Rankingverluste mit der XOVI Suite analysieren

Titelbild: Detektiv untersucht Rankingverluste
Nadine Winkler

Nadine Winkler | 18.05.2021

X

Was ist XOVI?

XOVI ist das All-in-One Tool der SEO Tools! Mit XOVI hast du alle Tools in einem Paket und das ohne Begrenzung der Anzahl an Projekten oder Onpage-Analysen!
Jetzt kostenlos testen

Webmaster:innen und Unternehmen, die bereits seit vielen Jahren konstant User und potenzielle Kunden und Kundinnen über die Suchmaschinen gewinnen, machen häufig den gravierenden Fehler diesen zielgruppenrelevanten Traffic als selbstverständlich zu erachten. Besonders wenn die Suchmaschinenoptimierung und der daraus resultierende organische Traffic einen wesentlichen Bestandteil des Fundaments des eigenen Geschäftsmodells darstellen, können Schwankungen und Rankingverluste schwerwiegende Folgen haben. Nicht selten haben Verluste wichtiger Positionen in den Suchergebnissen verheerende Auswirkungen auf den eigenen Umsatz.

Aus diesem Grund ist es essentiell die Chancen auf eventuelle Rankingverluste präventiv zu verringern. Zudem sollten effektive SEO-Maßnahmen erarbeitet werden, um die möglichen Schäden eines Rankingverlusts und daraus resultierenden Kosten zu minimieren. Damit diese Schritte erarbeitet werden können, sollten SEO-Verantwortliche ein Gefühl dafür entwickeln,

  1. welche Ursachen Rankingverluste haben können,
  2. wie man diese gezielt analysieren und
  3. welche Maßnahmen man entsprechend ableiten kann.

Nur so wird man langfristig von den vielen Vorteilen der Suchmaschinen profitieren können.

So können Rankingverluste entstehen

Es gibt viele verschiedene Ursachen, weshalb Dokumente in den Suchmaschinen zu relevanten Suchanfragen wichtige Positionen verlieren. Darunter fallen beispielsweise Änderungen auf der Onlinepräsenz, technische Fehler,externe Veränderungen, der Wettbewerb in den Suchmaschinen oder auch Suchmaschinen-Updates.

Hier findest du einige interne Ursachen für Rankingverluste:

Auch besonders starke Wettbewerber:innen mit hohen SEO-Kapazitäten können dich von guten Suchergebnis-Positionen verdrängen. Grund können beispielswiese umfassende Content-Überarbeitungen (z.B. mit Hilfe von WDF*IDF), oder es wurden mit Hilfe von Kooperationen und Gewinnspielen starke Backlinks erarbeitet.

Darüber hinaus gibt es weitere Ursachen für negative Veränderungen relevanter Suchmaschinenrankings:

Die Relevanzermittlung der Suchmaschinen verstehen

Du kannst die oben genannten Faktoren und Möglichkeiten ausschließen und dennoch kam es bei deiner Website zu gravierenden Rankingveränderungen? — Dann sollten wir uns an dieser Stelle noch einmal intensiver mit der entscheidenden Relevanzermittlung der Suchmaschinen beschäftigen. So wird es dir zukünftig deutlich leichter fallen, zielführende SEO-Maßnahmen zu erarbeiten und deine Rankings zurückzuerobern.

Das primäre Ziel der Suchmaschinenoptimierung ist es, die Relevanz bestimmter URLs in Bezug auf vordefinierte Suchanfragen der jeweiligen Zielgruppen (Keywords) zu erhöhen. Dann kann die Suchmaschine diese URL im Vergleich zu allen relevanten Suchergebnissen präferieren.

In anderen Worten: Deine Inhalte sollten eine hohe Relevanz für die Suchanfrage haben. Nur dann kann die Suchmaschine ein besseres Ranking auf einer hohen Platzierung zuweisen. Und nur dann können nachhaltig mehr User:innen und potenzielle Kunden und Kundinnen über die organische Suche auf deine Website gelangen und es können so vordefinierte Conversionziele erreicht werden.

