XOVI Expertenrat

Rankingverluste mit der XOVI Suite analysieren

Kevin Jackowski

Kevin Jackowski | 05.11.2019

Titelbild: Detektiv untersucht Rankingverluste
X

Was ist XOVI?

XOVI ist das All-in-One Tool der SEO Tools! Mit XOVI hast du alle Tools in einem Paket und das ohne Begrenzung der Anzahl an Projekten oder Onpage-Analysen!

Jetzt kostenlos testen

Webmaster und Unternehmen, die bereits seit vielen Jahren konstant von dem organischen Suchmaschinentraffic profitieren, machen häufig den gravierenden Fehler diesen Traffic als selbstverständlich zu erachten.

Besonders wenn die Suchmaschinenoptimierung und der daraus resultierende organische Traffic das Fundament des eigenen Geschäftsmodells darstellen, können Rankingverluste schwerwiegende Folgen haben. Nicht selten haben Verluste wichtiger Positionen in den Suchergebnissen erhebliche Auswirkungen auf den Umsatz. Daher ist es essentiell, die Chancen auf eventuelle Rankingverluste präventiv zu verringern.

Des Weiteren sollten Webmaster und Unternehmen ein wichtiges Gefühl dafür entwickeln, welche Ursachen Rankingverluste haben können, wie man diese analysiert und welche Maßnahmen man entsprechend ableiten kann, um zukünftig wieder mehr zielgruppenrelevanten Traffic über die Suchmaschinen erhalten zu können.

Die Relevanzermittlung der Suchmaschinen verstehen

Bevor Webmaster, Unternehmen, oder auch SEO Verantwortliche überhaupt die Ursachen verlorener Rankings fundiert analysieren können, ist es essentiell, dass sie wesentliche SEO Zusammenhänge kennen und auch in ihrer Tiefe verstehen. Aus diesem Grund möchte ich an dieser Stelle noch einmal kurz auf die wesentliche Grundlage der Suchmaschinenoptimierung hinweisen.

Das primäre Ziel der Suchmaschinenoptimierung lautet, die Relevanz vorhandener Dokumente der zu optimierenden Internetpräsenz in Bezug auf vordefinierte Suchanfragen der jeweiligen Zielgruppen (Keywords) zu erhöhen, sodass die Suchmaschine nach Eingabe dieser Suchanfragen diese Dokumente im Vergleich zu allen anderen indizierten Dokumenten im jeweiligen Suchmaschinenindex präferiert und daher weiter vorn in den Suchergebnissen anzeigt, sodass zukünftig mehr potenzielle Kunden die jeweilige Internetpräsenz besuchen werden.

Ist also von einem Rankingverlust die Rede, dann bedeutet das, dass die ehemals vorhandene Relevanz eines Dokuments im Suchmaschinenindex zu einer gestellten Suchanfrage (Query) verringert wurde, sodass andere Dokumente in den Suchergebnissen bevorzugt werden, da diese der Suchmaschine relevanter erscheinen. Der wesentliche Faktor, der also bei Rankingverlusten betrachtet werden muss, lautet: „Relevanz“.

Diese Relevanz wird zwar mit Hilfe vieler verschiedener Onpage- und Offpage Faktoren der Suchmaschinen ermittelt, dennoch gibt es ein paar Faktoren, die besonders häufig die Ursache von Rankingverlusten sind.

Zu diesen gehören unter anderem:

Auch besonders starke Wettbewerber mit hohen SEO Kapazitäten können mit ihren Dokumenten ggf. die eigenen Dokumente von entsprechend guten Suchergebnis-Positionen im Suchmaschinenindex verdrängen.

Mit der XOVI Suite individuelle SEO-Ziele erreichen

Unternehmen und Webmaster, die langfristig online erfolgreich bleiben möchten, erhalten mit der XOVI Suite ein hervorragendes SEO Tool um die eigene Sichtbarkeit in den Suchmaschinen zu steigern, oder auch um beispielsweise auf Rankingverluste schnell und effektiv reagieren zu können.

Damit auch wirklich zielorientiert mit der XOVI Suite gearbeitet werden kann, ist es sehr sinnvoll die zu optimierende Internetpräsenz als eigenes Projekt anzulegen, damit beispielsweise ein eigener Sichtbarkeitsindex erstellt werden kann. Mögliche Rankingverluste lassen sich so deutlich leichter analysieren, da auf viele hilfreiche Informationen und praktische Werkzeuge zugegriffen werden kann.

Screenshot der Eingabemaske zur projektanlage in der XOVI Suite

Mit Hilfe der XOVI Suite können zum Beispiel:

  • Eine sehr umfassende SEO Onpage-Analyse durchgeführt werden
  • Ein eigener Sichtbarkeitsindex erstellt werden
  • Alerts eingestellt werden
  • Keyword Monitoring für relevante Keyword betrieben werden
  • Das eigene Backlinkprofil analysiert werden
  • Rankingveränderungen eingesehen werden (Neue, Aufsteiger, Absteiger und Verlorene)
  • Die Entwicklung einzelner Keywords / Projekt nachvollzogen werden
  • Muster erkannt werden (z.B. mit Hilfe von Verzeichnisanalysen)

Rankingverluste erkennen und analysieren

Auch wenn Rankingverluste stets individuell betrachtet werden müssen, da viele unterschiedliche Faktoren die Ursache für den Verlust relevanter Suchmaschinenpositionen sein können, gibt es dennoch Muster, die genutzt werden können um die Ursachen zu identifizieren.

