das optimierte Google My Business Listing und anderen Online-Branchenbucheinträge sowie eine lokal optimierte Website.

Teil 1 erläutert die Möglichkeiten und Vorteile von Google My Business und erklärt dir Schritt für Schritt, wie du deinen Google My Business Account einrichtest und optimierst.

Bald findest du hier auch Anleitungen für weitere Einträge wie beispielsweise Bing oder Apple Maps und erfährst, was du bei der Onpage Optimierung für Local SEO unbedingt beachten solltest.

Google My Business einrichten: Dein Schritt für Schritt Set-Up Guide

Treppe zum Google My Business Account

Was ist Google My Business?

Google My Business (oder kurz: GMB) ist ein kostenloses Tool von Google, mit dem Unternehmen ihren lokalen Auftritt bei Google Search und Google Maps verwalten können. Daher kommt Google My Business für Local SEO eine bedeutende Rolle zu. Die wichtigsten Aktionen, die Unternehmen mit Google My Business durchführen können, sind:

  • das Hinzufügen ihres Firmennamens, ihrer Öffnungszeiten, ihrer Adresse
  • die Überwachung von Kundenbewertungen und Fotos.

Brauche ich einen Google My Business Account?

Google My Business hat zwei Hauptziele:

  1. die Online-Präsenz von Unternehmen steigern
  2. Kunden bei der Rezension von Unternehmen zu unterstützen, zu denen sie Erfahrungswerte haben.

Merke-IconGrundsätzlich können alle Unternehmenstypen von der Einrichtung und Optimierung eines Google My Business Eintrags profitieren. Besonders wichtig ist ein Listing für Unternehmen mit Ladenflächen und örtlich angebotenen Dienstleistungen, die in den lokalen Suchmaschinenergebnissen präsent sein möchten.

GMB kann die Online-Präsenz lokaler Unternehmen drastisch beeinflussen. Google listet den Google My Business Eintrag in den SERPs (auch Local Listings genannt) oder in Google Maps auf, wenn jemand einen passenden Suchbegriff eingibt und/oder der Standort mit dem deines Einzugsgebietes korreliert.

Das bedeutet: Jemand, der in Köln lediglich das Keyword „Florist“ sucht, bekommt aufgrund seines Standortes bereits Floristen in seiner Nähe (in Köln) angezeigt. Das haben wir dem Google Pigeon Update von 2014 zu verdanken. Die gleichen Suchergebnisse erhält jemand, der „Florist Köln“ eingibt, auch wenn diese Person nicht in Köln ist. In beiden Fällen wird also das GMB-Listing in Google Maps zusammen mit ähnlichen Unternehmen angezeigt.

Google My Business Ergebnisse zum Keyword "Florist Köln"

4 Gründe, Google My Business zu nutzen

  1. Vertrauen aufbauen: Google My Business Reviews sind Rezensionen bzw. Erfahrungsberichte von Menschen, die bereits Erfahrungen mit deinem Unternehmen gemacht haben. Sie helfen potenziellen Kunden besser einzuschätzen, was du anbietest. Kundenbewertungen erhöhen die Vertrauenswürdigkeit von Unternehmen, da es möglich ist, durch die Beantwortung von Rezensionen eine direkte Kommunikation mit den Kunden zu führen (mehr dazu später).
  2. Höhere Sichtbarkeit bei Google: GMB-Einträge (Local Listings) werden vor organischen Ergebnissen angezeigt. Je besser dein Listing ausgefüllt bzw. optimiert ist, desto höher sind deine Chancen, in den Local Listings oder bei Google Maps weit oben aufzutauchen.
  3. Leichtere Kontaktaufnahme mit potenziellen Kunden: GMB ist ein großartiges Tool, um potenzielle Kunden, die nach ähnlichen Produkten/Dienstleistungen wie deinen suchen, auf dich aufmerksam zu machen.
  4. GMB ist kostenlos: Die Erstellung eines Google My Business Accounts ist völlig kostenlos und einfach einzurichten.

Was brauche ich, um einen Google My Business Account zu erstellen?

GMB ist ein kostenloses Tool von Google. Die Erstellung eines GMB-Kontos ist sehr einfach und du benötigst nur ein Business Google-Konto, um mit der Einrichtung zu beginnen.

Um ein GMB-Konto erstellen zu können, gibt es nur eine Voraussetzung: dein Unternehmen muss eine physische Präsenz haben. Das bedeutet, dass du ein Ladengeschäft oder mindestens eine Adresse haben musst, an der sich dein Firmensitz befindet.

Google My Business einrichten in 9 einfachen Schritten

Schritt 1: Logge dich in deinen Google Business Account ein (oder erstelle einen Google Account, wenn du keinen hast).

Schritt 2: Geh auf https://www.google.com/business/ und klicke unten auf “Jetzt loslegen”.

Auf google.com/business gehen und loslegen

Schritt 3: Gib den Namen deines Unternehmens ein.

Wenn du anfängst, dein Unternehmen einzugeben, erscheint ein Dropdown mit Vorschlägen. Wähle dein Unternehmen aus oder füge es hinzu. Du führst bereits ein GMB-Account für ein Unternehmen führst, hast aber gerade einen neuen Standort eröffnet? Dann teile Google My Business jetzt mit, dass beide Filialen zu deinem Unternehmen gehören.