Ist also von einem Rankingverlust die Rede, dann bedeutet das, dass die Relevanz einer URL zu einer gestellten Suchanfrage verringert wurde: die Positionierung in den Suchergebnissen hat sich verschlechtert. Stattdessen werden andere Dokumente in den Suchergebnissen bevorzugt, die der Suchmaschine relevanter erscheinen.

Der wesentliche Faktor, der also bei Rankingverlusten betrachtet werden muss, lautet: „Relevanz“. Diese entscheidende Relevanz wird zwar mit Hilfe vieler verschiedener Onpage- und Offpage-Faktoren ermittelt, dennoch gibt es ein paar Faktoren, die besonders häufig die Ursache von Rankingverlusten sind.

Wenn deine wichtigen Rankings in den Suchmaschinen weggebrochen sind, dann gilt es schnell und professionell zu handeln. Aus diesem Grund findest du im Folgenden hilfreiche Impulse, die du nutzen kannst, um noch schneller die Ursachen der Negativentwicklungen zu identifizieren.

Das Besondere an diesen SEO-Impulsen

Diese SEO-Impulse zielen konkret auf eventuelle „Muster“ ab, also auf Entwicklungen, die gleich mehrere Dokumente deiner Website betreffen. So wirst du noch schneller in der Lage sein, gleich mehrere wichtige Rankings zu stabilisieren und die Entwicklung deiner Website in den Suchmaschinen zu verbessern.

  • Welche konkreten URLs bzw. Verzeichnisse sind betroffen?
  • Wurden dokumentübergreifend SEO-Auszeichnungen verändert?
  • Wurden URLs bewusst aus dem Suchmaschinenindex entfernt?
  • Gab es technische Änderungen wie zum Beispiel die Implementierung eines SSL-Zertifikats?
  • Wurden Canonicals verändert?
  • Gab es Änderungen in der .htaccess oder auch in der robots.txt?
  • Werden Inhalte über eine Schnittstelle (API) bezogen?
  • Kann (Near) Duplicate Content ausgeschlossen werden? (z.B. durch neue Kategorien oder Tag-Seiten)?
  • Gibt es ein aktuelles Google-Update?
  • Wurde die interne Verlinkung beeinflusst (durch z.B. den Wegfall der Breadcrumb?)
  • Gibt es Veränderungen im Crawling / Indexierung der Website?
  • Hat sich das Backlinkprofil in den letzten Wochen verändert?
  • Gibt es Hinweise in der Google Search Console, oder den Bing Webmaster Tools?

Da das Thema Rankingverluste sehr komplex ist, möchten wir dich mit diesem Fachartikel an die Hand nehmen und dir anhand eines konkreten Beispiels zeigen, wie du dich mit Hilfe der XOVI Suite und unserem Know-how erfolgreich diesen Herausforderungen stellen kannst.

Mit der XOVI Suite wichtige Rankings verbessern und stabilisieren

Mustt du auf Rankingverluste reagieren, erhältst du mit der XOVI Suite ein hervorragendes SEO Tool, um deine Sichtbarkeit in den Suchmaschinen zu steigern und zu stabilisieren. Damit du eine bessere Vorstellung davon erhältst, von welchen der vielen Funktionen du besonders profitieren kannst, findest du hier ein paar Beispiele:

Mit Hilfe der XOVI Suite kannst du zum Beispiel:

Lass uns nun am Besten mit einem konkreten Beispiel starten:

Unser Beispiel: Blume2000.de

Stell dir vor ,du betreibst einen eigenen Online-Shop für Blumen und Pflanzen. Du möchtest zu wichtigen Keywords auf den vorderen Positionen in den Suchergebnissen der organischen Suche erscheinen um so mehr Umsatz zu generieren. Damit dir das gelingen kann, hast du bereits eine umfassende Keyword-Recherche durchgeführt, viele hilfreiche Inhalte erstellt und diese entsprechend optimiert und ausgezeichnet.

Deine Webanalyse hat gezeigt, dass einige Rankings bestimmter Keywords für dich besonders umsatzrelevant sind. Daher bist du konstant in Sorge, dass dein Online-Shop diese wichtigen Positionen in Zukunft verlieren könnte und dir so wichtiger Umsatz entgehen wird.