Im Folgenden finden Unternehmen und Webmaster hilfreiche Impulse und praktische Tipps, wie sie ihre Rankingverluste mit Hilfe der XOVI Suite analysieren können.

Auf Rankingverluste mit Hilfe der XOVI Suite aufmerksam werden

Bevor überhaupt entscheidende Muster und mögliche Ursachen analysiert werden können, müssen die Rankingverluste der zu optimierenden Internetpräsenz überhaupt entdeckt werden. Eine Möglichkeit dafür wäre beispielsweise ein starker Einbruch der (individuellen) Sichtbarkeit.

Verlauf der Sichtbarkeit in der XOVI Suite mit Einbruch durch Rankingverluste

Tipp: Sollte sich an der Sichtbarkeit orientiert werden, dann ist es wichtig möglichst den individuellen Sichtbarkeits-Verlauf zur Analyse heranzuziehen, da dieser in diesem Fall nur die Keywords enthält, die auch wirklich Einfluss auf den entsprechenden Unternehmenserfolg haben. Wird die allgemeine Entwicklung der Sichtbarkeit in Bezug auf Rankingverluste analysiert, dann sollte um zielorientiert und effektiv arbeiten zu können erst einmal geprüft werden, welche Keywords / Dokumente sich überhaupt negativ entwickelt haben. Möglicherweise wurden „nur“ Rankings verloren, die keinen direkten Einfluss auf den SEO-Erfolg des Unternehmens haben.

Weitere Möglichkeiten Rankingverluste zu entdecken, lauten:

  • Alerts
  • Hinweise im Dashboard (KPIs)
  • Reiter „Keywords“ „Ranking-Veränderungen“
  • Reiter „Monitoring“ „Ranking Entwicklung“

Sollten negative Ranking-Entwicklungen stattfinden, dann kann es von Vorteil sein, wenn vor der Ermittlung der Ursachen (und den daraus resultierenden Maßnahmen) recherchiert wird, welche (technischen) Veränderungen in den letzten Wochen vorgenommen wurden, die diese entsprechenden Veränderungen hervorgerufen haben könnten.

SEO-Verantwortliche sollten sich daher am Besten folgende Fragen stellen:

  • Welche Dokumente bzw. Verzeichnisse sind betroffen?
  • Wurden relevante SEO-Angaben verändert?
  • Wurden Dokumente aus dem Suchmaschinenindex entfernt?
  • Gab es technische Änderungen wie zum Beispiel die Implementierung eines SSL-Zertifikats?
  • Gab es Änderungen in der .htaccess oder auch in der robots.txt?
  • Wurde der Content der jeweiligen Dokumente verändert?
  • Kann (Near) Duplicate Content ausgeschlossen werden?
  • Gab es ein aktuelles Google Update?
  • Wurden interne Anchortexte verändert?
  • Gibt es Veränderungen im Crawling / Indexierung der Internetpräsenz?
  • Gab es einen Relaunch, oder auch eine Zusammenführung mehrerer Domains?
  • Hat sich das Backlinkprofil in den letzten Wochen verändert?
  • Gibt es Hinweise in der Google Search Console?

Die umfassende SEO Onpage-Analyse der XOVI Suite

Können keine Muster entdeckt und zudem aktuelle und historische Veränderungen als Ursache für die negative Entwicklung der Rankings ausgeschlossen werden, dann kann ggf. eine umfassende SEO Onpage-Analyse mit Hilfe der XOVI Suite wichtige Impulse liefern, welche Ursachen für die Entwicklung verantwortlich sein könnten.

Eine XOVI Onpage Analyse mit den Bereichen SEO, Inhalt und Technik

XOVI analysiert dabei folgende Bereiche:

  • Inhalt der Domain (z.B. Textanteil, Möglicher Duplicate Content..)
  • SEO-Faktoren wie z.B. Canonicals, Weiterleitungen, URLs, (Länge, Sonderzeichen..) Statuscodes, etc.
  • Technik-Faktoren wie beispielsweise die Ladezeiten und Dateigrößen

Doch besonders die präzisen Ergebnisse und Einzelfunktionen können bei der Analyse von Rankingverlusten sehr hilfreich sein. Zu diesen gehören beispielweise folgende Unterbereiche:

  • Indexierung (z.B. Indexierbare Seiten, robots.txt, Canonicals, Weiterleitungen…)
  • Inhalte (z.B. Duplicate Content, Fokus Keywords, Strukturierte Daten…)
  • Links (z.B. Alle internen / externen Links, Klickwege, Link Hierachie…)
  • Texte (z.B. Anzahl Wörter…)
  • URL-Struktur (z.B. URL-Länge und Verzeichnisse…)

Fazit:

Rankingverluste können für Webmaster und Unternehmen gravierende Folgen haben, vor allem wenn diese Keywords / Positionen betreffen, die für den jeweiligen Online-Erfolg entscheidend sind. Häufig können durch strategische Optimierungen und durch Berücksichtigung relevanter SEO-Faktoren (z.B. bei einem Website-Relaunch) Rankingverluste präventiv verhindert werden. Sollte die eigene Website, der eigene Blog, oder auch der eigene Online Shop von Rankingverlusten betroffen sein, dann ist schnelles Handeln entscheidend. Mit Hilfe der XOVI Suite erhalten Unternehmen, Webmaster und SEO Verantwortliche ein sehr leistungsstarkes Werkzeug mit dem nachhaltig und zielführend Suchmaschinenoptimierung betrieben werden kann.

Autor