Eigenes Unternehmen finden und verwalten

Dem Unternehmen einen Namen geben

Schritt 4: Wähle aus, ob dein Unternehmen einen physischen Ort hat, an dem Kunden dich aufsuchen können:

Standort hinzufügen

Wenn du Nein gewählt hast, kannst du später angeben, in welcher Gegend dein Produkt oder deine Dienstleistung verfügbar ist:

Einzugsgebiet definieren

Wenn du Ja ausgewählt hast, musst du die Adresse deines Unternehmensstandortes angeben:

Adresse angeben

Schritt 5: in diesem Schritt musst du entscheiden, ob du Kunden außerhalb deines Standortes bedienst. Zum Beispiel, ob du auch zu deinen Kunden lieferst oder deine Dienstleistungen bei ihnen Zuhause anbietest.

Einzugsgebiet definieren

Schritt 6: Wähle eine Kategorie, die zu deinem Unternehmen passt. Du kannst dies zu einem späteren Zeitpunkt noch verändern.

Branche bzw. Kategorie angeben

Schritt 7: Füge grundlegende Kontaktdaten hinzu.

Kontaktdaten für Kunden angeben

Schritt 8: Stelle die Einrichtung fertig und gehe zur Verifizierung über.

Brancheneintrag fertigstellen und verwalten

Schritt 9: verifiziere deinen GMB Account.

Es gibt mehrere Möglichkeiten, dein Google My Business-Konto zu verifizieren, abhängig von deinem Geschäftstyp:

  • per Post
  • per E-Mail
  • per Telefon
  • sofortige Verifizierung
  • Massenverifizierung (nur möglich, wenn du mehr als 10 Standorte für das gleiche Unternehmen betreibst)

In unserem Fall ist beispielsweise nur die Verifizierung per Post möglich:

Bestätigungsmethode auswählen

Sobald deine GMB Listung verifiziert ist, ist es an der Zeit damit anzufangen deinen Google My Business Account zu optimieren.

Wie optimiere ich meinen Google My Business Eintrag?

Du beginnst die Optimierung deines Eintrags beim GMB Dashboard. Das Dashboard gibt dir einen Überblick über dein Konto und darüber hinaus Empfehlungen zur Verbesserung deines Google My Business Accounts.

GMB Dashboard für detaillierte Informationen über dein Unternehmen

Füge deine Unternehmensinformationen hinzu

Der erste Schritt bei der Optimierung deines Accounts wird sein weitere grundlegende Informationen über dein Unternehmen hinzuzufügen. Das machst du im Abschnitt “Info”.

Füge so viele Informationen wie möglich hinzu

Füge so viele Informationen wie möglich über dein Unternehmen hinzu: Standort, Öffnungszeiten, Telefon, Website …

Da unser Beispiel-Geschäft als „Kunstcafé“ klassifiziert ist, haben wir die Möglichkeit, mehrere URLs für Reservierungen, Menüs, etc. einzugeben.

Abhängig von deiner Geschäftskategorie stehen dir verschiedene Einstellungen zur Verfügung.

Fotos & Videos hinzufügen

Der nächste Schritt ist das Hochladen von Fotos deines Unternehmens. Dies kannst du in der Rubrik „Fotos“ tun:

Füge Logo, Titelbild und weitere Bilder und Videos hinzu

Laut Google erhalten „Unternehmen mit Fotos […] 42% mehr Anfragen von Nutzern bei Google nach Fahrtrouten zu ihrem Standort und 35% mehr Klicks auf ihre Websites als Unternehmen ohne Fotos“.

Es gibt verschiedene Arten von Fotos, die du in Betracht ziehen solltest, um sie deinem GMB-Konto hinzuzufügen:

  • Logo: Kunden erkennen und finden dein Geschäft leichter, wenn du dein Firmenlogo hinzufügst.
  • Titelbild: Wähle ein Foto, das dein Unternehmen am besten repräsentiert. Dieses Foto hat die höchsten Chancen, als Profilbild deines Unternehmens angezeigt zu werden. Bei einem Ladengeschäft könnte das ein Foto der Außenansicht sein, dann finden dich deine Kunden einfacher.
  • Zusätzliche Fotos: Füge so viele relevante Bilder wie möglich von deinem Unternehmen hinzu. Das können Produktbilder sein, Bilder von deinen Gerichten und Getränken, Büro-/Ladenbilder, Innen-/Außenbilder, Gemeinschaftsräumen usw. sein…
  • Videos: Du kannst auch Videos in dein GMB aufnehmen, solange sie kürzer als 30 Sekunden sind, 100 MB nicht überschreiten und eine Auflösung von mindestens 720p aufweisen.

Achte darauf, qualitativ hochwertige Fotos hinzuzufügen, die dein Unternehmen genau zeigen. Fotos sollten mindestens 720 Pixel breit und 720 Pixel hoch sein. Weitere Informationen über die Anforderungen an Fotos oder Videos für deine Geschäftseinträge findest du hier.

GMB Rezensionen

Kundenbewertungen können deine Online-Präsenz drastisch beeinflussen. Denn Review Signals (also die Quantität, Häufigkeit, Diversität etc.) sind ein Ranking Faktor für lokale Suchergebnisse.

Darüber hinaus können sich Unternehmen Bewertungen zunutze machen, Kundenmeinungen aus erster Hand zu verstehen.

Die Beantwortung von Kundenbewertungen ist eine großartige Strategie, um bestehenden und potenziellen Kunden zu zeigen, dass du ihre Meinung schätzt und mit ihnen in Kontakt trittst.

Deine Kundenbewertungen findest und verwaltest du im Bereich „Rezensionen“.

Sobald du die Haupteinstellungen für dein GMB optimiert hast, kannst du dein Konto mit spezifischeren Einstellungen weiter optimieren. So kannst du beispielsweise mit dem Insights-Report die Performance deines Angebots analysieren, direkte Reservierungen ermöglichen (falls das für dein Geschäftsmodell interessant ist) oder Google Ads erstellen.