Doch kein Problem! Wir zeigen dir, wie du in nur drei Schritten deine wichtigen Rankings zurückgewinnen kannst:

Schritt 1: Stell dir deinen Rankingwecker

Vielleicht prüfst du bereits täglich manuell, ob deine wichtigen Keywordrankings noch stabil sind, um auf eventuelle Veränderungen sofort reagieren zu können. Da sich dein Online-Shop sehr gut entwickelt und du bereits viele wichtige Rankings besitzt, ist allerdings mittlerweile eine manuelle Überwachung kaum mehr möglich. Mit dem XOVI Keyword-Monitoring kannst du dir einen individuellen Sichtbarkeitsindex aufbauen und die Rankings deiner wichtigen Keywords/URLs mit wenigen Klicks überwachen lassen. Hilfreiche Alerts bei Rankingveränderungen erlauben dir, deine Zeit deutlich produktiver einzusetzen als regelmäßig manuell deine Rankings prüfen zu müssen.

Vom Keyword-Monitoring der XOVI Suite profitieren:

Damit die XOVI Suite deine wichtigen Keywords/Rankings überwachen kann, ist es sehr wichtig, dass du uns diese innerhalb der Suite konkret mitteilst. Dafür bieten wir dir viele unterschiedliche Möglichkeiten. So kannst du beispielsweise:

  • Keywords zum Monitoring hinzufügen, wenn du deine Website als Projekt anlegst
  • Alle deine Keyword-Rankings anzeigen lassen und deine wichtigen Rankings bequem zum Monitoring hinzufügen
  • Keywords direkt aus dem Keyword-Recherche Tool in das Monitoring einfügen
  • Im Bereich „Monitoring“ neue Keywords hinzufügen

Der erste Schritt ist also: Erkenne, dass es überhaupt zu Rankingverlusten gekommen ist.

Screenshot des Keyword Monitoring der XOVI Suite: Neues Keyword hinzufügen

Wir von XOVI legen viel Wert darauf diese verschiedenen Prozesse für dich so intuitiv wie möglich zu gestalten, daher bieten wir dir viele unterschiedliche Wege an um von unseren Tool-Werkzeugen zu profitieren.

Screenshot des Keyword-Monitoring Tools von XOVI

Übrigens: Damit wir deine wichtigen Keywords/Rankings noch präziser monitoren können, kannst du deine Keywords:

  • Schnell und einfach mit einem Haken versehen und so gleich mehrere Keywords zum Monitoring hinzufügen
  • Eine .csv-Datei hochladen und so gleich viele Keywords zum Monitoring hinzufügen

Zudem hast du die Möglichkeit wichtige Einstellungen zu treffen um dein Monitorung noch präziser zu gestalten. Dazu gehören beispielsweise:

  • Definieren an welchen Tagen Crawls durchgeführt werden sollen
  • Verschiedene Suchmaschinen auswählen (Google, Bing, Yandex..)
  • Rankings regional prüfen lassen (Stadt auswählen)
  • Device auswählen (Desktop, Mobile)

Zurück zu unserem Beispiel: Keywords im Monitoring anlegen

Damit auch dein Garten-Online-Shop von unserem Monitoring profitieren kann, solltest du dir am Besten die Zeit nehmen und gleich zu Beginn deiner Optimierungen deine wichtigen Keywords zum Monitoring hinzufügen.

Achte dabei vor allem auf:

  • Die verschiedenen Keyword-Intentionen
  • Fokussiere dich auf die Keywords, die eine conversionfördernde Suchintention enthalten (wie z.B. „bestellen“, „kaufen“, oder auch „vergleichen“) und die so einen direkten Einfluss auf deinen Umsatz haben.

Die konkreten Suchvolumina deiner Keywords

Achte darauf, dass deine „Fokuskeywords“ relevante Suchvolumina aufweisen. Das bedeutet, dass die konkrete Nachfrage deiner Zielgruppen in den Suchmaschinen entsprechend hoch ausfallen sollte um auch wirklich zukünftig von dem organischen Suchmaschinentraffic profitieren zu können.

Deine bereits vorhandenen Rankings

Überlege dir genau welche Dokumente zukünftig im Fokus deiner SEO Strategie stehen werden und welche bereits conversionstarken Traffic generieren. Rankings auf den hinteren Suchergebnisseiten sollten meist (vorerst) vernachlässigt werden. (Fokus!)

