Not Provided mit XOVI identifizieren

14.11.2013

Benutzer des Analysetools Google Analytics kennen das Problem. Der Anteil der Traffic Keywords, die Google den Webseitenbetreibern nicht anzeigt, steigt immer mehr. Bei manchen Seiten sind es schon mehr als 80%. Für Webmaster und SEOs ist das natürlich ein Problem, denn sie möchten auf sinnvolle Keywords, die den meisten Traffic bringen, optimieren.

In der XOVI Suite gibt es dazu schon seit November 2012 eine Lösung, mit der herausgefunden werden kann, welche Keywords womöglich zu Traffic geführt haben. XOVI war hier einer der ersten Anbieter auf dem Markt, bei dem die Kunden die Daten der Search Analytics-Tools mit dem eigenen XOVI-Account verknüpfen und darin dann auch die Analyse der stärksten Landingpages durchführen konnten. Bereits fast genau vor einem Jahr wurde diese neue Funktion in XOVI released (vgl. Blogbeitrag: http://www.xovi.de/2012/11/nicht-google-sondern-xovi-umfassendes-update-zum-wochenstart/)

Hier eine kleine Anleitung:
Im SEO-Tool der XOVI Suite gibt es den Menüpunkt „Traffic Potentialanalyse“.
Dort verbindet man sein Search Analytics-Konto von Piwik, eTracker oder eben Google Analytics mit dem XOVI Tool und erhält somit Daten zum Traffic.

In der XOVI Suite sieht man dann als erstes die Traffic Quellen. Hier wird aufgezeigt, ob der Traffic über direkte Aufrufe der Domain, über die organische Suche bei Google oder über Links (Verweise) generiert wurde.

Web Traffic in Xovi

Darunter werden dann die Keyword-Potenziale angezeigt, die laut des Search Analytics-Tools zu Traffic auf die Website geführt haben. Zu den Keywords fügt XOVI dann jedoch auch die Rankings auf, damit direkt eingesehen werden kann wie viel Aufwand in einer Optimierung stecken könnte und wo sich überhaupt eine Optimierung lohnt.

Keyword Potenziale in Xovi

Möchte man sich nun den Not-Provided-Keywords nähern kann man sich anschauen, welche URLs den meisten Traffic erzeugt haben. Man identifiziert dadurch also zunächst die stärksten URLs der Domain bzw. allgemein die URLs die zu Traffic geführt haben.
Traffic der Landingpages

Durch Klick auf die entsprechende URL kann man dann sehen, welche Keywords den Traffic erzeugt haben und auf welcher Position das Keyword rankt. XOVI gleicht dabei die Keywords aus Google-Analytics mit den Rankingdaten des XOVI-Tools ab und bietet so die Möglichkeit die Suche nach den wichtigen Keywords trotz Not-Provided-Sperre einzugrenzen, um so weitere Potentiale der Website zu heben.

In der neuen XOVI V.3 Revolution wird der Bereich des Search Analytics weiter ausgebaut und es kommen in der Zukunft weitere Funktionen in dem Bereich hinzu.

Diesen Beitrag teilen

  • Ich bekomme hier nur die Meldung – Invalid json in service response: {}

    • Hallo Flo,

      schau mal in Deine E-Mails. Es lag an den Einstellungen. Hab Dir die Lösung geschickt.

      Viel Spaß bei der Analyse.

      Gruß Sascha
      XOVI Support

  • Klasse Idee und prima Umsetzung! :-) Vollgas und viel Erfolg

  • Herzlichen Dank für die kleine Anleitung. Das war eine wichtige Funtkion, nach der wir schon lange gesucht hatten. Zwar haben wir in Analytics dann die Zielseiten Anstelle der Keywords unter Betracht genommen, aber das hier machts noch etwas komfortabler!

  • Hallo Herr Benske,

    ich finde den Ansatz sinnvoll und auch richtig! Jedoch fehlen meiner Meinung nach einige Faktoren, die du (Ihr) nicht berücksichtigt. Wenn ihr mehrere Faktoren mit berücksichtigt, könnt ich entweder über Markov-Ketten oder Gewichtungsverfahren, dass Problem genauer lösen.

    Liebe Grüße
    Armin Sanjari

    P.s: die weiteren Faktoren darf ich hier nicht nennen :-)

  • Vielen Dank für die Anleitung: Hilft sehr bei der nachträglichen Onpage-Webseitenoptimierung.

  • Hallo,

    erstmal vielen Dank für die Anleitung! Wenn ich das für unseren Shop durchführe, steht bei den Einträgen, die den meisten Traffic gebracht haben, irgend ein Kauderwelsch in kyrillisch vor dem eigentlichen Keyword, was bedeutet das denn?
    Beispiele: пуховик, куртки…..

    Schon jetzt vielen Dank für jeden hilfreichen Kommentar!

    Gruß
    Fabian

    • Hallo Fabian, ich vermute mal du meinst die Tabelle „Keyword Potenziale“. Hier werden auch die Keywords angezeigt, über Traffic auf deine Seite gekommen ist und evtl aber nichts mit Xovi zu tun hat. Wenn du dich bei Google Analytics einloggst und dort dir die Keywords anschaust, wirst du sie dort (vermute ich mal) auch sehen. Das sind Keywords die somit „provided“ sind.

  • Pingback: SEO-Auslese November 2013 | Online Marketing Agentur (Projecter GmbH)()

  • Danke für den Tipp, ist leider nur etwas aufwendig. Aber wenn man für eine Unterseite die Keywords wissen will, ist es einfach spitze.

  • Na jetzt erklärt sich auch einem Hobby-SEO warum so einiges bei G. nicht nachvollziebar ist. Worauf will G. denn hinaus wenn es die Daten nicht mehr darstellt?

  • ich hatte einmal die testversion von xovi benutzen dürfen und muß sagen, es hat mit in den paar tagen viel gebracht. mittlerweile habe ich meine seite so gut zum laufen gebracht, das ich nun auch die vollversion kaufen werde. auf alle fälle sehr umfangreich