Den Wettbewerb

Auch in der Online Marketing Disziplin SEO spielt der Wettbewerb eine gravierende Rolle und sollte daher auch bewusst in deine SEO Strategien miteinbezogen werden. Konzentriere dich am Besten auf die Keywords, bei denen du gute Chancen hast dich gegenüber deinen Wettbewerber:innen in den Suchergebnissen zu behaupten.

ggf. den jeweiligen CpC

Auch wenn der CpC meist in Bezug auf SEO keine Rolle spielt, solltest du diesen bei deiner Keywordrecherche im Hinterkopf behalten, falls du dich zu einem späteren Zeitpunkt dazu entscheiden solltest Werbeanzeigen in den Suchmaschinen zu schalten.

In unserem Beispiel wählen wir Keywords mit bereits guten Positionen in den Suchergebnissen aus, die jeweils ein ausreichendes Suchvolumen besitzen und die zudem eine konkrete Kauf-Intention „Bestellen“ beinhalten. Wir haben uns also alle Rankings von Blume2000.de angesehen und folgende Filter gesetzt („Position“ und „Enthält: „Bestellen“).

Screenshot der angelegten Keywords im Keyword-Monitoring

So sind wir in der Lage, viel schneller die Entwicklungen dieser wichtigen Rankings nachzuvollziehen und haben zudem die jeweiligen Dokumente im Blick, die diese Rankings erzielen. Da diese Rankings entsprechend hohe Suchvolumina, gute Positionen und zudem eine konkrete Kauf-Intention aufweisen, sind diese für uns natürlich besonders wichtig, da über diese Umsatz generiert wird.

Schritt 2: Rankings präzise unter die Lupe nehmen

Nachdem du in Schritt 1 nun deine wichtigen Keywords angelegt hast um so schnellstmöglich über Rankingabstürze informiert zu werden, kommen wir nun zu Schritt 2: Negative Entwicklungen analysieren.

Nicht alle Rankingverluste sind dramatisch, da eine Onlinepräsenz auch Rankings in den Suchergebnissen erzielt, die nicht unternehmensrelevant sind und daher nicht zum Erfolg des Unternehmens beitragen. Wenn allerdings wichtige Conversionrankings einbrechen, dann gilt es diese schnellstmöglich und gezielt zu verbessern. Da du dir die Entwicklungen deiner Rankings bequem in deiner XOVI Suite anschauen kannst, bist du so in der Lage selber zu entscheiden welche Veränderungen für dich relevant sind. Dazu kannst du dir beispielsweise unter „Keywords → Rankingveränderungen → Filter: „Absteiger Keywords“ genau die Keywords anzeigen lassen, die Positionen verloren haben.

Natürlich wirst du auch in deinem Keyword-Monitoring Bereich detailliert darüber informiert, welche deiner wichtigen Keywords/Rankings von negativen Entwicklungen betroffen sind.

Zurück zu unserem Beispiel:
Du stellst also fest, dass ein wichtiges Conversion-Keyword (In diesem Fall: „Blumen-bestellen“) eine Position in den Suchergebnissen verloren hat. Auch wenn deine Onlinepräsenz zu diesem wichtigen Keyword noch auf der ersten Seite in den Suchergebnissen erscheint, so haben diese Veränderungen in der Regel einen erheblichen Einfluss auf den Umsatz.

Screenshot des überwachten Keywords Blumen bestellen mit Rankingveränderung

An dieser Stelle erhältst du den entscheidenden Hinweis, dass mit dem Dokument https://www.blume2000.de/blumen-verschicken/ und dem Keyword „Blumen-bestellen“ etwas nicht stimmt. Daher prüfst du erst einmal wie das konkrete Suchvolumen von „Blumen bestellen“ (ohne Bindestrich) lautet:

Screenshot der Ranking-Historie zum Keyword Blumen bestellen in der XOVI Suite

Alarm! Das Keyword „Blumen bestellen“ weist ein sehr hohes Suchvolumen von 22.200 Suchanfragen pro Monat auf und ist daher für deinen Umsatz sehr entscheidend!

Schritt 3: Erhöhe gezielt die Relevanz deiner URL

Da du nun erkannt hast, dass sich das Ranking zu dem wichtigen Conversion-Keyword negativ entwickelt hat, kannst du nun die URL: https://www.blume2000.de/blumen-verschicken/ optimieren um die Relevanz des Dokuments zu dem Longtail-Keyword „Blumen bestellen“ wieder entsprechend zu erhöhen.

So könntest du beispielsweise:

  • Gezielt Backlinkjuice auf dieses Dokument leiten (interne Verlinkung)
  • Die interne Verlinkung nutzen (Anchortexte) um die Relevanz zu dem Keyword zu erhöhen
  • Prüfen, inwieweit du wichtige Onpage-Faktoren wie Titles, Descriptions, Überschriften, Intentionen, Kontext, Semantik berücksichtigt hast
  • Eine Textoptimierung für den Begriff „Blumen bestellen“ durchführen
  • Die Ladezeit des Dokuments prüfen und mit XOVI verbessern
  • Prüfen, inwieweit die Core Web Vitalis Faktoren berücksichtigt wurden
  • Analysieren wie sich die Rankings zu dem Keyword historisch entwickelt haben
  • Eine URL-Analyse durchführen um noch mehr SEO-Informationen zu erhalten

In unserem Beispiel lässt sich erkennen, dass Blume2000.de bereits mit dem Dokument /blumen-verschicken/ schon lange zu dem Longtail-Keyword „Blumen bestellen“ rankt, das Ranking allerdings regelmäßig Schwankungen unterliegt. Eine gezielte Relevanz-Erhöhung kann sich daher sehr positiv auf das Ranking und so auch auf den Online-Umsatz auswirken.

Wichtig: Wenn du an deinem Dokument arbeitest und dieses mit verschiedenen Werkzeugen und Maßnahmen optimierst, dann sei dir stets bewusst, dass sich die interne Relevanz, die Relevanz für die Suchmaschinen und auch die für die User ändern wird. Wenn du in den Einstellungen deines Monitoring angegeben hast, dass die entsprechenden Keywords/Rankings nur wöchentlich gecrawlt werden sollen, dann kannst du mit der XOVI Suite auch bequem einen URL-Live Check durchführen um noch schneller zu prüfen, wie sich die Rankings deines Dokuments zu dem Keyword deiner Wahl entwickeln.

Diese Möglichkeit findest du unter: „Keywords → Ranking Live-Check

Screenshot der XOVI Suite beim Abfragen einer Domain zum Keyword Blumen bestellen

Für unser konkretes Beispiel würde eine Live-Frage folgendes Ergebnis erzielen:

Screenshot der Anzeige der Live-Position einer bestimmten URL zu einem bestimmten Keyword

Wie du siehst erhältst du mit der XOVI Suite nicht nur ein umfangreiches Werkzeug um deine entscheidenden Rankings zu verbessern, sondern du bist auch schnell in der Lage Rankingabstürze zu erkennen, zu analysieren und effektive Maßnahmen zu erarbeiten um deinen Online-Umsatz wieder zu stabilisieren.

Übrigens: Sollte der Sichtbarkeitswert für dich einen wichtigen SEO KPI darstellen, dann orientiere dich am Besten an dem Wert deines individuellen Sichtbarkeitsindex im Keyword-Monitoring. So wirst du ein deutlich besseres Gefühl dafür erhalten wie sich deine Onlinepräsenz in den Suchmaschinen zu für dich relevanten Suchanfragen entwickelt.

Fazit:

Rankingverluste können gravierende Folgen für deinen Online-Erfolg haben, vor allem wenn deine Rankings einen konkreten Einfluss auf deinen Umsatz haben. Aus diesem Grund ist es essentiell, dass du deine wichtigen Keywords monitorst und dass du schnell und professionell auf die Rankingabstürze reagierst. Wir von XOVI unterstützen dich bestmöglich mit unserer XOVI Suite dabei und stellen dir viele nützliche Werkzeuge und hilfreiche Informationen zur Verfügung, damit du wieder nachhaltig von stabilen Suchmaschinenrankings profitieren kannst.